Modern technology gives us many things.

Datenanalyse, Container und Redshift: AWS erhält drei neue Tools

0 0

Lokal oder in der Cloud – mit AWS ECS Anywhere lassen sich Container standortunabhängig verwalten. Neu sind ferner Kinesis Data Analtics Studio und Redshift ML.


    Datenanalyse, Container und Redshift: AWS erhält drei neue Tools

(Bild: Michael Vi/Shutterstock.com)

iX Magazin Von

  • Michaela Gebauer

Amazon führt für seine Cloud-Plattform AWS drei neue Tools ein: Kinesis Data Analytics Studio, ECS Anywhere und Redshift ML.

Kinesis Data Analtics Studio bietet eine Cloud-basierte Option, Daten-Streams in Echtzeit auf Basis von Apache Flink zu bearbeiten und zu analysieren. So können Kunden auf einer Konsole einen Kinesis-Daten-Stream auswählen und mit einem Klick das sogenannte Kinesis Data Analytics Studio Notebook starten. In letzterem erfolgt die Analyse des Daten-Streams mittels SQL-Abfragen und Python- oder Scala-Programmen. Kunden können dann das Ergebnis zu einer produktiven Stream-Processing-Anwendung befördern – ohne zusätzlichen Entwicklungsaufwand zu betreiben. Wie das Tool genau funktioniert, ist auf der offiziellen AWS-Website erklärt.

Der neue Amazon Elastic Container Service (ECS) Anywhere ist ein vollständig verwalteter Container-Orchestrierungs-Service, der auf einer vom Kunden bereitgestellten Infrastruktur ausgeführt wird. Dadurch haben Kunden die Möglichkeit, ihre lokalen Container zu verwalten. So müssen sie nicht mehr unterschiedliche Tools für ihre AWS- und lokalen Umgebungen wie auch für ihre separaten Container-Orchestrierungssoftware verwenden.

Amazon ECS Anywhere setzt damit ein Plus auf den seit 2014 bestehenden Container Service Amazon ECS. Damit Entwickler direkt auf das neue System umsteigen können, bietet AWS ein "Getting Started"-Tutorial an.

Amazon Redshift ML unterstützt Kunden nun auch beim Erstellen, Trainieren und Bereitstellen von Modellen für maschinelles Lernen. Dies geschieht über einfache SQL-Abfragen. Darin definiert der Kunde einen Eingabewert, den er für das Trainieren des Modells benötigt und definiert einen Ausgabewert, den er vorhergesagt bekommen möchte.

Amazon Redshift ML ist eine Erweiterung des Tools Amazon Redshift. Redshift ist ein vollständig verwalteter Petabyte-Data-Warehousing-Service auf Unternehmensniveau. Damit können Kunden Exabytes an strukturierten und halbstrukturierten Daten mithilfe von standardmäßigen SQL-Anweisungen abfragen und kombinieren. Das Programm speichert die Abfrageergebnisse in Apache-Parquet-Formate ab, damit Kunden weitere Analysen mit anderen Analyse-Services durchführen können.

Die Tools rund um AWS entwickeln sich im rasanten Tempo weiter. Einen Überblick gibt es auf der AWS-Themenseite.


    Datenanalyse, Container und Redshift: AWS erhält drei neue Tools


    Datenanalyse, Container und Redshift: AWS erhält drei neue Tools

(mig)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.