Modern technology gives us many things.

Gaming-Prozessoren: Alle Ryzen-5000-CPUs unterschreiten AMDs Preisempfehlung

0 0

AMDs AM4-Topmodell Ryzen 9 5950X schafft es als letzter Prozessor aus der aktuellen Generation unter die UVP – er kostet rund 760 statt 800 Euro.


    Gaming-Prozessoren: Alle Ryzen-5000-CPUs unterschreiten AMDs Preisempfehlung


    Gaming-Prozessoren: Alle Ryzen-5000-CPUs unterschreiten AMDs Preisempfehlung

(Bild: c’t)

Von

  • Mark Mantel

Nach monatelangen Lieferschwierigkeiten hat sich die Verkaufssituation bei AMDs schnellstem Desktop-Prozessor mit der CPU-Fassung AM4, dem Ryzen 9 5950X, gebessert. Somit sind alle Modelle aus der 5000er-Baureihe unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung von AMD verfügbar.

Der genannte Ryzen 5950X mit 16 Rechenkernen kostet derzeit etwa 760 Euro, war zwischenzeitlich aber auch schon für 720 Euro erhältlich. Die UVP von 800 Euro unterschreitet der Prozessor seit Anfang Juni 2021. Der 12-Kerner Ryzen 9 5900X schwankt zwischen 510 und 520 Euro bei den günstigsten Händlern – AMDs Preisempfehlung liegt bei 550 Euro.

Die beiden Modelle Ryzen 5 5600X und Ryzen 7 5800X sind schon seit Monaten gut verfügbar und damit recht günstig zu haben. Der Sechskerner Ryzen 5 5600X kostet derzeit 270 Euro, fiel aber schon mehrmals Richtung 200 Euro, etwa im "Mindstar" genannten Angebot des Händlers Mindfactory (UVP: 300 Euro). Der Achtkerner Ryzen 7 5800X wird derzeit ab 375 Euro gelistet, war aber auch schon für 350 Euro erhältlich. Damit hat er den größten Preisnachlass verglichen mit der UVP (450 Euro) erreicht.

Die Angebote sind notwendig, um den Ryzen 7 5800X verglichen mit dem Ryzen 9 5900X nicht schlecht dastehen zu lassen: AMDs Preisempfehlungen liegen nur rund 20 Prozent auseinander, dafür hat das teurere Modell 50 Prozent mehr Rechenkerne und erreicht höhere Taktfrequenzen.

Abseits von kurzfristigen Angeboten hat AMD der Konkurrenz von Intel im Preisbereich von 200 Euro und weniger weiterhin wenig entgegenzusetzen. Intel bietet beispielsweise den Rocket-Lake-S-Sechskerner Core i5-11400F (ab 187,90 €) an, der in 3D-Spielen mehr fps berechnet als AMDs Ryzen 5 3600 zum gleichen Preis. Auffällig: Die Preise der aktuellen Core-i5-CPUs sind seit der Vorstellung im März 2021 gestiegen.

(mma)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.