Modern technology gives us many things.

Bericht: Samsung plant eigenen Laptop-Prozessor mit AMD-Grafik noch dieses Jahr

0 0

Neuer Samsung Exynos-Chip aus der 5-Nanometer-Fertigung soll in der zweiten Jahreshälfte kommen – geeignet sowohl für Notebooks als auch Smartphones.


    Bericht: Samsung plant eigenen Laptop-Prozessor mit AMD-Grafik noch dieses Jahr

(Bild: cherezoff / Shutterstock.com)

Von

  • Frank Schräer

Samsung arbeitet angeblich an einem neuen Prozessor, der sowohl für Smartphones als auch Notebooks geeignet sein soll. Der Chip soll über eine gemeinsam mit AMD entwickelte Grafikeinheit verfügen und in 5-Nanometer-Technologie gefertigt werden. Das berichtet die Korea Economic Daily unter Berufung auf Quellen aus der Branche.

Der Mobilprozessor soll unter dem bisherigen Produktnamen Exynos laufen und in der zweiten Hälfte dieses Jahres vorgestellt werden. Damit wäre Samsung laut Korea Economic Daily der erste Hersteller aktueller Windows-Laptops mit eigenem Chip. Derzeit werden Samsungs Exynos-Chips ausschließlich in den eigenen Smartphones und in vereinzelten Handymodellen anderer Marken wie Vivo aus China eingesetzt.

Einzelheiten zu dem neuen Exynos-Chip für Handys und Laptops gibt es bislang noch kaum, aber die Quellen sprechen von "verbesserten Funktionen sowie außergewöhnlicher Rechenleistung und Batterieeffizienz durch Verwendung der 5-Nanometer-Technologie". Bislang nutzen Samsungs Chips sowohl bei den Prozessor- als auch Grafikeinheiten die Architekturen von Arm, aber die Grafikeinheit des neuen Chips soll zusammen mit AMD entwickelt worden sein.

Vor fast zwei Jahren hat Samsung AMDs RDNA-Grafik lizenziert – für "Smartphones und andere Mobilgeräte". Bislang hat diese Kooperation noch keine Früchte in Form konkreter Produkte getragen. Anfang dieses Jahres zur Vorstellung des Samsung Exynos 2100 Smartphone-Prozessor fürs Galaxy S21 hieß es, dass die darauffolgende Generation des Exynos-Topmodells mit GPU-Technik von AMD erscheinen soll – allerdings erst ab 2022.

Lesen Sie auch


    Bericht: Samsung plant eigenen Laptop-Prozessor mit AMD-Grafik noch dieses Jahr

Mit einem eigenen Laptop-Prozessor tritt Samsung direkt gegen Qualcomms Snapdragon 8cx an. Dieser ARM-Prozessor für Notebooks wurde Ende 2018 vorgestellt, hat bislang allerdings wenig Freunde unter den Laptop-Herstellern gefunden. Interessanterweise hat sich Samsung als einer der Wenigen offiziell zum Snapdragon 8cx bekannt. Er steckt im Galaxy Book S, das allerdings hierzulande auch nur mit Intel- statt Snapdragon-Prozessor erhältlich ist. Qualcomm arbeitet derzeit an einem Nachfolger. Ein Snapdragon Notebook-Prozessoren mit eigenen CPU-Kernen soll ab 2022 erhältlich sein.

Apple könnte als Samsungs Vorbild gedient haben, denn Apple hat letzten Herbst neue Macs mit selbst entwickelten ARM-Prozessoren vorgestellt. Damit begann der Ablösungsprozess von Intel, die zuvor jahrelang die Chips für Macs und MacBooks geliefert haben.

Lesen Sie auch


    Bericht: Samsung plant eigenen Laptop-Prozessor mit AMD-Grafik noch dieses Jahr

Der kommende Exynos-Chip für Notebooks ist übrigens nicht der erste Laptop-Chip von Samsung. Schon 2012 wurde ein 249-Dollar-Chromebook mit ARM Cortex-A15 vorgestellt. Darin steckt statt eines x86-Prozessors der Samsung Exynos 5250. Dieser Zweikern-Chip wurde auch im damaligen Google Nexus 10 Tablet sowie diversen Chromebooks von HP eingesetzt.

(fds)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.