Modern technology gives us many things.

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

0 0

Wechsel von Android zu iOS  

WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

06.04.2021, 08:17 Uhr | jnm, t-online

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Symbolbild: Messenger Dienst WhatsApp seit 18.14 Offline (Quelle: 7aktuell/imago images)

WhatsApp-Nutzer, die zwischen Android und iOS wechseln, hatten bislang keine echte Möglichkeit, ihre Chats mit auf das neue System umzuziehen. Doch das könnte sich in näherer Zukunft ändern.

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

Der WhatsApp-Chat mit Familienmitgliedern und guten Freunden ist für viele Menschen schon fast so etwas wie ein Tagebuch geworden: Oft ist es der verlässlichste Weg um herauszufinden, wann eine Trennung war, wann das Kind die ersten Schritte gemacht hat oder wie der Urlaubsflirt nochmal aussah. Denn in der Regel haben sie dazu eine Chat-Nachricht auf WhatsApp verfasst.

Deshalb ist es den Menschen wichtig, bei einem Telefonwechsel auch ihre alten Chats mit auf das neue Gerät umzuziehen. Denn im Zweifel sind sie nur dort gespeichert. Dank automatischem Google-Drive (Android) oder  den iCloud-Backups (iOS) klappt der Umzug auf ein neues Gerät meist reibungslos – aber nur, wenn es das gleiche Betriebssystem benutzt.

Wer von einem Android-Telefon auf iOS umstieg oder von iOS auf Android, hatte bei WhatsApp bislang ein echtes Problem. Wer Apps von Drittherstellern zur Hilfe nahm, verletzte dabei offenbar sogar WhatsApps AGB:

Doch das könnte sich bald ändern, wie WABetaInfo berichtet. Denn in einer Beta-Version von WhatsApp wird derzeit offenbar bereits eine Chat-Migration getestet, wie die Seite berichtet.

Migrations-Tool gesichtet

Offenbar soll diese Funktion im Rahmen einer weiteren, lange geplanten Änderung stattfinden: einer Multi-Geräte-Option. Derzeit erlaubt WhatsApp nur die Nutzung auf einem Smartphone. Künftig könnten Nutzer WhatsApp womöglich auch parallel auf einem Zweitgerät nutzen. Andere Messenger erlauben das schon seit Jahren.

Eben im Rahmen des Tests dieser Funktion, soll das neue Migrations-Tool gesichtet worden sein: Wer also zusätzlich ein Gerät mit anderem Betriebssystem zur Nutzung angibt, bekommt in der Beta-Version folgenden Bildschirm zu sehen.

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

(Quelle: WABetaInfo)

Da die Nutzung mehrerer Geräte bereits seit Längerem bei WhatsApp in Planung zu sein scheint, ist es recht wahrscheinlich, dass der Migrations-Assistent für die alten WhatsApp-Chats tatsächlich auch kommen wird.

  • Kontakte blockieren: Wie man sich auf WhatsApp nahezu unsichtbar macht
  • Lesebestätigung: WhatsApp: Blaue Haken deaktivieren
  • Tschüss, Facebook!: Wie man WhatsApp deinstalliert und sein Konto löscht

Wann das sein wird, ist derzeit allerdings noch vollkommen unklar. Erste Testversionen des Dark Mode sah man in den Beta-Versionen von WhatsApp bereits viele Monate im Voraus. Gut möglich, dass die neue Funktion erst im Herbst oder sogar erst im Winter erscheinen wird.

Quelle: www.t-online.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.