Modern technology gives us many things.

Apps für draußen | c’t uplink 38.0

0 1

Draußen in der Natur wird das Smartphone zum praktischen Lotsen, zum Pflanzen- und Vogelexperten, zum Notfallhelfer und zum Spielleiter.

c’t Magazin Von

  • Pina Merkert

Bei Problemen mit der Wiedergabe des Videos aktivieren Sie bitte JavaScript

c't uplink #38 | Outdoor-Apps c't uplink – der Podcast aus Nerdistan


    Apps für draußen | c't uplink 38.0

Den wöchentlichen c't-Podcast c't uplink gibt es …

  • im c't-Blog
  • bei YouTube
  • bei iTunes (Audio)
  • bei iTunes (Video)
  • bei Google Podcasts (Audio)
  • als RSS-Feed (Audio)
  • als RSS-Feed (Video)

Die Natur erwacht; der Frühling ist da! Die Bäume treiben aus, es brummt und zwitschert zwischen Halmen und Ästen. Die Natur lädt zum Entdecken ein und der Mensch sollte der Einladung folgen. Das Smartphone hilft dabei, den optimalen Weg zu finden, stellt spielerische Herausforderungen, erkennt Wildblumen und Vogelstimmen, warnt vor Extremwetter und holt Hilfe bei einem Notfall.

So vielseitig wird der Taschencomputer dank raffinierter Apps, die GPS-Empfänger, Lagesensor, Kamera und Mikrofon für ihre Dienste einspannen. Das klappt erstaunlich gut und ohne Zusatzhardware vom teuren iPhone bis zum Android-Schnäppchen unter 200 Euro.

Kim Sartorius hat viele Apps für Touren mit Zweirad, Rucksack oder Laufschuhen getestet. Die nutzen meist das hervorragende Kartenmaterial von OpenStreepMap, das auch kleine Pfade kennt. Entlang derer planen sie Touren zu Sehenswürdigkeiten und idyllischen Geheimtipps. Im Gelände helfen sie, die geplanten Wege zu finden und motivieren mit Statistiken zu Distanz, Höhenmetern und Geschwindigkeit. Abseits der Heimat helfen von anderen Nutzern empfohlene Strecken bei der Planung des Ausflugs.

Damit der in den Alpen nicht zum Albtraum wird, gibt es Warn-Apps gegen Extremwetter und unerwartete Schneefelder. Notruf-Apps können den per GPS bestimmten Standort direkt an Rettungsdienste schicken und nennen Stellen, zu denen Retter leichter vordringen. Andrea Trinkwalder erklärt, welche Apps man zur Sicherheit installieren sollte.

Holger Bleich wandelt auf dem Pfad der Erkenntnis, denn die von ihm getesteten Apps erkennen Pflanzen, Schmetterlinge und Vogelstimmen. So wird der Ausflug ins Grüne zum lehrreichen Abenteuer – besonders für Kinder. Fernsicht-Fans können außerdem mit Augmented Reality die Gipfel rund um den Aussichtspunkt benennen und Freunde der Nacht sich die Sternbilder erklären lassen.

Wer jetzt immer noch keine Lust hat, rauszugehen, kann sich von den Spielen motivieren lassen, die Jo Bager getestet hat. Geocaching lädt zur realen Schatzsuche ein. Die „Caches“ sind nämlich symbolische, oft in kleinen Tupperdosen versteckte Schätze, die es zu finden gilt. Mit Ingress kann man sich in den virtuellen Kampf zwischen Grün und Blau werfen: Bei dem Spiel muss man mit dem Smartphone für eine der beiden Farben Portale erobern und dabei gegen und mit Tausenden anderen Spielern auf der ganzen Welt antreten. Der Clou dabei: Man muss wirklich zum Portal hinlaufen, um es erobern zu können. Ganz ähnlich funktioniert Pokémon Go, bei dem man in der echten Welt virtuelle Monster fängt, zähmt und in virtuellen Arenen gegen die Pokémons anderer Spieler antreten lässt.

Mit dabei: Andrea Trinkwalder, Kim Sartorius, Holger Bleich, Jo Bager und Pina Merkert

Die c’t 12/2021 gibt’s am Kiosk, im Browser und in der c’t-App für iOS und Android.

Artikel zur Sendung:

  • Kleine Fluchten – Tagesausflüge mit dem Smartphone organisieren (c't 12/2021, S. 50)
  • Wünschelrouten – Outdoor-Apps zur Routenplanung und Navigation (c't 12/2021, S. 54)
  • Mit Vergnügen draußen – Verführungen zum Rausgehen (c't 12/2021, S. 58)
  • Schweizer Messer – Apps und Webdienste für alle (Not-)Fälle (c't 12/2021, S. 62)
  • Forscherdrang Apps zur Erkundung von Flora und Fauna (c't 12/2021, S. 64)

Übrigens: Unser neuer YouTube-Channel c't 3003 ist ab sofort abonnierbar; in der aktuellen Folge hat ⁨Jan-Keno Janssen sein Bewusstsein in den Computer übertragen – sehr zum Amüsement der c’t-Redaktion.

=== Anzeige / Sponsorenhinweis ===

adesso – Chancengeber für deine Zukunft

Du willst einsteigen, wo Zukunft programmiert wird? Dann gestalte mit uns die Digitalisierungswelt von morgen! Wir gehören für Newcomer und Professionals zu den Top-Adressen in der IT-Welt. Bei adesso machen die Menschen den Unterschied – und den Erfolg. Und die Perspektiven stimmen. Auf karriere.adesso.de erfährst Du mehr.

=== Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===


    Apps für draußen | c't uplink 38.0


    Apps für draußen | c't uplink 38.0

(pmk)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.