Modern technology gives us many things.

MetaHuman Creator für Unreal Engine: Charaktererstellung wie im Rollenspiel

0 1

Mit dem MetaHuman Creator will Epic Games Entwicklern das Erstellen von Figuren in der Unreal Engine erleichtern. Ein Video zeigt die Vielseitigkeit des Tools.


    MetaHuman Creator für Unreal Engine: Charaktererstellung wie im Rollenspiel

(Bild: Epic Games)

Von

  • Daniel Herbig

Mit dem MetaHuman Creator sollen Entwickler in der Unreal Engine innerhalb kurzer Zeit glaubwürdige Menschen basteln können. Epic Games hat das browserbasierte Tool nun mit einem Video vorgestellt, das die zahlreichen Optionen des Editors demonstriert.

Das Tool erinnert an die Charakter-Editoren, mit denen viele Rollenspiele ihre Spieler direkt zum Start konfrontieren. Nutzer des MetaHuman Creators erstellen per Klick durch Menüs erst das Gesicht, bevor sie Haare, Augen, Körper und Kleidung bearbeiten. Das von Entwickler Epic Games veröffentlichte Video zeigt eindrucksvoll die Menge der Optionen, die Usern dabei zur Verfügung stehen. Gesichter lassen sich offenbar recht frei modellieren, zahlreiche Varianten von Frisuren und Bärten passen sich nahtlos an die Kopfform an.

Bei Problemen mit der Wiedergabe des Videos aktivieren Sie bitte JavaScript

Epic Games zeigt das Tool MetaHuman Creator für die Unreal Engine.

Das Video demonstriert ebenfalls, dass der MetaHuman Creator realistisch anmutende Menschen verschiedener Geschlechter, Altersgruppen und unterschiedlicher ethnischer Gruppen erstellen kann. Die Charaktereditoren vieler Videospiele haben ein gut dokumentiertes Problem damit, glaubhafte schwarze Spielfiguren auszuspucken.

Der MetaHuman Creator ist als Tool aber gar nicht für Spieler, sondern für Entwickler gedacht: Er soll den üblicherweise sehr großen Aufwand für das Erstellen von Spielfiguren deutlich reduzieren. Laut Epic Games können Entwickler mit dem Browser-Tool innerhalb von einer Stunde glaubhafte Figuren kreieren. Dabei helfen zahlreiche Presets, die Entwickler anschließend weiter nach ihren Wünschen formen können. Die erstellten Figuren können dann beispielsweise mit Motion-Capture-Animationen kombiniert werden. Neben Videospielen könnten die kreierten Charaktere zum Beispiel bei Filmen zum Einsatz kommen.

Tatsächlich sehen die von Epic Games erstellten Beispielfiguren im Video ausgesprochen realistisch aus. Wie gut das Tool aber in der Praxis abschneidet, bleibt abzuwarten. Tech-Demos von Epic Games zeigen die Unreal Engine oft mit besonders eindrucksvoller Grafik, die für tatsächliche Spieleprojekte nicht immer machbar ist. Viele große Entwicklerstudios arbeiten außerdem mit Gesichts-Scans, um realistische Figuren per Photogrammetrie zu erstellen.

Zwei Sample-Modelle des MetaHuman Creator lassen sich bereits in der Unreal Engine ab Version 4.26.1 ausprobieren. In den nächsten Monaten soll das Browser-Tool dann als Early Access verfügbar werden, ein Termin für den finalen Release ist noch nicht bekannt.

(dahe)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.