Modern technology gives us many things.

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

0 1

Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem die Library MoneyPHP 4.0, Quarkus, Argo Rollouts und die OW2con’21.


    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Developer Von

  • Madeleine Domogalla
  • Silke Hahn
  • Matthias Parbel
  • Rainald Menge-Sonnentag

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Tage:

  • IT-Dienstleister Avenga stellt sein API-Gateway Couper quelloffen unter MIT-Lizenz zur Verfügung. Der Couper-Quellcode liegt auf GitHub frei zugänglich parat.
  • Das PostgreSQL-Team hat eine Reihe von Foreign Data Wrapper aktualisiert und neue Major Releases von SQLite fdw 2.0, InfluxDB fdw 1.0 sowie GridDB fdw 2.0 vorgelegt.
  • Microsoft hat die Implementierung von C++20 Ranges in Visual Studio 2019 Version 16.10 vollständig abgeschlossen.
  • Die Apache Software Foundation hat Version 1.0.0 von Qpid JMS fertiggestellt. Der auf der Protokoll-Engine Qpid Proton aufbauende Client für den Java Message Service 2.0 bietet unter anderem verbessertes Logging bei Verbindungsunterbrechungen.
  • Neben dem vollständig verwalteten Kafka-Dienst Confluent Cloud steht mit Confluent for Kubernetes nun auch ein On-Premises nutzbarer Service für den Enterprise-Einsatz der Kafka-Plattform zur Verfügung.
  • Die zweite Hauptversion des JavaScript-Frameworks Quarkus nähert sich der Vollendung: Der Release Candidate 2 unterstützt Plattform-Streams im Registry-Client, erlaubt es Nutzern, Opaque Tokens zu blockieren und bietet einen neuen Scheduler zum Einsatz von Klassen-Prädikaten. Quarkus 2.0 wird Änderungen im Command Line Interface (CLI) enthalten, von neuen Befehlen über eine Autovervollständigung via TAB bis hin zu neuen Konfigurationsoptionen.
  • Version 4.0 der PHP-Library MoneyPHP ist erschienen. Grundlage des Projekts sind die Money Patterns aus Fowlers "Patterns of Enterprise Application Architecture" (2002). Wer testen mag, wie damit Geldtransaktionen, das Umtauschen von Währungen (einschließlich Swap-Implementierung) und Geldformatieren sowie das Anlegen von Währungsdepots (einschließlich ISO-Währungen) funktionieren, für den lohnt sich ein Blick in die Dokumentation.
  • Argo Rollouts 1.0 ist da und wartet unter anderem mit einem Dashboard auf, das den "Gesundheitszustand" neuer Releases visualisiert. Der Deployment-Controller soll eine Lücke in Kubernetes-Deployments schließen und kommt oft in Verbindung mit Argo CD (Continuous Delivery) zum Einsatz. Das Projekt ist Teil der Cloud Native Computing Foundation.
  • Telerik hat das Telerik UI für WinUI vorgestellt. Release R2.2021 gilt laut Hersteller als die umfassendste Blazor-UI-Komponenten-Suite und enthält über 30 Neuerungen von All.NET bis hin zu den JavaScript Grids. Parallel zu der gut gefüllten Toolbox ist auch Kendo UI R2.2021 für Angular erschienen. Wer die neuen Versionen ausprobieren möchte, kann sie testen – auf der Website stehen außerdem Upgrademöglichkeiten und vertiefende Informationen bereit.
  • Abschließend noch zwei Veranstaltungshinweise: Das Legacy & Innovation Meetup hat nächsten Mittwoch Carina Haupt ("Rocket Science – Legacy Hardware meets innovative Missions") und Frank Grzesiak-Mau ("Legacy-Love: Eigendynamik bei der Modernisierung von Legacy-Systemen") zu Gast. Los geht es um 18.30 Uhr. Wer sich heute Abend noch meldet, hat die Chance, ein Paket mit Bier und Burger für die Veranstaltung am 2. Juni zugesendet zu bekommen.
  • Vom 23. bis 24. Juni findet die OW2con'21 statt, die Konferenz hat sich die Förderung von Open-Source-Standards für digitale Souveränität in Europa auf die Fahnen geschrieben. Neben technischen Deep Dives bietet das Programm auch Vorschläge für politische Rahmenbedingungen und diskutiert, wie Open-Source-Technologien Wege aus struktureller Abhängigkeit von Big Tech und Big Money bieten. Die diesjährige Ausgabe der Online-Konferenz steht unter dem Motto "Leveraging the European Open Source Ecosystem".

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail.

(map)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.