Modern technology gives us many things.

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

0 2

Zahlreiche Smartphones haben in den vergangenen Tagen rund um den Erdball neu das Licht der Welt erblickt. Nicht nur kleinere Hersteller haben neue Handy aus dem Hut gezaubert, sondern auch große Player wie Samsung und OnePlus. Wir zeigen dir die Highlights im Überblick.

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Das Vivo V21 5G ist nur eine von verschiedenen Smartphone-Neuheiten.Bildquelle: Vivo

Man kann es drehen und wenden wie man will: Der Markt für neue Smartphones kommt auch in den Sommermonaten nicht zur Ruhe. Denn unter anderem Samsung bereitet den Marktstart eines neuen Smartphones vor, das in Indien schon vorgestellt wurde. Und auch von Honor, Vivo und OnePlus gibt es spannende Neuvorstellungen zu vermelden. Zudem kannst du jetzt auch ein Outdoor-Smartphone mit einem integrierten Entfernungsmesser kaufen. Doch der Reihe nach.

Samsung Galaxy M32: Neues Akku-Monster

Schon auf der deutschen Samsung-Homepage gelistet, aber hierzulande bisher noch nicht verfügbar: das kürzlich in Indien neu vorgestellte Modell Galaxy M32. Vor allem der riesige Akku mit einer Kapazität von 6.000 mAh ist bei diesem neuen Smartphone hervorzuheben. Dazu kommen vier Kameras auf der Rückseite. Zu einer Hauptkamera (64 Megapixel) gesellen sich eine Ultra-Weitwinkel-Kamera (8 Megapixel), eine Macro- und eine Tiefenschärfekamera mit jeweils 2 Megapixeln Auflösung. Die Kamera auf der Vorderseite löst mit bis zu 20 Megapixeln auf.

Das Super-AMOLED-Display (6,4 Zoll, 90 Hertz) bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln. Hinsichtlich der Software ist ab Werk Android 11 mit One UI 3.1 Oberfläche vorinstalliert. Beim Prozessor setzt Samsung auf den MediaTek G80. Der CPU stehen wahlweise 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz oder 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicher zur Seite. Das interne Datendepot lässt sich per MicroSD-Karte um bis zu 1 TB erweitern.

Etwas enttäuschend: Die jüngst in Indien vorgestellte Version des Samsung Galaxy M32 hat keinen NFC-Chip für mobiles Bezahlen. Durchaus möglich, dass Samsung dieses Extra zur geplanten Einführung in Deutschland aber noch nachrüstet. Die 64-GB-Variante kostet in Indien umgerechnet 170 Euro, das 128-GB-Modell wird für rund 190 Euro angeboten.

Empfohlener redaktioneller InhaltDieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.Externer InhaltIch bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Vivo V21 5G: Selfie-Smartphone für Deutschland

Schon seit einigen Tagen neu in Deutschland verfügbar ist das Vivo V21 5G. Auf den ersten Blick sieht es nicht viel anders aus als andere Smartphones. Aber es gibt eine Besonderheit. Und die findet sich auf der Vorderseite in einer tropfenförmigen Display-Aussparung. Die dort integrierte Kamera liefert nämlich nicht nur eine beeindruckende Auflösung von 44 Megapixeln. Sie ist vielmehr auch mit einer optischen Bildstabilisierung ausgestattet. Vivo verspricht: Fotos und Videos auch beim Spazieren ohne Verwackler – auf Wunsch in 4K-Qualität. Zwei LEDs – Vivo nennt sie „Dual Selfie Spotlight“ – sorgen zudem in dunklen Räumen für erhellende Momente. Vor allem Influencer wird das freuen.

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Das Vivo V21 5G zeichnet ein vergleichsweise markantes Design aus.

Als zentrale Recheneinheit ist bei diesem Smartphone der MediaTek Dimensity 800U verbaut – flankiert von 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Das 6,44 Zoll große AMOLED-Display (1.080 x 2.404 Pixel) mit bereits ab Werk aufgebrachter Schutzfolie versorgt ein 4.000 mAh großer Akku mit Energie. Rückseitig sind drei Kameras (64 + 8 + 2 Megapixel) verbaut. Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz), Bluetooth 5.1 und NFC lassen sich mit dem Vivo V21 5G ebenfalls nutzen. Auffällig ist auch das dünne (7,29 Millimeter) und leichte (176 Gramm) Design. Angeboten wird das Selfie-Smartphone hierzulande zu einem Preis von 399 Euro.

OnePlus Nord N200 5G debütiert in den USA

Ohne großes Aufsehen ist vor wenigen Tagen das OnePlus Nord N200 in die Vermarktung gestartet. Während es auf der deutschen OnePlus-Homepage noch nicht gelistet ist, taucht es auf der US-amerikanischen Website bereits auf. Zu einem Preis von umgerechnet rund 200 Euro erhalten Käufer ein 5G-Smartphone mit einem 6,49 Zoll großen Bildschirm (1.080 x 2.400 Pixel, 90 Hertz), 4 GB RAM und 64 GB erweiterbarem Speicherplatz. Klare Indizien für ein Einsteiger-Smartphone, die durch den Qualcomm Snapdragon 480 noch unterstrichen werden.

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Das OnePlus Nord N200 5G steht noch nicht in Deutschland bereit. Das könnte sich aber zeitnah ändern.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein 5.000 mAh großer Akku und eine Frontkamera mit einer Auflösung von 16 Megapixeln. Sie ist untergebracht in einem kleinen Display-Loch. Auf der Rückseite stehen drei Kameras zur Verfügung. Wobei hier Quantität über Qualität steht. Denn die Auflösung liegt bei nur 13 + 2 + 2 Megapixeln. Ein Fingerabdrucksensor ist an der rechten Seite des Handys verbaut. Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz, aber kein WiFi 6), Bluetooth 5.1 und NFC runden den Umfang an Extras ab.

Honor X20 SE 5G: Bessere Kamera, aber kein NFC

In zwei Varianten bietet auch Honor ein neues 5G-Smartphone an. Das Honor X20 SE ist mit 128 GB Speicherplatz und wahlweise 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Auf Basis von Android 11 mit angepasster Nutzeroberfläche Magic UI 4.1 verrichtet im Inneren der MediaTek Dimensity 700 Prozessor seinen Dienst. Das TFT-LCD-Display bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln und ist 6,6 Zoll groß.

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Ein edel anmutendes Gesamterscheinungsbild zeichnet das Honor X20 SE 5G aus.

Rückseitig stehen drei Kameras zur Nutzung bereit. Einer Hauptkamera (64 Megapixel) stehen eine Makro- und eine Tiefenschärfe-Kamera mit jeweils 2 Megapixeln Auflösung zur Seite. Vorne ist eine 16-Megapixel-Kamera für Selfies und Videotelefonate verbaut. Dual-WLAN und Bluetooth 5.1 unterstützt auch das Honor X20 SE 5G. NFC ist aber in der jetzt in China vorgestellten Variante nicht an Bord. Der Akku liefert eine Kapazität von 4.000 mAh. Und der Preis? Umgerechnet knapp 235 Euro für das 6-GB-Modell und rund 260 Euro für die 8-GB-Variante.

Doogee S97 Pro: Smartphone mit Besonderheit

Soll es lieber ein wasser- und staubdichtes Outdoor-Smartphone sein? Der asiatische Hersteller Doogee hat mit dem S97 Pro ein neues Modell im Angebot, das dieser Produktgruppe zuzuordnen ist. Es bietet auf Basis des MediaTek G95 in Kombination mit 8 GB RAM und 128 GB erweiterbarem Speicher nicht nur eine ordentliche Leistung, sondern auch Akkukapazität satt. Denn verbaut ist ein Energiespeicher mit 8.500 mAh.

Empfohlener redaktioneller InhaltDieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.Externer InhaltIch bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Dazu gesellen sich eine Vierfach-Kamera (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel) von Samsung und eine 16-Megapixel-Frontkamera. Als weiteres Extra bietet das Doogee S97 Pro einen laserbasierten Entfernungsmesser (max. 40 Meter) und auch NFC ist an Bord. Das Display ist 6,39 Zoll groß, bietet aber nur eine unterdurchschnittliche Auflösung von 720 x 1.560 Pixeln. Kaufen kannst du das Doogee S97 Pro unter anderem über AliExpress – für aktuell rund 226 Euro.

Blackview A100: Typisches Einsteiger-Smartphone

Für knapp 123 Euro steht bei AliExpress das neue Blackview A100 auf Basis von Android 11 zur Verfügung. Hier steht vor allem der günstige Preis im Vordergrund. Neben einer 8-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite steht auch eine rückseitig verbaute Dreifachkamera (12 + 8 + 2 Megapixel) zur Verfügung. Der Bildschirm löst mit 1.080 x 2.400 Pixeln auf und ist 6,67 Zoll groß. NFC-Unterstützung ist gegeben, 5G lässt sich mit dem Einsteigerhandy hingegen nicht nutzen. Ebenfalls wichtig: Bluetooth steht nur in Version 4.2 zur Verfügung. Beim Prozessor hat sich Blackview für den MediaTek P70 entschieden und ihm 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz zur Seite gestellt. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.680 mAh.

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Blackview bietet sein neues A100 Smartphone in vier Farben an.

Oukitel C23 Pro: Mehr Akku, weniger Leistung

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Oukitel C23 Pro: Günstig, aber sonst wenig überzeugend.

Und auch Oukitel bietet mit dem C23 Pro ein neues Einsteiger-Smartphone an. Es kostet knapp 138 Euro, kann gegenüber dem oben genannten Blackview-Modell aber in gleich mehrfacher Hinsicht nicht bestehen. Das fängt bereits beim Betriebssystem an. Oukitel liefert das C23 Pro nämlich nur mit Android 10 aus. Und auch der Prozessor ist mit dem Helio P22 von MediaTek deutlich schwächer aufgestellt – von 4 GB RAM und 64 GB erweiterbarer Speicherplatz ganz zu schweigen.

Aber: Der Akku des Oukitel C23 Pro fällt mit 5.000 mAh erfreulich groß aus. Der Bildschirm wiederum ist zwar groß (6,53 Zoll), kommt aber nur auf eine Auflösung von 720 x 1.600 Pixeln. Vier Kameras auf der Rückseite klingen zwar gut, qualitativ dürften sie aber weniger überzeugen. Denn die maximal mögliche Auflösung liegt bei nur 13 + 2 + 2 + 2 Megapixeln. Rückseitig ist auch ein Fingerabdrucksensor in das Gehäuse integriert.

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Jetzt weiterlesen Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Samsung, OnePlus, Vivo, Honor: Neue Smartphones vorgestellt

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.