Modern technology gives us many things.

Samsung Galaxy A52 5G und Galaxy A52s 5G im Vergleich

0 2

Auch in Deutschland kannst du ab sofort das neue Mittelklasse-Smartphone Samsung Galaxy A52s 5G kaufen. Es ergänzt die A52-Reihe von Samsung um ein nun bereits drittes Modell. Aber was genau macht es so besonders?

Samsung Galaxy A52 5G und Galaxy A52s 5G im Vergleich

Neues Mittelklasse-Smartphone: das Galaxy A52s 5G. Aber was ist anders im Vergleich mit dem A52 5G?Bildquelle: Samsung

Es ist erst eine Woche her, da haben wir dir verraten, dass Samsung mit dem Galaxy A52s 5G ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt hat. Damals war noch nicht klar, ob es auch nach Deutschland kommt. Jetzt schon. Denn am Dienstag bestätigte Samsung offiziell, dass es das neue 5G-Smartphone auch hierzulande zu kaufen gibt. Und zwar zu einem Preis ab 449 Euro. Aber was macht das Samsung Galaxy A52s 5G eigentlich besser im Vergleich zum schon seit Anfang 2021 erhältlichen Galaxy A52 5G?

Drittes A52-Modell von Samsung

Wer bei Samsung in der A-Klasse den Überblick behalten möchte, muss ziemlich genau hinschauen. Denn neben dem in Deutschland sehr beliebten Galaxy A52, das nur in GSM-, UMTS– und LTE-Netzen nutzbar ist, steht auch das 5G-fähige Galaxy A52 5G zur Verfügung. Und jetzt gesellt sich mit dem Galaxy A52s 5G eine aufgepeppte Modellvariante dazu. Und die kann vor allem in einer Hinsicht punkten. Es kommt nämlich ein leistungsstärkerer Prozessor zum Einsatz: der Qualcomm Snapdragon 778G.

Samsung Galaxy A52s 5G mit mehr CPU-Power

Im Kern handelt es sich dabei um eine CPU (Kyro 670) mit vier Cortex-A78-Kernen, die mit bis zu 2,4 GHz takten. Dazu gesellen sich vier auf Energieeffizienz getrimmte Cortex-A55-Kerne mit einer Taktrate von bis zu 1,9 GHz. Zum Vergleich: Der Qualcomm Snapdragon 750G des Galaxy A52 5G verfügt nur über zwei Cortex-A77-Kerne mit bis zu 2,2 GHz, flankiert durch sechs sparsame Cortex-A55 mit bis zu 1,8 GHz.

Denkbar ist, dass Samsung das Galaxy A52s 5G auch aufgrund des weltweiten Chipmangels in den Handel bringen muss. Offizielle Bestätigungen gibt es dazu nicht, aber der Qualcomm Snapdragon 750G ist weltweit ein stark nachgefragter Prozessor und infolgedessen ist der Preis für das Galaxy A52 in den vergangenen drei Monaten um fast 100 Euro auf zuletzt knapp 450 Euro gestiegen. Bei Samsung im Onlineshop ist das Galaxy A52 als „ausverkauft“ deklariert.

Sonst keine nennenswerten Unterschiede

Auffällig ist, dass es sonst keine nennenswerten Unterschiede zwischen dem neuen Galaxy A52s 5G und dem Galaxy A52 5G gibt. Selbst die Abmessungen und das Gewicht sind gleich. Auch eine IP67-Zertifizierung haben die beiden Endgeräte gemeinsam. Sie sind also mit einem starken Staub- und Wasserschutz ausgestattet. Das Super AMOLED Display ist in beiden Fällen 6,5 Zoll groß und bietet eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bei einer Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln. Der Akku hat eine Kapazität von 4.500 mAh.

Samsung Galaxy A52s 5G DATENBLATT PREIS

Samsung Galaxy A52 5G und Galaxy A52s 5G im Vergleich

Software Android 11
Prozessor Qualcomm Snapdragon 778G
Display 6,5 Zoll, 1.080 x 2.400 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB, 8 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 9248×6936 (64,1 Megapixel)
Akku 4.500 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung IP67 (Schutz gegen Untertauchen)
Gewicht 189 g
Farbe Violett, Türkis, Schwarz, Weiß
Einführungspreis Galaxy A52s 5G (128 GB): 449 €, Galaxy A52s 5G (256 GB): 509 €
Marktstart August 2021

Jetzt günstig kaufen bei

Beide Smartphones stehen in zwei Varianten mit 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher sowie 128 oder 256 GB erweiterbarem Speicherplatz zur Verfügung. Und beide Handys bieten das identische Kamera-Setup. Vorne ist eine 32-Megapixel-Kamera mit f/2.2-Blende verbaut, auf der Rückseite stehen gleich vier Kameras zur Verfügung: Hauptkamera (64 Megapixel, f/1.8) mit optischem Bildstabilisator, Ultra-Weitwinkelkamera (12 Megapixel, f/2.2), Makrokamera (5 Megapixel, f/2.4) und Tiefenschärfekamera (5 Megapixel, f/2.4).

Ein kleiner, weiterer Unterschied ist uns bei Durchsicht der Datenblätter zu den beiden Smartphones dann aber doch noch aufgefallen. Und der zielt auf den integrierten WLAN-Chip ab. Denn während das Samsung Galaxy A52 5G nur die WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n/ac unterstützt, ist beim Galaxy A52s 5G auch WiFi 6 über 802.11 ax an Bord. Das schnellere WiFi 6 kannst du aber nur dann nutzen, wenn du dich mit einem entsprechend kompatiblen WLAN-Router verbindest.

Was kosten das Samsung Galaxy A52s 5G und Galaxy A52 5G?

Wie oben bereits erwähnt: Das Samsung Galaxy A52 5G mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz kostet in Deutschland aktuell mindestens 464 Euro. Mit 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz ist es nur selten erhältlich und kostet dann mindestens 598 Euro. Und diese Preise sind erstaunlich, denn der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis (UVP) von Samsung liegt bei 429 beziehungsweise 489 Euro. Die hohe Nachfrage treibt hier den Preis in die Höhe.

Aufgrund der etwas besseren Ausstattung fällt der UVP beim neuen Galaxy A52s 5G höher aus. Er liegt mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz bei 449 Euro. Das hochwertigere Modell mit 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz verkauft Samsung zu einem Preis von 509 Euro. Exakt diese Preise werden aktuell in namhaften Onlineshops auch für die 128-GB-Variante und für das 256-GB-Modell verlangt. Bei den Farben hast du die Wahl zwischen Weiß und Schwarz sowie zwei Pastelltönen: Violett und Mint.

Samsung Galaxy A52 5G und Galaxy A52s 5G im Vergleich

Jetzt weiterlesen Viele neue Handys: Google Pixel 5a, Xiaomi Redmi 10 und mehr

Samsung Galaxy A52 5G und Galaxy A52s 5G im Vergleich

Samsung Galaxy A52 5G und Galaxy A52s 5G im Vergleich

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.