Modern technology gives us many things.

Delta Air Lines plant kostenloses WLAN im Flugzeug

0 1

Delta installiert in 300 Flugzeugen Viasat-Modems. Das bringt Bandbreite für viele Videostreams gleichzeitig. Eines Tages soll die Nutzung gebührenfrei sein.


    Delta Air Lines plant kostenloses WLAN im Flugzeug

Modell einer Boeing 717 Deltas

(Bild: Daniel AJ Sokolov)

Von

  • Frank Schräer

Die US-amerikanische Fluggesellschaft Delta Air Lines wird einen großen Teil ihrer Flotte mit Satellitentechnik von Viasat ausstatten. Ab Sommer diesen Jahres bieten über 300 Flugzeuge dann High-Speed-WLAN, allerdings zumindest anfangs noch wie gewohnt gegen Gebühr. Nur Nachrichtendienste sollen wie bislang kostenlos sein. Gratis-WLAN ist in Planung.

Delta hat kostenlosen Internetzugang im Frühling 2019 auf nordamerikanischen Inlandsflügen getestet, um Erfahrung zu sammeln. Dabei hat die Fluggesellschaft mit Gogo Inflight Internet zusammen gearbeitet, einem US-amerikanischer Betreiber von Kommunikationsdienstleistungen an Bord von Flugzeugen. Gogo bietet WLAN gegen Gebühr auf verschiedenen Fluglinien und Flughäfen an.

Lesen Sie auch

Das war ein erster Schritt zum Gratis-WLAN im Flugzeug. Das wird bislang nur von wenigen Fluglinien angeboten, und dann meist nur ausgewählten Passagieren zum Beispiel in der Business-Class oder Vielfliegern. Ob Gogo Inflight Internet dem Gratis-WLAN-Angebot nicht gewachsen war, verrät Delta nicht, aber mit Viasat holt man nun einen Konkurrenten an Bord. Allerdings will Delta nach eigenen Angaben sowohl mit Gogo als auch Viasat weiter zusammenarbeiten.

Viasat lässt bereits einige Kommunikationssatelliten um die Erde kreisen, die je nach Generation unterschiedliche Bandbreiten bieten. So ermöglicht ViaSat-1 ungefähr 140 Gigabit pro Sekunde und ViaSat-2 etwa 260 GBit/s. Im letzten Jahr hinzugekommen sind drei neue ViaSat-3 Satelliten, die jeweils eine Kapazität von 1 Terabit pro Sekunde bieten, also fast das Vierfache des ViaSat-2.

Delta will sein schnelleres WLAN per Satellit zunächst in über 300 Schmalrumpfflugzeugen der Klassen Airbus A321ceo, Boeing 737-900ER und ausgewählten Boeing 757-200 einsetzen. Weitere Flugzeuge sollen folgen. Neben der Satellitentechnik haben die A321ceo Flugzeuge auch Stromanschlüsse in jeder Sitzreihe.

Laut Delta werden Passagiere über Viasat Videos streamen können wie zu Hause auch. Gesprächsverbindungen mittels Voice-over-IP bleiben jedoch nach US-Recht verboten. Trotz der Investitionen in neue Satellitenmodems für mehr Bandbreite investiert Delta auch in zusätzliche Bildschirme an den Rückseiten der Sitze. Viele andere Fluggesellschaften haben in den letzten Jahren Bordunterhaltungssysteme und Bildschirme ausgebaut, um Treibstoff zu sparen. Sie verweisen darauf, dass immer mehr Fluggäste sowieso ihre eigenen Geräte mitbringen.

Delta ist gemessen an Passagierkilometern (2019) und Anzahl an Flugzeugen die weltweit zweitgrößte, aber nach Umsatz, Gewinn und Marktkapitalisierung die größte Fluggesellschaft der Welt. Wann das versprochene Gratis-WLAN im Flugzeug verfügbar sein wird, hat Delta noch nicht verraten. Zumindest zur Einführung von Viasat-Internet im Sommer diesen Jahres wird der Internetzugang noch kostenpflichtig sein.

(fds)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.