Modern technology gives us many things.

Microsoft Build 2021: Entwicklerkonferenz läuft vom 25. bis 27. Mai

0 0

Microsoft veranstaltet seine Hauskonferenz erneut als reines Online-Event, rund eine Woche nach dem ursprünglich geplanten Vor-Ort-Termin.


    Microsoft Build 2021: Entwicklerkonferenz läuft vom 25. bis 27. Mai

(Bild: Microsoft)

Developer Von

  • Silke Hahn

Microsoft richtet seine jährlich stattfindende Entwicklerkonferenz Build 2021 erneut als rein digitale Veranstaltung aus. Die Daten stehen nun fest: Die Entwicklerkonferenz soll vom 25. bis 27. Mai stattfinden, rund eine Woche später als bei den Planungen für einen Vor-Ort-Termin ursprünglich angedacht.

Die Erstmeldung dazu ist auf Twitter beim Microsoft-Mitarbeiter Donovan Brown (Partner Program Manager) zu lesen, wegen des Datums (1. April) hielten einige Leser den Tweet für einen Aprilscherz. Auch die allgemeine Veranstaltungsseite von Microsoft listet den Termin jedoch inzwischen auf. Die Hauptseite der Build-Konferenz verweist weiterhin auf die Vorjahresausgabe und ist noch nicht auf dem neuesten Stand, dafür lassen sich dort einige Sessions der Build 2020 als Konserve (on demand) abrufen.

Zurzeit ist noch nicht bekannt, ab wann Interessierte sich für die Build 2021 registrieren können. Geplant ist diesmal offenbar ein flankierendes Rahmenprogramm für die Ankündigungen der größeren Neuerungen unter dem Motto "What's Next". Unklar ist offenbar, ob mit der als "What's Next for Windows" angekündigten Session die Konferenz selbst oder ein Beiboot zur Build gemeint ist. Auf dem Plan stehen offenbar Breakout-Sessions wie "What's Next for Security", "What's Next for Gaming" und "What's Next for Cloud". Wie das Tech-Portal ZDNet unter Berufung auf einen Microsoftsprecher berichtet, soll diesmal wohl das Betriebssystem Windows im Zentrum stehen, möglicherweise mit Sessions zu Windows 10X und Windows 10 21H2.

Bei der letzten Ausgabe hatte die Konferenz das Project Reunion zur Vereinigung der beiden Windows-APIs WinRT und Win32 vorgestellt, das Fluid Framework und die Power Toys in den Fokus gerückt.

Nachschau auf die Microsoft Build 2020


    Microsoft Build 2021: Entwicklerkonferenz läuft vom 25. bis 27. Mai

(Bild: g0d4ather/Shutterstock.com)

Holger Schwichtenberg fasst die Highlights der ersten rein virtuellen Build-Konferenz aus Entwicklersicht zusammen.

Die Veranstaltung erneut rein digital statt in Präsenz auszurichten steht auch im Einklang mit der Ankündigung, dass Microsoft-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter frühestens im September 2021 aus dem Homeoffice in das Präsenzbüro zurückkehren. Ursprünglich hatte Microsoft die Rückkehr zur Büroarbeit für Juli 2020 geplant. Diesen Plan hat das Unternehmen mit Blick auf die internationale Pandemielage nun angepasst. Intern gibt es bei Microsoft einen Sechsstufenplan zum hybriden Arbeiten von der Betriebsschließung und verpflichtenden Heimarbeit zum offenen Bürobetrieb mit mehr oder weniger strengen Auflagen. Seit letztem Herbst ist bekannt, dass das Unternehmen plant, einem Großteil seiner Beschäftigten Homeoffice auch nach der Pandemie optional zu ermöglichen.

Da die Veranstalter die Build bereits als Vor-Ort-Termin konzipiert hatten, ist davon auszugehen, dass Microsoft künftig seine Hauskonferenz wieder in Präsenz anbieten wird.

(sih)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.