Modern technology gives us many things.

Telekom ändert Service für Privatkunden

0 0

MultiSIM-Karten  

Telekom schränkt SIM-Karten-Angebot für Privatkunden ein

06.05.2021, 11:27 Uhr

Telekom ändert Service für Privatkunden

Das Logo der Telekom: Kunden können in Zukunft weniger SIM-Karten dazu buchen. (Quelle: C.Hardt/Future Image)

Wer mehrere SIM-Karten braucht, kann als Telekom-Kunde bis zu zehn weitere Karten dazu buchen. Doch in Zukunft will das Unternehmen das Angebot einschränken – zumindest für Privatkunden.

Wer in Zukunft das MultiSIM-Karten-Angebot der Telekom nutzen will, wird ab dem 1. Juni statt wie bisher zehn nur noch sieben weitere Karten buchen können. Das berichtet „Caschys Blog“. Die Änderung soll nur für Privatkunden gelten. Unternehmenskunden sind nicht betroffen.

Auf der Website der Telekom können Kunden zwar immer noch zehn Karten dazu buchen. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte auf Anfrage von t-online aber die kommende Änderung. „Die Nachfrage ist im Privatkundenbereich überschaubar, so dass man sich dazu entschieden hat, die Anzahl der buchbaren MultiSIM-Karten auf sieben zu reduzieren“, so der Sprecher.

Dazu kommt: Auch Bestandskunden sind von der Änderung betroffen – also Nutzer, die bereits mehr als sieben SIM-Karten gebucht haben. „Diese werden von uns kontaktiert und die Karten in Abstimmung mit ihnen gekündigt“, sagt der Telekom-Sprecher.

SIM-Karten für fünf Euro das Stück

MultiSIM-Karten lohnen sich vor allem für Nutzer, die mehrere Geräte mit einer SIM-Karte ausstatten, aber bei allen die gleiche Nummer nutzen wollen. Die Telekom erklärt das Ganze auf Ihrer Website so: „Somit können Sie beispielsweise gleichzeitig mit dem Smartphone telefonieren, auf dem Laptop surfen, eine Smartwatch nutzen und sind auch noch auf dem Tablet erreichbar – mit einem Vertrag, einer Mobilfunk-Nummer und einer einzigen Rechnung.“

Kunden von MagentaMobil zahlen knapp fünf Euro monatlich zusätzlich pro SIM-Karte. Auch Konkurrenten Telefónica (O2) und Vodafone starten bei knapp fünf Euro für eine weitere SIM-Karte, wobei Preise je nach gebuchtem Tarif variieren können.

  • Support-Aus : Beliebtes Samsung-Handy bekommt keine Updates mehr
  • Aktuelle Spamliste: Vorsicht vor diesen Telefonnummern
  • Router-Topmodell kommt: AVM bringt neue Top-DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Quelle: www.t-online.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.