Modern technology gives us many things.

Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung

0 0

Apples jüngste iOS-Updates hätten erneut iPhones "beschädigt", heißt es bei den Verbraucherschützern. Sie fordern eine Zahlung an betroffene Nutzer.


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung

(Bild: NYC Russ/Shutterstock.com)

Mac & i Von

  • Leo Becker

Der europäische Verbraucherverband Euroconsumers weitet sein Vorgehen gegen Apple aus: Mit iOS 14.5 und 14.6 habe der Hersteller erneut iPhones "beschädigt", darunter neuere Modellreihen bis hin zum iPhone 12, wie die Organisation anführt. Die Updates hätten die Geräte "dramatisch" verlangsamt und könnten zu einer Verkürzung der Akkulaufzeit führen. Diese "Obsoleszenz-Praktiken" seien unzulässig, Apple müsse betroffene Kunden entschädigen.

Jeder Besitzer eines iPhone 8, XS, 11 oder 12 solle im Fall solcher Probleme mit einem Betrag von bis zu 120 Euro entschädigt werden, fordert Euroconsumers. Man sei bereit für einen Dialog mit Apple, um den besten Weg für eine Entschädigung zu finden – werde aber vor Gericht ziehen, falls der Konzern nicht zahlen wolle. Es dürfe nicht sein, dass Endkunden "weiter für Apples Fehler bezahlen müssen", so die Verbraucherorganisation.

Tochter-Verbände haben in mehreren europäischen Ländern bereits Klagen gegen Apple wegen der Drosselung von iPhone 6 und 6s durch Software-Updates angestrengt – die Verfahren laufen noch.

iPhones würden durch Apple-Updates "schon wieder zu schnell verschleißen", schreibt Euroconsumers. Das sei den Kunden gegenüber unfair und schade der Umwelt durch Elektromüll. Eine Reaktion von Apple zu der Angelegenheit liegt bislang nicht vor.

Die Drosselung von iPhone 6 und 6s ist klar belegt und wurde von Apple später auch eingeräumt: Das Leistungs-Management soll verhindern, dass sich die Geräte plötzlich abschalten. Das Problem ist bis heute bei älteren iPhone-Generationen zu beobachten, gerade wenn der Akku nicht mehr ganz frisch ist: Auch im vergangenen Winter klagten manche Nutzer erneut, dass ihr iPhone bei Kälte einfach ausgeht.


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung

Eine nennenswerte Zahl an Berichten über eine Leistungsdrosselung durch iOS 14.5 und 14.6 liegen bislang allerdings nicht vor. Euroconsumers verweist lediglich auf Nutzer- und Medienberichte, etwa zu Akkuproblemen mit iOS 14.6. Nach dem jüngsten Betriebssystem-Update konnten besonders Apple-Apps mit Cloud-Anbindung – darunter Apple Music und Apple Podcasts – im Hintergrund mehr Energie verbrauchen, den Fehler scheint Apple allerdings Server-seitig behoben zu haben.

Lesen Sie auch


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung


    Problemberichte nach iPhone-Update: Verbraucherverband fordert Entschädigung

(lbe)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.