Modern technology gives us many things.

Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, dm und Rossmann betroffen: Das ändert sich jetzt beim Einkaufen

0 14

Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, dm und Rossmann betroffen: Das ändert sich jetzt beim Einkaufen

Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, dm und Rossmann wurden von den neuesten Beschlüssen von Bund und Ländern überrascht. Wir sagen, worauf sich Verbraucher kurz vor Ostern bei Aldi, Lidl, Rewe und Edeka einstellen müssen. Der große Einkaufscheck zu Ostern. Bund und Länder wollen das Infektionsgeschehen drastisch senken. Helfen soll dabei ein totaler Shutdown während der Ostertage. Ab Gründonnerstag soll er gelten. Fünf Tage wird das öffentliche Leben runtergefahren und teilweise werden sogar die Supermärkte geschlossen.

  • Surftipp: Kein Urlaub, keine Lockerungen: Merkel rechtfertigt knallharten Oster-Lockdown

Die Beschlüsse müssen die einzelnen Länder noch in ihre Verordnungen übertragen. Grundsätzlich sieht der Beschluss aber folgende Regelung vor:

  • Gründonnerstag: Einzelhandel geschlossen, inklusive Supermarkt, Discounter und Drogerie
  • Karfreitag: Einzelhandel geschlossen, inklusive Supermarkt, Discounter und Drogerie
  • Karsamstag: Nur Supermärkte dürfen öffnen, Einzelhandel geschlossen inklusive Drogeriemärkte (Rossmann, Müller und dm betroffen)
  • Ostersonntag: Einzelhandel geschlossen, inklusive Supermarkt, Discounter und Drogerie
  • Ostermontag: Einzelhandel geschlossen, inklusive Supermarkt, Discounter und Drogerie

Am Karsamstag bleiben Postfilialen, die bei Edeka und Rewe angedockt sind, geschlossen. Gleiches gilt für Schlüsseldienste bei Real oder Kaufland.Damit nicht genug. Offenbar werden Discounter und Supermärkte Drogerie-Artikel und Non-Food am Karsamstag wegräumen oder absperren. So soll der Verkauf von Putzmitteln, Shampoo und Pflegeprodukten untersagt werden.Die Öffnungszeiten am Karsamstag für Aldi, Lidl, Rewe und Co. unterliegen dem geltenden Ladenöffnungsgesetz des Bundeslandes. Allerdings können Händler sich im Einzelfall auch an der erhöhten Nachfrage der Verbraucher ausrichten. Mit anderen Worten: In einigen Bundesländer könnten die Lebensmitteleinzelhändler am Karsamstag länger öffnen.Drogeriemärkte wie Rossmann, Müller und dm, Baumärkte (Obi, Bauhaus, Hagebau), Möbelhäuser (Ikea, Müller, Paco), Modeläden (Deichmann, H&M, Zara, Pimkie) und Kaufhäuser (Galeria Karstadt Kaufhof) bleiben zwischen Gründonnerstag und Ostermontag geschlossen. Sie zählen nicht zu den „Lebensmitteleinzelhändlern im engeren Sinn“.

  • Praktischer Download: Hier können Sie den gesamten Beschluss als PDF herunterladen

Zum PDF-Download: Neue Corona-Regeln der Bundesregierung

  • Neue Corona Regeln der Bundesregierung (PDF) 22.03.2021

    Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, dm und Rossmann betroffen: Das ändert sich jetzt beim Einkaufen

    1

    Neue Corona Regeln der Bundesregierung (PDF) 22.03.2021

    Die überarbeiteten Corona-Regeln der Bundesregierung sind in diesem PDF aufgelistet.

    CHIP Bewertung: Gut

    zum Download

Wo kann ich für die Ostertage einkaufen?

Nur Geschäfte mit einer Sondergenehmigung dürfen am Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag öffnen. Dazu zählen Tankstellen (beispielsweise mit Rewe Go-Filialen). Auch Supermärkte und Kioske, die in Bahnhöfen oder Flughäfen liegen, könnten an den „Ruhetagen“ Gründonnerstag und Karfreitag öffnen. Die einzelnen Bundesländer könnten hier aber noch Einschränkungen aussprechen.

  • Surftipp: Was sind Ruhetage?

Am Karsamstag dürfen ausschließlich Supermärkte, Obst- und Gemüsehändler, Bäckereien, Fischmärkte, Großhändler, Metzgereien, Delikatessenhändler und Discounter öffnen. Sie zählen zu Lebensmittelhändlern. Einzelne Bundesländer könnten hier noch Sonderregelungen entscheiden.Baumärkte, Kaufhäuser, Möbelhäuser bleiben nach Wunsch des Bund- und Ländergipfels geschlossen. Auch „Click & Collect“ wird vermutlich nicht möglich sein. Der deutsche Handelsverband kritisierte die Maßnahmen scharf. Die Maßnahmen seien „kontraproduktiv“, hieß es auf Anfrage. Den Lebensmittelhandel „symbolisch für einen Tag zuzumachen, hilft im Kampf gegen die Pandemie nicht weiter“.

Online-Lieferung: Bestellungen heute schon aufgeben

Wer sich die Lebensmittel am Karsamstag nach Hause liefern lassen will, sollte sich heute schon darum bemühen. Die Lieferslots bei allen großen Anbietern sind begrenzt und gleichzeitig auch begehrt. Eine Übersicht mit Preisen und Anbietern finden Sie hier.Für den Münchner Süden hatten ausgewählte Rewe-Filialen beispielsweise für den Karsamstag kaum mehr Lieferslots frei. Ein ähnliches Bild gibt es auch in anderen Großstädten. Besonders beliebt ist übrigens auch der Mittwoch (30. März), der Freitag (26. März) und Samstag (27. März).

Quelle: www.chip.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.