Modern technology gives us many things.

Mac & i Heft 2/2021 jetzt im Handel

0 0

Themen: macOS individuell • Werbe-Tracking stoppen • Weg von WhatsApp • Outdoor-Apps • ProRAW • iPad-Stifte • Steuer-Apps • Kalender-Apps • iOS 14.5, macOS 11.3


    Mac & i Heft 2/2021 jetzt im Handel

Mac & i Von

  • Stephan Ehrmann

Mac & i Heft 2/2021 ist jetzt im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich. Bis 15.4. können Sie es auch versandkostenfrei im Heise Shop bestellen – wahlweise auf Papier oder als PDF. Die Themen:


    Mac & i Heft 2/2021 jetzt im Handel

Mac & i Heft 2/2021: Titelbild …

Auf dem Mac speichern wir die persönlichsten Daten, aber die Bedienoberfläche sieht bei allen Nutzern mehr oder weniger gleich aus. Mac & i zeigt, wie Sie Ihren Mac ganz nach Ihrem Geschmack gestalten: Individualisieren Sie Ihre macOS-Installation mit dynamischen Hintergründen, neuen Bildschirmschonern, eigenen Symbolen, Widgets und Klängen. Erweitern Sie die Menüleiste, das Dock und die Touch Bar oder ersetzen Sie das Fenster der Spotlight-Suche. 33 Tipps auf 12 Seiten widmen sich unbekannten und versteckten Systemfunktionen, coolen Tools und defaults-write-Kommandos.

App-Hersteller, Website-Betreiber und Werbenetzwerke saugen im großen Stil Daten von Ihrem Gerät, beobachten Ihre Aktivitäten und bilden Zusammenhänge, ohne dass Sie das bemerken. Mac & i hat recherchiert, was Apple gegen das Tracking unternimmt, und Tipps zusammengestellt, wie Sie sich selbst schützen. Ein ausführlicher Beitrag erklärt Schritt für Schritt, wie man durch eine Installation von Pi-hole auf einem Raspberry Pi das gesamte Heimnetz vor Tracking und aggressiver Werbung bewahrt. Außerdem beantwortet die Redaktion die häufigsten Fragen zu den neuen Datenschutzlabeln im App Store.


    Mac & i Heft 2/2021 jetzt im Handel

… und Inhaltsverzeichnis

WhatsApps Status als De-facto-Standard bröckelt: Immer mehr Menschen möchten dem Messenger aus dem Facebook-Konzern den Rücken kehren, vor allem wegen Datenschutzbedenken. Glücklicherweise gibt es gute Alternativen. Mac & i hat die sechs wichtigsten getestet und gibt Tipps, wie man auf Signal, Threema oder Telegram umsteigt, ohne die Chatverläufe oder Fotos zu verlieren.

Viele Funktionen packt Apple inzwischen in kleine Updates und verbessert iPhone, iPad und Mac so zwischendurch weiter. Unsere Tipps zeigen die besten Neuerungen in iOS 14.5 und macOS 11.3 – zum Beispiel das Entsperren des iPhones trotz Maske, das Digitalisieren von Handschrift auf dem iPad oder die Nutzung von zwei HomePods (mini) als Stereolautsprecher auch von macOS aus –, wo man sie findet und wie man sie nutzt.

Was viele nicht wissen: Für die Topmodelle der iPhones hat Apple ein neues Dateiformat entwickelt. Mit ProRAW werden Fotos noch besser, allerdings nicht von alleine. Wann Sie mit dem Format fotografieren sollten und wie Sie zum bestmöglichen Ergebnis kommen, steht in Heft 2/2021.

Getrennt zusammen: Trotz Corona-bedingter Kontaktbeschränkungen lassen sich bei Netflix, Disney+ und Co Filme mit Freunden auf der ganzen Welt gleichzeitig anschauen und kommentieren. Das ersetzt zwar den Kinobesuch nicht, macht aber auch Spaß.

Bild 1 von 11

Ein erster Blick in Mac & i Heft 2/2021 (11 Bilder)


    Mac & i Heft 2/2021 jetzt im Handel

Übers Internet kann man sich aber auch noch für andere Aktionen während der Pandemie treffen, zum Beispiel, um mit den Bandmitgliedern im Nachbarort oder mit Menschen aus aller Welt gemeinsam Musik zu machen. Mac & i hat ausprobiert, mit welchen Diensten das gelingt und worauf es zu achten gilt.

Die Developer's Corner widmet sich dieses Mal Xcode: Die von Apple kostenlos angebotene IDE enthält alles, was man von einem modernen Programmierwerkzeug erwartet. Jedes Jahr ergänzt Apple neue, praktische Funktionen, und so einige davon haben Entwickler noch nicht verinnerlicht. Dominik Hauser gibt Profitipps.Xo

Ob Notizen in der Uni, eine kleine Zeichnung auf der Couch oder professionelle Bildbearbeitung auf dem Schoß: Schreiben und Skizzieren macht auf dem iPad mit einem Eingabestift Spaß, zumal iOS ab 14.5 endlich auch deutsche Handschrift digitalisiert. Doch während man für Apples Pencil viel Geld hinblättern muss, gibt es andere aktive Eingabestifte schon ab 30 Euro. Wir haben sie mit den Originalen Pencil 1 und 2 verglichen.

Sonnenschein und Frühlingswärme locken die von Corona genervten Menschen in die Natur. Ob Wandern, Radfahren, Joggen oder Nordic Walking, für alles gibt es eine App: Sei es, um seine Routen aufzuzeichnen, Trainingsziele zu überwachen, bequem zu navigieren oder geeignete Steckdosen fürs E-Bike zu finden. Mac & i stellt die besten vor.

Viele Bundesbürger müssen dieses Jahr zum ersten Mal eine Steuererklärung abgeben: Wer Kurzarbeitergeld erhalten hat, ist verpflichtet dazu. Aber auch alle anderen können mit einer Steuererklärung gutes Geld vom Finanzamt zurückholen. Programme für Mac, Browser, iPad und iPhone unterstützen dabei, erklären Hintergründe und geben Tipps. Wir haben einige Kandidaten genauer geprüft.

Wer mit einem Mac arbeitet und unterwegs ein iPhone zur Hand hat, profitiert von der guten Kalenderabstimmung zwischen beiden Plattformen. Doch Apples Strategie ist nicht perfekt. So klappt der iCloud-Sync oft nicht reibungslos; außerdem tauchen etwa Erinnerungen mit festem Termin nicht im Kalender auf. Alternative Apps bieten einiges mehr. Mac & i hat acht getestet, unter anderem Fantastical, Outlook und Informant.

Die Corona-Pandemie hat auch das Geschäftsjahr 2020 für Apple durcheinandergewirbelt. Die Produktion wurde massiv behindert. Eine Zeit lang war sogar offen, ob das iPhone 12 wie geplant im Herbst erscheinen konnte. Inzwischen steht fest, dass Apple gestärkt aus der Krise hervorgegangen ist und gleich mehrere Rekorde gebrochen hat. Christoph Dernbach wirft einen Blick in die Bilanzen, dividiert die vielen Zahlen auseinander und geht der Frage nach, mit welchen Produkten Apple den Ansprüchen der Anleger auch in Zukunft gerecht werden könnte.

Die ersten Geräte mit Thunderbolt 4 sind im Handel. Die Hubs und Docks können aus einer Thunderbolt-Kette bis zu drei weitere machen – und dies auch an Macs, die selbst nur Thunderbolt 3 beherrschen. Was der neue Standard bringt und wie er sich von USB 4 unterscheidet, steht in Heft 2/2021.

Apple hat mit iOS 14 die Möglichkeit eingeführt, die Farbtemperatur von HomeKit-Lampen im Tagesverlauf anzupassen. Wir zeigen mit drei dafür geeigneten Leuchtmitteln, wie gut das klappt.

Mit Apples HomePod mini zieht ein neuer, mächtiger Funkstandard in Apples Smart Home ein: Thread soll durch ein engmaschiges Funknetz mehr Stabilität bringen und dabei die Schwächen anderer Standards vermeiden. Was kann das Netzwerkprotokoll? Mac & i liefert die Antworten.

Wie immer enthält die neue Ausgabe außerdem jede Menge Tipps und Tricks, Tests von Apps, Zubehör und Spielen. Mac & i Heft 2/2021 kostet im heise-Shop 10,90 Euro, bis 15. April ist es dort versandkostenfrei erhältlich, auf Wunsch auch für 9,99 Euro als PDF.

Mit dieser Ausgabe startet Mac & i den Club, der diverse weitere exklusive Vorteile für Abonnent:innen verspricht, unter anderem einen Newsletter mit PDF-Vorabartikeln, die (ausgeloste) Teilnahme an Veranstaltungen, Redaktionsbesuchen und Video-Chats mit der Redaktion, Rabatte auf ausgewählte Hard- und Software, eine Telefonsprechstunde und mehr. Wenn Sie Abonnent:in sind, wir aber Ihre E-Mail-Adresse noch nicht haben, tragen Sie sich bitte in unserem Anmeldeformular ein.

Sollten Sie noch kein:e Abonnent:in sein, freuen wir uns, wenn Sie ein Abo abschließen. Dann bekommen Sie zusätzlich zu den genannten Vorteilen des Mac & i Club ein Begrüßungsgeschenk und Ihre neue Mac & i stets ein bis zwei Tage vor dem Verkaufsbeginn. Außerdem erhalten Sie ohne Aufpreis jährlich ein Sonderheft im Wert von 10,90 € oder 12,90 € dazu – zuletzt waren das die beliebten Mac & i extras mit Workshops für den Mac. Dafür zahlen Sie insgesamt nur 65,45 €, gleich, ob Sie das gedruckte Heft portofrei lesen wollen oder die PDF- und HTML-Fassung in der App respektive im Browser bevorzugen. Wollen Sie beides haben, also jeweils das gedruckte und das digitale Heft, schließen Sie bitte das Plus-Abo für 6,30 Euro Mehrpreis ab, dann erhalten Sie zusätzlich noch Zugriff auf unser beliebtes Archiv mit allen Artikeln aus allen jemals veröffentlichten Ausgaben – auch jenen, die vor Ihrem Abo erschienen sind. In der App können Sie obendrein Lesezeichen setzen, über alle Ausgaben hinweg suchen, zwischen PDF- und HTML-Darstellung umschalten sowie Links, Webcodes und Bonusmaterial direkt öffnen. Die App für iPhone und iPad läuft auch auf M1-Macs, außerdem gibt es Versionen für Android- und Kindle-Fire-Geräte.


    Mac & i Heft 2/2021 jetzt im Handel


    Mac & i Heft 2/2021 jetzt im Handel

(se)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.