Modern technology gives us many things.

Praktischer Einstieg: Webanwendungen mit TypeScript und React

0 0

Am 11. Juni können Interessierte sich ganztägig in TypeScript vertiefen. Danach bietet die Workshop-Reihe fachliches API-Design und funktionale Programmierung.


    Praktischer Einstieg: Webanwendungen mit TypeScript und React


    Praktischer Einstieg: Webanwendungen mit TypeScript und React

Developer Von

  • Silke Hahn

Nächste Woche ist es soweit: Am 11. Juni können Neugierige einen praktischen Einstieg in TypeScript wagen. Der versierte Trainer Nils Hartmann vermittelt in einem ganztägigen Online-Workshop die Grundlagen und Konzepte von React und wie man mit TypeScript darin typsichere Webanwendungen baut.

In der Kleingruppe ist am Workshoptag zwischen 9 und 17 Uhr Raum für praktische Übungen und genügend Zeit für eigene Fragen, auch zu bestehenden Projekten. Anhand einer Beispielanwendung nehmen Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Code unter die Lupe und lernen, Komponenten zu bauen, wie diese untereinander kommunizieren und wie man sie schließlich zu Anwendungen zusammenfügt. Wer teilnimmt, ist am Ende in der Lage, einzuschätzen, welche eigenen Projekte sich gut mit React (und TypeScript) umsetzen lassen.

  • Online-Workshop am 11.06.2021: Webanwendungen mit TypeScript und React – weitere Informationen und Anmeldung

In einem weiteren Kurs vermittelt Golo Roden, wie DDD, CQRS und Event-Sourcing funktionieren, wie sich die Konzepte auf den Entwurf und die Entwicklung von APIs anwenden lassen und wie man auf dem kürzesten Weg bessere APIs erstellt, die fachliche Problemstellungen passgenau abbilden. Der ganztägige Workshop führt in das Domain-driven Design (DDD) ein und zeigt, wie die Methode, ihre Konzepte und Techniken zu passgenaueren APIs führen. Entwicklerinnen und Entwickler lernen an dem Tag, dass APIs mehr sind als technische Konstrukte und wie sich Fachlichkeit besser abbilden lässt.

  • Online-Workshop am 17.06.2021: Fachliches API-Design mit CQRS und DDD – weitere Informationen und Anmeldung

Oder wie wäre es mit einem Einstieg in die funktionale Programmierung? Michael Sperber fängt am 21. Juni bei den Grundprinzipien des Programmierens an, und die Gruppe arbeitet sich unter seiner Anleitung schnell zu fortgeschrittenen Techniken vor. Das systematische Konstruieren korrekter Programme steht im Zentrum des ganztägigen Online-Workshops, speziell geht es um die Datenmodellierung. Funktionale Programmiersprachen unterstützen sie besonders gut.

Wer teilnimmt, lernt die Vorteile funktionaler Programmierung gegenüber traditioneller objektorientierter Entwicklung kennen und erfährt, wie man kürzere und zuverlässigere Programme schreibt, deklarativ programmiert, eingebettete domänenspezifische Sprachen einsetzt und Parallelität nutzt. Obendrein formuliert die Workshopgruppe allgemeingültige Eigenschaften von Programmen als Code und erfährt, wie daraus automatisiert Tests mit hervorragender Abdeckung werden. Der Kurs ist auch ausdrücklich für Einsteiger mit nur leichten Programmierkenntnissen geeignet.

  • Online-Workshop am 21.06.2021: Turbo-Einstieg in die funktionale Programmierung – weitere Informationen und Anmeldung

Alle drei Workshops finden in einer überschaubaren Kleingruppe mit exklusiver Betreuung statt. Die Workshops sind einzeln zu buchen, die Teilnahme kostet jeweils 449 Euro (zzgl. 19 % MwSt.). Das gesamte Programm der Workshopreihe lässt sich der Übersicht entnehmen, Veranstalter sind heise Developer und dpunkt.verlag unter der Dachmarke betterCode().

(sih)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.