Modern technology gives us many things.

iOS 14.3 Update: Neue Funktionen, Geräte, Relase

0 0

iOS 14.3 Update: Neue Funktionen, Geräte, Relase

Das Update auf iOS 14.3.

iOS 14.3 ist die wohl die letzte größere Softwareaktualisierung von Apple des Jahres 2020. Das Update auf iOS 14.3 lässt sich ab sofort kostenlos herunterladen. Dazu wählen Nutzer in den iPhone-Einstellungen Allgemein / Softwareupdate. Das Update steht für alle iPhones bereit, auf denen iOS 14 läuft – also alle Modelle ab dem iPhone 6S. Auf dem Redaktions-Testgerät (iPhone 12 Pro) war das angebotene Update 721 Megabyte groß, für den Download wird also eine WLAN-Verbindung benötigt.

iOS 14.3 Update: Neue Funktionen, Geräte, Relase

Die Release Notes verraten einiges über die Funktionen von iOS 14.3.

iOS 14.3: RAW-Fotos und Fitness Plus

Mit iOS 14.3 schaltet Apple einen Schwung neuer Funktionen frei. Apple selbst hatte die Neuerungen bereits vorab bekanntgegeben:

  • Apps ohne Installation starten: Statt eine komplette App zu installieren, kommen Nutzer in den Genuss der App Clips. Dabei wird nur ein Teil der App-Funktionen installiert. Das verbraucht weniger Speicher und Datenvolumen und eignet sich für die kurzfristige Nutzung einiger Funktionen. Zum Start kommt diese Funktion aber offenbar nur für US-Nutzer.
  • Bessere Infos zu Wetter und Luftqualität: Die Bewertung der Luftqualitätsdaten für Deutschland richtet sich künftig nach den Richtlinien des Umweltbundesamt (UBA).
  • Fitness Plus startet: Der auf der Apple-Watch-Keynote im September 2020 vorgestellte Dienst Fitness Plus bringt Fitnessanleitungen für verschiedene Sportarten, darunter Yoga, Laufband- und Indoor-Fahrrad-Coaching sowie Tanzen auf Apple-Geräte. Dieses Abo-Modell kommt zunächst mit iOS 14.3 ins englischsprachige Ausland. Ob und wann der Deutschlandstart folgt, ist unklar.
  • AirPods Max kompatibel: Die frisch vorgestellten Kopfhörer AirPods Max werden erst mit iOS 14.3 vom iPhone verstanden.
  • RAW-Fotos fürs iPhone 12 Pro: Kamerabesitzer kennen das sogenannte RAW-Format: Damit lassen sich viele Bildeinstellungen auch nach der Aufnahme nachträglich ändern. Fürs iPhone 12 Pro und Pro Max kommt eine solche Funktion namens Apple ProRAW, die in die Fotos-App integriert wird. Dieses Dateiformat ähnelt den für RAW-Fotodateien üblichen DNG-Dateiformat, wie es etwa in Adobe Photoshop verwendet ist, besitzt aber Apple-spezifische Erweiterungen. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit zur Bildbearbeitung direkt auf dem iPhone – entweder in der Fotos-App oder künftig auch in Drittanbieter-Apps wie Halide.
  • Videoaufnahme: Option zur Aufnahme von Videos mit 25 Bildern pro Sekunde.
  • Selfies wie im Spiegel: Auf iPhone 6S, 6S Plus, SE, 7, 7 Plus, 8, 8 Plus und X lassen sich Fotos mit der Frontkamera spiegeln.
  • Zyklus-Protokoll: In der Health-App lassen sich zusätzliche Daten wie Stillzeit oder Verhütungsmittel eintragen. So soll die Vorhersage von Periode und fruchtbaren Phasen besser werden.
  • TV-App: Neu ist ein Reiter für den Streaming-Dienst Apple TV Plussowie eine erweiterte Suchfunktion (Suchen nach Genre, automatische Suchvorschläge, letzte Suchen)

Diese Fehler behebt iOS 14.3

Apple listet auch eine Reihe von Fehlern auf, die iOS 14.3 beheben soll:

  • MMS-Nachrichten wurden in bestimmten Fällen nicht erhalten
  • Mitteilungen der App „Nachrichten“ wurden in bestimmten Fällen nicht empfangen
  • Die Mitglieder von Gruppen in der App „Kontakte“ wurden beim Schreiben einer Nachricht nicht angezeigt
  • Videos wurden in bestimmten Fällen nicht richtig angezeigt, wenn sie über die App „Fotos“ geteilt wurden
  • App-Ordner konnten in bestimmten Situationen nicht geöffnet werden
  • Spotlight-Suchergebnisse und Öffnen von Apps über Spotlight funktionierten in bestimmten Fällen nicht
  • Die Option „Bluetooth“ war in den „Einstellungen“ in bestimmten Fällen nicht verfügbar
  • Das kabellose Laden von Geräten wurde in bestimmten Fällen verhindert
  • Das kabellose MagSafe Duo-Ladegerät lud das iPhone in bestimmten Fällen nicht mit der maximalen Leistung
  • Die Konfiguration von kabellosem Zubehör und Peripheriegeräten, die das Protokoll WAC verwenden, konnte in bestimmten Fällen nicht abgeschlossen werden
  • Die Tastatur wurde ausgeblendet, wenn in der App „Erinnerungen“ eine Liste hinzugefügt wurde, während VoiceOver aktiv war

iOS 14.3 Update: Neue Funktionen, Geräte, Relase

So sieht die ProRAW-Funktion aus, mit der sich auf dem iPhone 12 Pro (Max) Bilder nachträglich noch stärker bearbeiten lassen.

Update auf iOS 14.3: Wann ist es verfügbar?

Der Release ist seit Montag, dem 14. Dezember 2020 um kurz nach 19 Uhr auch in Deutschland verfügbar. Parallel werden auch Update auf iPadOS 14.3, tvOS 14.3 sowie watchOS 7.2 erwartet.

Einschätzung: Für wen lohnt sich das Update?

Am stärksten profitieren Besitzer von iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max vom Update auf iOS 14.3. Sie erhalten neue Möglichkeiten zur Feinjustierung von Aufnahmen. Auch wer sich für das neue Fitness-Plus-Angebot interessiert oder die neuen Kopfhörer AirPods Max mit dem iPhone nutzen will, braucht das Update. Darüber hinaus dürften aber auch Fehlerbehebungen eingebaut sein, von denen sämtliche iPhone-Nutzer profitieren.

Eine Quelle: www.computerbild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.