Modern technology gives us many things.

betterCode() Java 17: Onlinekonferenz hilft bei Migration aufs neue LTS-Release

0 0

Eine neue Heise-Konferenz verspricht Informationen und Hilfestellungen, um das kommende Java-Release mit Long-Term Support einschätzen zu können.


    betterCode() Java 17: Onlinekonferenz hilft bei Migration aufs neue LTS-Release


    betterCode() Java 17: Onlinekonferenz hilft bei Migration aufs neue LTS-Release

Developer Von

  • Alexander Neumann

Seit dem letzten LTS-Release (Long-Term Support) der Programmiersprache Java sind fast drei Jahre vergangen. Nun erscheint am 14. September mit Java 17 die nächste große Java-Version, die den LTS-Status hat. Genau an dem Tag werden heise Developer und dpunkt.verlag mit der betterCode() Java 17 eine Onlinekonferenz ausrichten, die sich mit diesem neuen Plattform-Release auseinandersetzt. Website beziehungsweise Ticketverkauf sind nun an den Start gegangen.

Die neue LTS-Version wird für die nächste Zeit die Referenz für eine gesicherte Java-Entwicklung sein. Die seit Java 11 hinzugekommenen Neuerungen sollen dafür sorgen, dass Java weiterhin zeitgemäß und eine der verbreitetsten Programmiersprachen bleibt – der großen Konkurrenz zum Trotz.

Das Programm der Konferenz bietet einen tiefgehenden Einblick in die Neuerungen und will wertvolle Hilfen für eine künftige Java-Unternehmensstrategie beziehungsweise bei der Migration von schon oder bald veralteten Java-Systemen bieten. Letzteres ist vor allem relevant, weil Java 8 und Java 9 zwar immer noch eingesetzt werden, aber teilweise gar nicht mehr beziehungsweise schon bald nicht mehr oder nur noch teuer mit Supportleistungen unterstützt werden.

Deswegen gibt es Vorträge zu den Neuerungen von Java 17, dem OpenJDK, unterschiedlichen Java-Distributionen und dem Java-Ökosystem, Migrationsszenarien, vor allem aber in sogenannten Deep Dives eine tiefgehende Behandlung der wichtigsten Features, die seit Java 11 dazugekommen sind, sodass Teilnehmende ein klares Verständnis davon bekommen, was ihnen das moderne Java bringt.

Referenten der sich über den Tag streckenden Konferenz wie Wolfgang Weigend, Hendrik Ebbers, Falk Sippach, Sandra Gerberding, Gunnar Morling und Benjamin Schmid sind in der deutschsprachigen Java-Community bekannt und wirken beispielsweise auch an der JavaLand-Konferenz, der vermutlich größten und wichtigsten deutschen Java-Konferenz mit.

Die Konferenz gibt es bis zum 23. August zum Frühbuchertarif für 149 Euro (alle Preise zzgl. MwSt.), zusätzlich wird ein ganztägiger Workshop angeboten, der die Neuerungen praxisnah beleuchtet. Er kostet 449 Euro. Wer im Team teilnehmen möchte, kann darüber hinaus auf Anfrage von Gruppenrabatten profitieren.

(ane)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.