Modern technology gives us many things.

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

0 1

Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem 4D, Apache Beam und Wicket, ML.NET, Amazon, Pharo sowie QuinScape.


    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen


    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Developer Von

  • Madeleine Domogalla
  • Silke Hahn
  • Matthias Parbel
  • Maika Möbus
  • Rainald Menge-Sonnentag

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Tage:

  • Der Softwarehersteller 4D hat Version 19 seiner Entwicklungsumgebung vorgelegt. Das neue Release übernimmt die Rolle der nächsten LTS-Version, bringt aber auch einige Neuerungen. 4D v19 läuft auf Apple Silicon, importiert und exportiert .docx-Dateien und stellt neue Funktionen für ORDA (Object Relational Data Access) bereit.
  • Das aus Googles Cloud Dataflow SDK hervorgegangene Apache Beam arbeitet in Version 2.31 nun mit Flink 1.13, Support für Flink 1.10 entfällt dafür. Weitere Neuerungen betreffen den DatastoreIO-Connector: Schreib- und Löschvorgänge starten jetzt automatisch schrittweise.
  • Für das plattformübergreifende Machine-Learning-Framework ML.NET liegt mit 1.6 eine neue Version vor. Das Update bringt Unterstützung für Apple Silicon, ARM und ARM64 sowie die Möglichkeit, einen temporären Pfad festzulegen, den ML.NET verwenden soll.
  • Version 9.0 der quelloffenen Smalltalk-Implementierung Pharo liegt vor und bringt einige Neuerungen mit sich. Das Entwicklerteam hat das Spec UI Framework offenbar vollständig neugestaltet und neue Tools hinzugefügt. Apple Silicon und ARM 64-Bit werden nun ebenfalls unterstützt.
  • Amazon hat bekanntgegeben, dass Kunden ab sofort mit dem AWS Toolkit for JetBrains, ein Open-Source-Plug-in, in Go und TypeScript geschriebene AWS-Lambda-Funktionen aus den Entwicklungsumgebungen GoLand, WebStrom und IntelliJ IDEA Ultimate heraus erstellen, lokal debuggen und deployen können.
  • Die auf Data und Analytics spezialisierte QuinScape GmbH integriert die automatisierte Datenmanagement-Plattform von TimeXtender in ihr Portfolio. Über rund 200 Konnektoren lassen sich dadurch nun Daten aus unterschiedlichsten Quellen einbinden.
  • Sicherer Code: Über ein neues Plug-in bindet Cloudogu Lerninhalte von Secure Code Warrior kontextbezogen in Pull Requests des Source-Code-Management-Tools SCM-Manager ein.
  • In Version 9.13.0 des komponentenorientierten Webframework Apache Wicket hat das Team einige Bugs behoben – darunter Fehler bei AutoCompleteTextField und FileSystemResource.java.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail.

(map)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.