Modern technology gives us many things.

Chef Infra Client 17 ebnet den Weg zu Policy as Code

0 2

Das Update der Konfigurationsmanagementsoftware verspricht eine stärkere Integration aller Tools auf Basis einer gemeinsamen Sprache.


    Chef Infra Client 17 ebnet den Weg zu Policy as Code

(Bild: whiteMocca/Shutterstock.com)

Developer Von

  • Matthias Parbel

Das zu Progress gehörende Unternehmen Chef Software hat ein Update seiner Konfigurationsmanagementsoftware vorgelegt: Chef Infra Client 17 soll Infrastrukturverwaltung und Compliance vereinen, um den Weg von der klassischen Infrastructure as Code (IaC) hin zu Policy as Code (PaC) zu ebnen. Dazu integriert das Release die Chef Infra Client Compliance Phase, die das bisherige Audit Cookbook ersetzt.

Seit der Übernahme durch Progress im Herbst 2020 bemüht sich Chef Software um eine grundlegende Neustrukturierung seines Anwendungsportfolios, mit dem Ziel der Konsolidierung und stärkeren Integration einzelner Werkzeuge. Mit der Freigabe von Chef Infra Client 17 soll nun ein gemeinsames Framework für alle Infrastrukturteams in einem Unternehmen entstehen, das IaC und Compliance-Code in einer Pipeline, respektive einem Entwicklungsprozess zusammenführt. Via InSpec-Engine lassen sich Compliance und Audit Reporting im Chef Infra Client ausführen und durchsetzen. Von der Infrastruktur- und Compliance-Policy (Chef Workstation) über deren Umsetzung (Chef Infra Client) bis hin zur Überwachung mit Chef Automate entsteht so ein durchgängiger Workflow im Sinne eines PaC-Ansatzes.


    Chef Infra Client 17 ebnet den Weg zu Policy as Code

Durchgängiger Workflow von der Policy (Chef Workstation) über die Umsetzung (Chef Infra Client) bis zur Kontrolle (Chef Automate).

(Bild: Chef Software)

Um die Korrektheit und Sicherheit des von Anwenderinnen und Anwendern geschriebenen Codes gewährleisten zu können, hat Chef die drei wichtigen Testwerkzeuge seiner Plattform – Chef Cookstyle, Test Kitchen und Chef InSpec – weiter optimiert. Cookstyle stellt nun rund 40 neue Cops zur Verfügung, die unter anderen helfen, die Lesbarkeit des Codes automatisch zu verbessern, Fehler zu reduzieren, neue und verbesserte Pattern zu übernehmen und bei notwendigen Upgrades des Chef Infra Clients gegebenenfalls auftretende Deprecations zu berücksichtigen.

Test Kitchen zum Ausführen und Validieren des Infrastrukturcodes lässt sich nun auf mehr Plattformen (Cloud und Hypervisor) einsetzen und erlaubt eine stabilere parallele Verarbeitung von Tests. Darüber hinaus verwendet Test Kitchen jetzt die gleiche Sprache wie InSpec, sodass sich beide Tools für Infrastruktur- und Compliance-Tests im gleichen Prozess kombinieren lassen.

Einen kompletten Überblick bieten die Release Notes zu Chef Infra Client 17 sowie der Blogbeitrag zur neuen Version.

(map)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.