Modern technology gives us many things.

Google bringt diese neue Funktion für Android-Smartphones

0 3

Neue Funktionen für Android-Smartphones kommen meist mit einem Update auf eine neue Betriebssystem-Version. Dieses Mal macht Google aber eine Ausnahme und stattet eine Android-App mit einer hilfreichen Funktion aus.

Google bringt diese neue Funktion für Android-Smartphones

Google bringt diese neue Funktion für Android-SmartphonesBildquelle: Blasius Kawalkowski/Google

Optisch hat Googel seit einigen Android-Versionen kaum etwas verändert. Das könnte sich bei Android 12 jedoch ändern. Die neue Version dürfte deutlich bunter werden. Was neue Funktionen angeht, lassen sich die Entwickler aber immer wieder etwas Neues einfallen. So gibt es seit Kurzem ein Feature, mit dem du versehentlich weggewischte Nachrichten wiederholen kannst. Zudem löst Google mit Android 11 ein Kamera-Problem.

→ Endlich! Android 11 löst uraltes Kamera-Problem auf fast jedem Smartphone

Nun bekommen Nutzer von Android-Smartphones eine weitere Funktion. Wer die kostenlose Google-Fit-App nutzt, kann fortan ohne Smartwatch oder anderes Zubehör seinen Puls messen.

Die neue Android-Funktion im Detail

Wer mit der Google-Fit-App seinen Puls messen will, muss der Anwendung Zugriff auf die Kamera geben. Anschließend legt man einen Finger auf das Kameraobjektiv, übt leichten Druck aus und die App misst den Puls. Fertig.

Was Google hier als „neu“ anpreist, gilt im Grunde nur für die Google-Fit-App. Zudem ist die neue Funktion bislang nur für Pixel-Smartphones verfügbar. Schon bald sollen aber weitere Handys mit Android die Funktion erhalten. Wer den Puls aber schon heute mittels Kamera messen will und nicht warten kann: Im Play Store gibt es viele Apps, mit denen man im gleichen Verfahren seinen Puls messen kann. Dazu gehören etwa der „Herzfrequenz-Monitor„, der „Herzfrequenzmesser“ oder „Welltory„.

→ Teure Apps kostenlos? Dein Arzt macht es möglich

Google erkennt, wie oft du atmest

Neben der Pulsmessung kann die Google-Fit-App ab sofort auch die Atemfrequenz messen. Damit sollen sich verschiedene Zustände wie Stress, Angst oder Unwohlsein erkennen lassen. Um die Atemfrequenz zu messen, musst du dein Android-Smartphone auf einer stabilen Oberfläche aufstellen – etwa auf einem Tisch, angelehnt an eine Wasserflasche. Anschließend setzt du dich so vor sein Smartphone, wie es in der App angezeigt wird. Nun kann Google Fit kleine Bewegungen in deiner Brust messen und berechnet die Atemzüge pro Minute.

Google bringt diese neue Funktion für Android-Smartphones

Jetzt weiterlesen Nachtmodus und Blaulichtfilter: Was er macht und wann du ihn brauchst

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.