Modern technology gives us many things.

Web-Tipps: Uhren, Aussprache, Faktencheck

0 1

Sie trauen News-Behauptungen nicht ohne einen Faktencheck und blamieren sich ungern bei der Aussprache von Bruschetta & Co.? Dann lesen Sie unsere Web-Tipps.


    Web-Tipps: Uhren, Aussprache, Faktencheck

c’t Magazin Von

  • Dorothee Wiegand

https://humanclock.com

Pünktlich jede Minute wechselt die Ansicht bei dieser Zeitanzeige der besonderen Art. Für jede Stunden-Minuten-Kombination verfügt Human Clock über eine ganze Galerie mit Fotos. Auf einigen ist ein Ziffernblatt mit der gerade aktuellen Uhrzeit zu sehen, auf den meisten steht die Zeitangabe jedoch geschrieben – als Digitalanzeige, von Hand notiert, in Form einer Haus-, Zug- oder Busnummer oder auch mal aus Salzbrezelteilen zusammengepuzzelt. Wer es einheitlicher mag, wählt die Darstellung einer runden Riesenuhr mit einem Menschen davor, dessen Arme die Zeiger darstellen. Auch Uhrzeit-Videos umfasst die Sammlung. Darin sieht man beispielsweise Zettel mit Zeitangaben im Bus spazierenfahren.


    Web-Tipps: Uhren, Aussprache, Faktencheck

Mehr als 29.200 Uhrzeit-Fotos hat der US-Amerikaner Daniel Craig Giffen auf seiner Seite bereits gesammelt. Sie lassen sich als Pop-out-Fenster auf den Desktop holen und über ein Widget ins eigene Blog integrieren. Besucher, die einen Account auf der Seite angelegt haben, sind eingeladen, weitere Fotos zur Sammlung beizusteuern. Um die ebenso zweckfreien wie faszinierenden Inhalte der Website anzuschauen, muss man sich nicht registrieren.


    Web-Tipps: Uhren, Aussprache, Faktencheck


    Web-Tipps: Uhren, Aussprache, Faktencheck

https://forvo.com

"Bru-schetta" oder "Brus-ketta" – wie spricht der Kenner das Wort für den leckeren italienischen Brotsnack? Das Aussprache-Lexikon Forvo weiß die Antwort: Für knifflige Wörter aus 43 Sprachen liefert die Seite kurze Audio-Schnipsel. Die meisten stammen von Muttersprachlern. Zum offenbar sehr populären Wort "Bruschetta" haben beispielsweise zwölf Italiener, aber auch Personen aus Kanada, den USA, Großbritannien, Irland, Deutschland, Brasilien und Costa Rica Tondateien beigesteuert. "Brus-ketta" ist übrigens richtig.

Forvo schützt bei Namen (Nguyen, Siobhan) vor Peinlichkeiten und hilft ganz allgemein dabei, den Bildungsbürger raushängen zu lassen (Quinoa, Cthulhu). Die Lautstärke der MP3-Dateien variiert allerdings recht stark; einige klingen verwaschen oder wurden arg schnell eingesprochen. Mit etwas Geduld findet man aber eine gut verständliche Aufnahme. Spannend sind bei englischen Wörtern die Unterschiede zwischen britischem, amerikanischem, australischem oder indischem Akzent. Interessant auch, welche deutschen Namen und Wörter Menschen anderer Nationen Kopfzerbrechen bereiten: Nietzsche, Goethe, Porsche und Dachshund finden sich in der Vorschlagsliste.

https://factsforfriends.de

Über soziale Medien verbreiten sich Fake News rasant. Weil die oftmals populistischen Behauptungen das Vertrauen in Politik und Journalismus erschüttern, ist die Recherchearbeit von Faktencheckern so wichtig. Allerdings erreichen deren differenzierte Ergebnisse gerade die Menschen nicht immer, die besonders anfällig für Fake News sind. Facts for Friends will das ändern. Die Seite präsentiert Richtigstellungen zu Fake News bewusst kurz und gut verständlich und möchte als Bindeglied zwischen Faktencheckern und den sozialen Medien dienen. Die Website fasst Ergebnisse etablierter Faktenchecker wie correctiv.org und faktencheck.afp.com zusammen. Die Kurztexte lassen sich mit mit wenigen Klicks teilen. Ein Verweis führt zur Quelle mit den ausführlichen Informationen.


    Web-Tipps: Uhren, Aussprache, Faktencheck

(dwi)

Quelle: www.heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.