Modern technology gives us many things.

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

0 0

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

Das Profi-Programm kostete bislang 15 US-Dollar – im Monat.

Microsoft hat auf seiner – erneut rein virtuellen – Entwickler-Konferenz Ignite Neuigkeiten zur sogenannten Power Platform vorgestellt. Das ist eine Sammlung von Tools, die IT-Administratoren üblicherweise im Unternehmensbereich einsetzen. Eine kleine Ausnahme macht „Power Automate“ (ehemals Microsoft Flow): Der Dienst automatisiert komplette Geschäftsprozesse, kann aber auch von Normalanwendern zur Automatisierung wiederkehrender Arbeitsprozesse eingesetzt werden – etwa für das zeitgesteuerte Speichern von Daten in der Cloud, den Versand von Push-Benachrichtigungen bei bestimmten Systemereignissen oder die automatische Speicherung von E-Mail-Anhängen. Bislang mussten Privatkunden für Power Automate 15 US-Dollar (umgerechnet 12,40 Euro) monatlich berappen. Ab sofort ist die Software gratis erhältlich. Wie Sie rankommen, verrät COMPUTER BILD.

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

Mit der Power-Automate-App erstellen Sie automatische Windows-Prozesse – und das gänzlich ohne Programmierkenntnisse.

Power Automate Desktop gratis herunterladen

Power Automate ist als Business-Werkzeug ursprünglich über Microsoft 365 verfügbar, siehe Dokumentation. Seit September 2020 gibt es den Dienst aber auch in Form einer Desktop-App. An Bord sind Hunderte von definierten Aktionen („Flows“), mit denen Windows-Nutzer beliebige Prozesse am PC automatisieren. Sie benötigen keine Programmierkenntnisse und müssen sich auch nicht mehr mit der sperrigen Aufgabenverwaltung von Windows herumplagen. Zusätzlich gibt es einen Desktop-Recorder, mit dem Sie einfach gewünschte Aktionen wie „Makros“ aufzeichnen. Das funktioniert sogar im Internet: Wählen Sie beim ersten Start einfach Ihren Browser, um eine entsprechende Erweiterung zu installieren. Interessenten laden die App über den folgenden Link ab sofort gratis herunter.

Power Automate wird Teil von Windows 10

Wer lieber warten möchte, erhält die Software ohnehin wahrscheinlich automatisch. Wie Microsoft im dazugehörigen Blogpost schreibt, wird Power Automate Desktop in den kommenden Wochen Teil der Vorschauversionen von Windows 10 im Windows Insider Programm. Kommt das Tool bei den freiwilligen Testern gut an, dürfte es bald fester Bestandteil von Windows 10 sein. Gut möglich, dass Power Automate bereits mit dem kommenden Herbst-Update 21H2 alle Windows-10-Nutzer erreicht.

Welche Windows-Version kaufen?

1

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

1,6 gut Microsoft Windows 10 Pro 830

Zum Angebot

2

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

2,6 befriedigend Microsoft Windows 10 Home 1014

Zum Angebot

3

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

2,7 befriedigend Microsoft Windows 8.1 Pro 630

Zum Angebot

4

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

3,1 befriedigend Microsoft Windows 8.1 2999

Zum Angebot

5

Microsoft Power Automate Desktop: Automatisierungstool ab sofort gratis

3,4 befriedigend Microsoft Windows 7 Ultimate 1499

Zum Angebot

  • Komplette Liste: Welche Windows-Version kaufen?

Windows 10 21H1 bald verfügbar

Das kommende Frühlings-Update 21H1 hat Microsoft ja bekanntlich schon verteilt, sodass es jederzeit freigeschaltet werden könnte. Den nächsten Schritt bei der Fertigstellung nahm der Konzern jedoch im Windows Insider Programm vor. Wie Microsoft im Windows Blog bekannt gab, wird die aktuelle Beta-Version jetzt nicht mehr als optionales Update angeboten, sondern automatisch installiert. Damit entspricht der Vorgang nun auch dem endgültigen Freigabeprozess für die stabile Windows-10-Version. Diese gibt Microsoft voraussichtlich im Mai 2021 frei.

Quelle: www.computerbild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.