Modern technology gives us many things.

Android-Nutzer im Visier: Tückische Malware tarnt sich als Update

0 3

Android-Nutzer im Visier: Tückische Malware tarnt sich als Update

Sicherheitsforscher warnen derzeit vor einer gefährlichen Android-Malware, die sich als harmloses System-Update von Google tarnt. Wird diese installiert, können sich Dritte Fernzugriff auf Ihr Smartphone verschaffen, um so etwa an sensible Nutzerdaten zu kommen. Die Sicherheitsexperten von Zimperium haben eine gefährliche Malware entdeckt, die sensible Daten wie Fotos, Nachrichten von WhatsApp, SMS, Anrufprotokolle oder den Browser-Verlauf von Android-Nutzern bedroht. Die Software tarnt sich als ein offizielles System-Update von Google, ist aber in Wirklichkeit ein Trojaner, über den Angreifer per Fernzugriff Nutzerdaten und -dateien abgreifen können.Um die User zu täuschen, verwendet die Malware sogar das offizielle Google-Logo und die Bezeichnung System-Update, weswegen sie leicht mit einer echten Push-Benachrichtigung von Google verwechselt werden kann. Von der Software werden in Folge nur kleine Datenpakete versendet, um weniger aufzufallen. Diese enthalten dann jedoch die angesprochenen sensiblen Daten, die so in die falschen Hände gelangen können.

Android-Malware: Wer Apps außerhalb des Google Play Stores installiert, ist gefährdet

Android-Nutzer im Visier: Tückische Malware tarnt sich als Update

Die Malware tarnt sich als angebliches Google-Update, um an Nutzerdaten zu gelangen. Bild: Zimperium Installiert wird die Malware ausschließlich aus Quellen von Dritten, also beispielsweise inoffiziellen Webseiten. Wer seine Apps ausschließlich aus dem Google Play Store installiert, sollte auf der sicheren Seite sein.Wer hingegen auch hin und wieder Software von anderen Quellen installiert, sollte vorsichtig sein. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass Android-Nutzer von der Malware per Push-Benachrichtigung darauf hingewiesen werden, dass das System derzeit nach Updates sucht. Von Google kommen solche Benachrichtigungen nie, hier wird lediglich dann ein Hinweis angezeigt, dass ein Update verfügbar und zur Installation bereit ist. Hinzu kommt, dass offenbar im Zusammenhang mit dem angeblichen System-Update eine Push-Nachricht aufploppt, die darauf hinweist, dass das Update durch das Installieren weiterer Apps komplettiert werden solle. Auch hier gilt: Von Google selbst werden derartige Aufforderungen nie auf Ihrem Handy angezeigt werden.

Gute Sicherheits-Software: Auch auf dem Smartphone wichtig

Bereits 2016 wurde erstmals mehr mobiler als stationärer Traffic gemessen – ein Trend, der bis heute anhält und sich mit den kommenden Jahren wohl weiter verstärkt. Doch je stärker die Mobilgeräte für Verbraucher in den Fokus rücken, desto interessanter wird für Cyber-Kriminelle die Entwicklung von betrügerischer Software, da die potenzielle Zielgruppe mit jedem Tag größer wird.Umso wichtiger ist es inzwischen, nicht mehr nur seinen PC, sondern auch das Smartphone neben Google Play Protect mit einer guten Sicherheitssoftware auszurüsten. Für Android existieren dafür verschiedene Gratis-Apps wie zum Beispiel Sophos Mobile Security, Avira Antivirus 2020 oder WeSecure Antivirus Free, die Sie kostenlos bei CHIP herunterladen können.

Starker Virenschutz aus Deutschland

  • Android-Nutzer im Visier: Tückische Malware tarnt sich als Update

    Quelle: Avira

    Avira Antivirus für alle Geräte

    Ob Android, iOS, Windows oder Mac: Avira bietet für jede Plattform die passende Antivirus-Lösung. Von der kostenlosen App bis hin zum Premiumpaket mit vollständigem Online-Schutz.

Quelle: www.chip.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.