Modern technology gives us many things.

Samsung Galaxy Note 21: Verwirrung um Release geht weiter

0 1

Samsung Galaxy Note 21: Verwirrung um Release geht weiter

Bezüglich eines Releases des Samsung Galaxy Note 21 im Jahr 2021 herrscht weiter Verwirrung: Deuteten Interviews von Samsung-Offiziellen bisher eher darauf hin, dass man die Reihe einstellen wird, wird nun berichtet, dass man die Serie auch im neuen Jahr noch fortführen wird. Mehr dazu erfahren Sie hier im Text. Im Video sehen Sie außerdem unseren Test zum kürzlich erschienenen Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G. Die Lage erschien eigentlich klar: Nach dem Release des Galaxy Note 20 deutete alles darauf hin, dass Samsung die Phablet-Reihe künftig einstellen wird. Stattdessen schien man die von den Note-Modellen beliebten Features wie den S-Pen in der S- und Fold-Serie unterbringen zu wollen, was etwa der Samsung Mobile Chef TM Roh in einem Interview auch durchblicken liest.In einem Gespräch mit einem koreanischen Magazin wies ein Samsung-Offizieller nun jedoch darauf hin, dass die Aufnahme von S-Pen und Co. in anderen Smartphone-Serien des Herstellers kein festes Indiz dafür sei, dass man die Note-Reihe einstellen wird, wie Android Authority berichtet.

Release des Galaxy Note 21: Widersprüchliche Informationen im Wochentakt

Samsung Galaxy Note 21: Verwirrung um Release geht weiter

Wird Samsung im Jahr 2021 einen Nachfolger des Galaxy Note 20 präsentieren? CHIP/Jonathan Weissenberger Die Verwirrung um die Weiterführung der Note-Reihe geht damit in eine neue Runde. In den vergangenen Wochen und Monaten war in unterschiedlichen Quellen, die sich zum Teil auf Branchen-Insider, zum Teil aber auch auf Samsung-Angestellte bezogen, sowohl von einer Weiterführung als auch zu einer Einstellung der Serie zu lesen. Erst vor wenigen Wochen war etwa ein Bericht aufgetaucht, wonach Samsung ein mögliches Galaxy Note 21 mit einer speziellen Kamera-Technik ausstatten könnte. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Artikel.

Eine Quelle: www.chip.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.