Modern technology gives us many things.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

0 0

Gleich mehrere namhafte Hersteller haben die vergangenen Tage genutzt, um neue Smartphones zu präsentieren. Mit dabei ist nicht nur Samsung mit einem neuen A-Klasse-Modell. Auch von Huawei und Asus gibt es neue Handys.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Eine von vielen Smartphone-Neuvorstellungen der vergangenen Tage: das Huawei P50.Bildquelle: Huawei

Eigentlich könnte man meinen, dass mitten im Sommer und der damit verbundenen Urlaubszeit kein Raum für neue Smartphones wäre. Die international operierenden Handy-Hersteller sehen das aber anders. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht mindestens ein neues Modell neu vorgestellt wird. Zeit für eine Übersicht zu neuen Handys – unter anderem von Samsung, Motorola, Asus und ZTE.

Samsung Galaxy A52s 5G

Eines der beliebtesten Smartphones in Deutschland ist das Samsung Galaxy A52. Dazu gesellt sich mit dem Samsung Galaxy A52 5G ein Modell, das auch in 5G-Netzen nutzbar ist. Und genau dieses Modell peppt Samsung mit dem Galaxy A52s 5G jetzt auf. Während im Galaxy A52 5G der Qualcomm Snapdragon 750G Prozessor seine Arbeit verrichtet, ist es im Galaxy A52s 5G der Qualcomm Snapdragon 778G. Er hat im Vergleich etwas mehr Power. Die Kyro 670 CPU setzt sich aus insgesamt acht Kernen zusammen. Vier sparsamen Cortex-A55-Kernen mit bis zu 1,8 GHz Taktrate stehen vier Cortex-A78-Kerne mit einem Maximaltakt von 2,4 GHz zur Seite.

Die weitere Ausstattung hat sich nicht verändert. Das 6,5 Zoll große Super AMOLED Display bietet eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, auf der Rückseite stehen vier Kameras zur Verfügung (64 + 12 + 5 + 5 Megapixel) und vorne wartet eine Kamera mit einer Auflösung von 32 Megapixeln darauf, bedient zu werden. Der Akku hat eine Kapazität von 4.500 mAh und Samsung verspricht bei normaler Nutzung eine Laufzeit von bis zu zwei Tagen. Je nach Markt steht das Smartphone in bis zu drei Speichervarianten zur Verfügung. Während das 128-GB-Modell wahlweise mit 6 oder 8 GB RAM ausgeliefert wird, gibt es die 256-GB-Variante nur mit 8 GB Arbeitsspeicher.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Das neue Samsung Galaxy A52s 5G in der mintgrünen Variante.

In Großbritannien steht das Samsung Galaxy A52s 5G ab dem 24. August 2021 zu einem Preis von umgerechnet 480 Euro zur Verfügung – mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Käufer haben die Wahl zwischen vier Farben: Schwarz, Weiß, Violett und Mintgrün. Details zur Verfügbarkeit in weiteren Ländern dürften in Kürze folgen.

Motorola Moto G60s

Deutlich preiswerter: das neue Motorola Moto G60s. Es wird in Deutschland zu einem Preis von 269,99 Euro angeboten – ausschließlich in Dunkelblau. Auf Basis von Android 11 bietet es 128 GB internen Speicher, der sich per MicroSD-Karte um bis zu 1 TB erweitern lässt. Neben 4 GB RAM ist als Prozessor der MediaTek Helio G95 verbaut. Der Bildschirm (120 Hz) ist vergleichsweise groß: 6,8 Zoll in der diagonalen Abmessung bei einer Auflösung von 1.080 x 2.460 Pixel. Auf der Rückseite stehen vier Kameras bereit (64 + 8 + 5 + 2 Megapixel), während die Frontkamera eine Auflösung von 16 Megapixeln bietet. Der 5.000 mAh große Akku lässt sich mit bis zu 50 Watt aufladen. In 12 Minuten soll sich Energie für bis zu 12 Stunden Laufzeit nachladen lassen.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Vor allem Jugendliche, die mobile Games lieben, soll das Motorola Moto G60s ansprechen.

ZTE bringt neue A-Klasse-Smartphones

Gleich vier neue Smartphones gibt es in diesen Tagen vom chinesischen Hersteller ZTE neu zu bestaunen. Während das neue Oberklasse-Modell ZTE Axon 30 hierzulande ab dem 9. September 2021 zu einem Preis ab 499 Euro in den Handel kommen soll, fischen die neuen A-Klasse-Modelle Blade A71, A51, A31 und A31 Lite in ganz anderen Gewässern. Die Einsteiger-Geräte sollen vor allem durch einen günstigen Preis überzeugen. Die Ausstattung ist aber – vorsichtig formuliert – eher bescheiden.

ZTE Blade A71

Für 129,90 Euro wird in Deutschland das ZTE Blade A71 verkauft. Ausgestattet mit einem Unisoc-Prozessor (8 Kerne; 4 x 1,6 GHz, 4 x 1,2 GHz) und 3 GB RAM bietet es 64 GB Speicherplatz, der per MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar ist. Das TFT-Display ist 6,52 Zoll groß und bietet im 20:9-Format eine HD-Auflösung (720 x 1.600 Pixel). Auf der Rückseite sind drei Kameras zu finden (16 + 8 + 2 Megapixel), vorne eine 8-Megapixel-Kamera. Bluetooth steht nur in Version 4,2 zur Verfügung, NFC fehlt. Der Akku ist 4.000 mAh groß, als Betriebssystem Android 11 installiert.

ZTE Blade A51

Ebenfalls auf Android 11 basiert das ZTE Blade A51 – allerdings in der abgespeckten Go Edition. Und auch sonst hat ZTE das Smartphone gegenüber dem Blade A71 an vielen Stellen beschnitten. Zwar kommt der identische Unisoc-Prozessor zum Einsatz und der HD-Bildschirm ist auch bei diesem Handy 6,52 Zoll groß, es stehen aber nur 2 GB RAM und 32 GB Speicherplatz (erweiterbar) zur Verfügung. Auf der Rückseite ist zudem nur eine Dual-Kamera verbaut (13 + 2 Megapixel), die Frontkamera bietet eine Auflösung von 5 Megapixeln. Beim Akku setzt ZTE beim Blade A51 auf ein Modell mit einer Kapazität von 3.200 mAh. Der Preis: 109,90 Euro.

ZTE Blade A31

Es geht noch eingeschränkter? Ja, wenn man sich für das ZTE Blade A31 entscheidet, das dafür aber nur 79,90 Euro kostet. Mit seinen recht großen Display-Rändern wirkt das Smartphone auf Basis von Android 11 Go etwas aus der Zeit gefallen. Und auch die restliche Ausstattung ist mehr als überschaubar: Unisoc-Prozessor, 2 GB RAM, 32 interner Speicher und eine maximale Speichererweiterung um 128 GB sprechen eine recht deutliche Sprache. Zudem ist das TFT-Display mit einer Auflösung von 720 x 1.440 Pixeln nur 5,45 Zoll groß. Vorne (5 Megapixel) und hinten (8 Megapixel) steht nur jeweils eine einzelne Kamera zur Verfügung.

ZTE Blade A31 Lite

Und dann wäre da noch das ZTE Blade A31 Lite für 64,90 Euro. Bei diesem Smartphone ist ebenfalls Android 11 Go installiert, es kommt aber nur ein namentlich nicht weiter spezifizierter Quad-Core-Prozessor mit maximal 1,4 GHz Taktfrequenz zum Einsatz. Der TFT-Bildschirm ist noch kleiner als beim Blade A31 und kommt auf gerade einmal 5 Zoll bei einer fast schon miserabel anmutenden Auflösung von 480 x 960 Pixeln. Auch 1 GB RAM und 32 GB erweiterbarer Speicherplatz sind alles andere als überzeugend. Gleiches gilt für die beiden Kameras vorne (2 Megapixel) und hinten (5 Megapixel). Streng genommen taugt ein solches Smartphone vielleicht als Baustellen-Telefon. Oder als Ersthandy für Kinder oder Outdoor-Abenteurer, die einfach nur mobil erreichbar sein wollen.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Von links nach rechts: das ZTE Blade A31 Lite, ZTE Blade A31, ZTE Blade A51 und ZTE Blade A71.

Zwei neue Smartphoens von Huawei

Zwar gibt es sie noch nicht offiziell für den deutschen Markt, wir möchten aber nicht verschweigen, dass die beiden neuen Huawei-Flaggschiffe P50 und P50 Pro auf dem chinesischen Heimatmarkt nun ebenfalls offiziell vorgestellt wurden. Dass sie eines Tages auch nach Europa kommen, gilt schon jetzt als sicher. Denn auf der englischsprachigen Homepage von Huawei sind beide Geräte bereits gelistet und als demnächst auch global verfügbar angekündigt.

Huawei P50

Ausgestattet mit einem 6,5 Zoll großen OLED-Display (1.224 x 2.700 Pixel, 90 Hz) und dem Snapdragon 888 als Prozessor kommt das Huawei P50 daher. Es bietet 8 GB RAM und wahlweise 128 oder 256 GB Speicherplatz. Auf der Rückseite sind drei Kameras mit Leica-Zertifizierung zu finden, die mit 50, 13 und 12 Megapixeln auflösen. Vorne steht eine 13-Megapixel-Kamera für Selfies und Videochats bereit. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.100 mAh. Preislicht liegt das Huawei P50 in China bei umgerechnet ab 585 Euro.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Die Kameras des Huawei P50 (Pro) sind in zwei runden Aussparungen integriert.

Huawei P50 Pro

Beim umgerechnet ab 785 Euro erhältlichen Huawei P50 Pro ist das Display minimal größer (6,6 Zoll, 1.228 x 2.700 Pixel) und bietet mit 120 Hz eine höhere Bildwiederholfrequenz. Zudem sind die Kanten des Bildschirms anders als beim P50 gebogen. Der Akku ist mit einer Kapazität von 4.360 mAh etwas größer und lässt sich auch kabellos aufladen. Als Prozessor ist ebenfalls der Qualcomm Snapdragon 888 verbaut, flankiert von 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz. Zudem kommen beim Pro-Modell vier Kameras zum Einsatz: 50 Megapixel (Hauptkamera) + 40 Megapixel (Monochrom) +13 Megapixel (Ultra-Weitwinkel) + 64 Megapixel (Tele) sind neben einer 13-Megapixel-Frontkamera an Bord.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Das Huawei P50 Pro mit an den Seiten gebogenem Display.

Enttäuschend: Zwar kannst du das Huawei P50 und das Huawei P50 Pro dank IP68-Zertifizierung kurzzeitig auch unter Wasser tauchen, 5G unterstützen die jetzt in China vorgestellten Handys aber nicht. Und auch das größte Problem der aktuellen Huawei-Smartphones bleibt existent: Sämtliche Google-Dienste stehen aufgrund eines Handelsstreits zwischen den USA und China nicht zur Verfügung. Somit besteht auch kein Zugriff auf den mit Millionen von Apps gefüllten Google Play Store.

Asus ROG Phone 5s / 5s Pro: Neue Gaming-Smartphones

Asus hat unterdessen zwei neue, verbesserte Versionen des Gaming-Smartphones ROG Phone 5 aus dem Hut gezaubert. Das Asus ROG Phone 5s kommt in nicht weniger als sechs Varianten auf den Markt: 8 GB RAM / 128 GB Speicherplatz, 12 GB / 256 GB, 12 GB / 512 GB, 16 GB / 256 GB, 16 GB / 512 GB sowie 18 GB / 512 GB. Grundsätzlich an Bord: der Qualcomm Snapdragon 888+ als Prozessor und Android 11 als Betriebssystem. Dazu ein 6,78 Zoll großes AMOLED-Display (1.080 x 2.448 Pixel / 144 Hz) und eine Triple-Kamera auf der Rückseite (64 + 13 + 5 Megapixel).

Beim Asus ROG Phone 5s Pro ist auf der Rückseite nicht ein beleuchtetes Logo zu finden, sondern ein farbiges PMOLED-Display. Es signalisiert unter anderem eingehende Anrufe und kann eine Reihe verschiedener weiterer Animationen darstellen. Außerdem verfügt das Telefon über zwei Touch-Sensoren, die sich zum Steuern von Spielen nutzen lassen. Der Akku ist bei beiden Smartphone-Modellen 6.000 mAh groß und bietet die Möglichkeit, mit bis zu 65 Watt aufgeladen zu werden. Das Pro-Modell des ROG Phone 5s gibt es nur mit 18 GB RAM und 512 GB Speicherplatz. Preise sind noch nicht bekannt.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Das Asus ROG Phone 5s Pro ist auf der Rückseite mit einem zusätzlichen Display ausgestattet.

Weitere neue Smartphones

Darüber hinaus hat es in den vergangenen Tagen noch Neuvorstellungen gegeben, die wir dir bereits ausführlich in separaten Meldungen präsentiert haben. Etwa das Xiaomi Mix 4 oder die neue Honor Magic 3 Serie. Außerdem natürlich die neuen Samsung-Flaggschiffe aus dem Segment der Foldables: das Samsung Galaxy Z Fold 3 5G und das Samsung Galaxy Z Flip 3 5G.

Viele neue Smartphones: Von Gaming-Platzhirsch bis Elektroschrott

Jetzt weiterlesen Neue Smartphones von ZTE, Poco, Realme, Oppo und Samsung

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.