Modern technology gives us many things.

Reddit Talk: Der nächste Clubhouse-Klon steht in den Startlöchern

0 0

Auch Reddit hat nun eine Audio-Chat-Funktion gestartet, die an Clubhouse erinnert. Noch müssen sich Interessierte auf eine Warteliste setzen lassen.


    Reddit Talk: Der nächste Clubhouse-Klon steht in den Startlöchern

(Bild: Reddit News)

Von

  • Eva-Maria Weiß

Reddit Talk ist der nächste Clubhouse-Klon. Die Foren- und Kommunikations-Plattform wird damit um eine Audio-Funktion erweitert. Nahezu alle sozialen Netzwerke bauen derzeit auf den Hype und ähnliche Formate.

Um Audio-Gesprächen in Reddit beiwohnen zu können, müssen sich Interessierte noch auf eine Warteliste setzen lassen. Der Unterschied zu den bisherigen Live-Streams und Konversationen in den Communities ist die Reduktion auf Live-Audio. Einen Talk starten können zunächst nur Gemeinschafts-Moderatoren. Teilnehmen, also im Sinne von Zuhören und mit Emojis reagieren, kann dann aber jeder Redditor. Um selbst etwas zu sagen, müssen sie ihre "Hand heben" und auf die Erlaubnis des Moderators warten.

Gastgeber können Mitglieder einladen, sie stumm schalten und ihnen die Freigabe zum Sprechen geben. Zudem haben sie die Möglichkeit, störende Teilnehmer rauszuwerfen. Diese Funktionen stehen auch Co-Hosts zur Verfügung, die von Moderatoren benannt werden können.

Reddit testet, inwieweit sich die Talks individualisieren lassen, etwa durch Farben. Teilnehmer können ihre Avatare einem Thema anpassen. Potenzielle Gesprächsrunden sollen Q&As, AMAs, Sport oder Radio ähnliche Diskussionen, Übungseinheiten, Feedback-Sessions und mehr sein, schreibt Reddit auf seiner News-Seite.

Gerade erst hatte Facebook angekündigt, die eigene Audio-Strategie auszuweiten. Das soziale Netzwerk übernimmt gerne und schnell Funktionen anderer Anbieter. Nun gibt es Audio-Creation-Tools zum Erstellen von Audio-Inhalten. Diese sollen an möglichst vielen Stellen der Plattform untergebracht werden können. Ob als Schnipsel statt Videos oder ausführliche Gesprächsrunden. Menschen sollen auch gleich ganze Podcasts via Facebook produzieren und monetarisieren können.

Zuvor hatte Discord einen recht weit gediehenen Anlauf für einen Clubhouse-Klon gestartet. Die Stage Channels sind bereits verfügbar. Auch hier können allerdings nur Menschen mit Community Server ein Gespräch öffnen. Ähnlich verhält es sich mit Twitter Spaces, die nur manche Anwender nutzen können. Andere Netzwerke, etwa Spotify und LinkedIn, planen zwar Audio-Streaming-Funktionen, haben sie aber noch nicht veröffentlicht.

(emw)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.