Modern technology gives us many things.

Medion E64014 im Test: Die Stereo-Anlage von Aldi kann viel und kostet wenig

0 0

Bei der Medion E64014 verspricht schon die Verpackung einen ordentlichen Gegenwert. Die Micro-Stereo-Anlage kostet sogar weniger als so manche der beliebten Bluetooth-Böxchen im Bierdosen-Format, Käufer bekommen damit aber gleich zwei Lautsprecherboxen und ein Steuergerät, auch eine Fernbedienung gehört zum Lieferumfang. Die seidenmatt-schwarzen Gehäuse sind schlicht, die Frontseite des Steuergeräts wirkt angenehm aufgeräumt. Was sich hinter der schmucken Fassade der Stereo-Anlage aus dem Angebot von Aldi verbirgt, hat COMPUTER BILD im Praxis-Test ausprobiert.

Die besten Stereoanlagen

1

Medion E64014 im Test: Die Stereo-Anlage von Aldi kann viel und kostet wenig

2,0 gut Technics Ottava SC-C70 86900

Zum Angebot

2

Medion E64014 im Test: Die Stereo-Anlage von Aldi kann viel und kostet wenig

2,2 gut Denon CEOL N10 48900

Zum Angebot

3

Medion E64014 im Test: Die Stereo-Anlage von Aldi kann viel und kostet wenig

2,8 befriedigend Sony MHC-V82D 64018

Zum Angebot

4

Medion E64014 im Test: Die Stereo-Anlage von Aldi kann viel und kostet wenig

3,0 befriedigend Panasonic SC-TMAX10 18999

Zum Angebot

  • Komplette Liste: Die besten Stereoanlagen

Medion E64014 im Test: Mikro Anlage mit DAB+

Aufbau und Inbetriebnahme der Medion E64014 sind denkbar unkompliziert: Die Lautsprecherkabel sind an den Boxen fest angebracht und haben Stecker an den anderen Enden. Für den Radio-Empfang lässt sich auf der Rückseite eine Teleskopantenne ausziehen. Sehr schön: Außer UKW-Sendern empfängt die Anlage auch Digitalradio (DAB+). Darüber sind fast überall in Deutschland mehr Sender empfangbar, darunter auch neue und abwechslungsreiche Programme, die es auf UKW nicht gibt. Einzelne Speichertasten für die Lieblingssender hat die Medion-Anlage nicht, stattdessen verbirgt sich hinter der Preset-Taste eine Favoritenliste. Mit dem Drehknopf ist das Menü schnell durchgeblättert, im Normalfall dient er zur Lautstärkeeinstellung. Sämtliche Funktionen sind auch mit der mitgelieferten Fernbedienung steuerbar. Die ist schön kompakt, allerdings auch recht klein beschriftet.

Medion E64014 im Test: Die Stereo-Anlage von Aldi kann viel und kostet wenig

Auf der Rückseite der Medion E64014 finden sich Klinkenbuchsen für Kopfhörer und für einen Stereo-Zuspieler. Die Cinch-Stecker an den Lautsprecherkabeln sind unkonventionell, aber weniger fummelig als lose Kabelenden.

Die Medion E64014 kann viel mehr als Radio

An der Anlage selbst gelingt die Bedienung dank des schönen Farb-Displays einfach: Über die Mode-Taste sind die weiteren Betriebsarten wählbar: Die Anlage spielt Musik per Bluetooth ab, auf der Rückseite lässt sich eine beliebige Stereo-Quelle per Klinkenkabel anschließen, etwa ein Fernseher. Musik von USB-Sticks ist ebenfalls abspielbar. Das klappte im Test mit den Dateiformaten MP3, WAF und WMA, nicht aber mit AAC. Zu guter Letzt ist auch ein CD-Spieler eingebaut. Die Schublade braucht etwas Zeit, bis sie dann zügig ausfährt, und auch das Laufwerk gönnt sich die eine oder andere Gedenksekunde. Dann spielt es aber CDs und MP3-CDs praktisch geräuschlos ab.

Medion E64014 im Test: Die Stereo-Anlage von Aldi kann viel und kostet wenig

In der Medion E64014 ist auch ein CD-Spieler eingebaut.

So klingt die Medion E64014

In den Boxen stecken immerhin 6,5 Zentimeter große Breitband-Lautsprecher, Bassreflex-Rohre unterstützen sie bei tiefen Tonlagen. In einem Regal sind die Boxen besonders gut aufgehoben, denn das hilft den sonst eher schwachen Bässen merklich auf die Sprünge. So klingt die Anlage angenehm und tendenziell weich, dank leiser Höhen gibt es keine schrillen Misstöne. Den Vergleich mit ähnlich günstigen Bluetooth-Böxchen gewinnt die Anlage ganz locker. Wer die Boxen sorgfältig und symmetrisch auf gleicher Höhe platziert, wird zudem mit einer schönen Stereo-Abbildung belohnt.

Test-Fazit Medion E64014 (MD 43081)

Mit ihrer umfangreichen Ausstattung lässt die Medion E64014 kaum Wünsche offen. Dank ihrer separaten Stereo-Boxen klingt sie deutlich erwachsener als ähnlich teure Bluetooth-Boxen, auch wenn sie in Bässen und Höhen eher zurückhaltend auftritt. Aldi (Nord und Süd) verkauft das Mikro-Audio-System ab dem 10. Februar für 79,99 Euro.

Quelle: www.computerbild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.