Modern technology gives us many things.

Die besten Smartphones bis 400 Euro

0 18

Die besten Smartphones bis 400 Euro

Handy-Hersteller wie Google, Nothing und Samsung haben Smartphones bis 400 Euro auf den Markt gebracht, die einen Blick wert sind. Wir haben uns einige Handys näher angeschaut und stellen euch unsere 4 Empfehlungen vor.

Ein neues Handy muss her, aber es darf nicht zu viel kosten? Für Features wie 5G, kabelloses Laden und ein flotter Prozessor muss man nicht mehr in der Oberklasse suchen. Verschiedene Smartphones bis 400 Euro von Google, Samsung und Nothing bieten eine beachtliche Ausstattung. In unserer Übersicht erfahrt ihr, welche 5G-Modelle sich wirklich lohnen.

Smartphones bis 400 Euro: Alles auf einen Blick

GIGA-Tipp Mit dem Google Pixel 6a (360 Euro bei MediaMarkt) kommt man in den Genuss vieler Pixel-Vorteile.Kabelloses Aufladen und schickes Design? Dann passt das Nothing Phone (1) (370 Euro bei Notebooksbilliger.de) zu euch.Das Samsung Galaxy A54 (360 Euro bei eBay) überzeugt mit seinem erweiterbaren Speicher.Beim Moto Edge 40 (390 Euro bei MediaMarkt) gibt’s eine starke Ausstattung – Motorola eben!

Google Pixel 6a: Günstig mit wenigen Kompromissen

GIGA-Tipp Google hat mit dem Pixel 6a (bei MediaMarkt ansehen) einen günstigeren Mittelklasse-Ableger auf den Markt gebracht, mit dem man viele Pixel-Vorteile genießen kann: Eine Update-Garantie über 5 Jahre, eine starke Performance und Kamera, zudem ist das Handy mit einer Display-Diagonale von 6,1 Zoll sehr handlich.

In seinem Test zum Google Pixel 6a kritisiert unser Redakteur Peter allerdings die geringe Bildwiederholrate von 60 Hz. Hier hat sich Google nach unten orientiert im Gegensatz zum Google Pixel 6 mit 90 Hz – obwohl es auch für dieses Problem eine Lösung gibt. Für ein Smartphone bis 400 Euro ist das schlichtweg zu wenig. Aber: Kommt man mit 60 Hz zurecht, bekommt man mit dem Google Pixel 6a ein Smartphone, das sich für lange Zeit sehen lassen kann.

Übrigens: Liebäugelt ihr dagegen mehr mit dem Google Pixel 6, müsst ihr für dieses nicht unbedingt viel tiefer in die Tasche greifen (bei Amazon ansehen).

Ich habe selbst mit dem Gedanken gespielt, mir das Google Pixel 6a anstatt des großen Bruders zu kaufen. Allerdings hat mich die geringe Bildwiederholrate vom Pixel 6a abgebracht. Schließlich habe ich das Google Pixel 6 einfach bei Rebuy gebraucht gekauft. Ist das Wunsch-Smartphone zu teuer, ist Second-Hand eine günstige und vor allem nachhaltige Alternative.

Vorteile:

starke Performancegute Fotoqualitätlange Update-Garantiezertifizierter Schutz vor Wasser und Staub

Nachteile:

60-Hz-Displaykein kabelloses Aufladen möglich

Display6,1 Zoll mit 60 HzBetriebssystem & SoCAndroid 12 mit Google Tensor Titan M2Speicher128 GB ROM, 6 GB RAM

Nothing Phone (1): Definitiv ein Hingucker

An den Smartphone-Enthusiastinnen und -Enthusiasten unter euch ist der Hype ums Nothing Phone (1) (bei Notebooksbilliger.de ansehen) sicherlich nicht vorbeigegangen. Aber ist er gerechtfertigt? Unser Redakteur Peter hat das Nothing Phone (1) getestet und sein Fazit: Jein. Natürlich machen vor allem das außergewöhnliche Design und praktische Features wie kabelloses Aufladen einiges her. Ebenso ist das Handy mit der IP53-Zertifizierung wie das obige Pixel 6 vor Wasser und Staub geschützt und man profitiert von einer langen Update-Garantie.

Allerdings fielen immer wieder Probleme mit der Software auf, durch die das System ab und an ins Zögern kommt – sei es, wenn man den Bildschirm dreht oder die Schriftfarbe ändert. Kleinigkeiten, die mit künftigen Updates ausgebessert werden müssen.

Ebenso ist der Akku nicht perfekt: Obwohl man mit ihm gut durch den Tag kommt und das Nothing Phone sogar kabellos aufladen kann, dauert der Ladeprozess über 2 Stunden. Dennoch: Für ein Smartphone bis 400 Euro macht man mit dem Nothing Phone (1) nichts falsch. Stiftung Warentest bewertet das Nothing Phone (1) mit der Note 2,0. Damit ist das Smartphone für das Testinstitut sogar minimal besser als das obige Google Pixel 6a (Gesamtnote 2,1).

Vorteile:

außergewöhnliches Designkabelloses Ladenzertifizierter Schutz vor Wasser und Staub

Nachteile:

kleine Software-Schwächenzu langes Aufladen

Display6,55 Zoll mit 120 HzBetriebssystem & SoCAndroid 12 mit Snapdragon 778G+Speicher128 GB ROM, 8 bis 12 GB RAM

Nothing-CEO Carl Pei hat uns im Interview mehr über die Pläne von Nothing verraten:

Samsung Galaxy A54: 5 Jahre Updates, versprochen!

Wir schließen mit einem Samsung-Handy an: Der Hersteller hat mit seiner Galaxy-A-Reihe gezeigt, dass eine starke Ausstattung nicht teuer sein muss. Im Samsung Galaxy A54 (bei eBay ansehen) steckt der herstellereigene Prozessor Exynos 1380, unterstützt von 8 GB Arbeitsspeicher und 256 internen Speicher (erweiterbar bis zu 1 TB). Das Display arbeitet mit einer 120 Hz Bildwiederholrate. Doch in seinem Test zum Galaxy A54 kritisiert mein Kollege Peter, dass das Smartphone trotzdem nicht immer flüssig läuft.

Dagegen lobt mein Kollege die Kamera: Die Bilder mit der Hauptkamera (50 MP) gelingen sehr gut, zumindest bei guten Lichtverhältnissen. Auch auf die Ultraweitwinkel-Kamera ist Verlass, allerdings muss man die Aufnahmen ab und an nochmal bearbeiten.

Im Galaxy A54 ist ein starker Akku verbaut, der euch locker durch 2 Tage bringt. Außerdem verspricht Samsung Updates bis 5 Jahre, sodass das Smartphone auch lang aktuell bleibt. Und das Handy ist nach dem IP68-Standard gut vor Wasser und Staub geschützt. Also keine Panik, wenn es aufgrund der Glasrückseite mal aus der Hand rutscht!

Vorteile:

interner Speicher erweiterbarSchutz vor Spritzwasser nach IP68

Nachteile:

kein kabelloses Aufladen möglichDisplay hat seine Schwächen

Display6,4 Zoll mit 120 HzBetriebssystem & SoCOne UI 5.1 (Android 13) mit Exynos 1380Speicher256 GB ROM (erweiterbar), 8 GB RAM

Worauf ihr beim Handykauf achten müsst, erfahrt ihr in dem separaten Artikel:

Moto Edge 40: Die gewohnte Motorola-Performance

Unser letztes Modell in unserer Übersicht ist das Moto Edge 40 (bei MediaMarkt ansehen). Hier bekommt man ein farbkräftiges und scharfes AMOLED-Display. Zusammen mit der hohen Bildwiederholrate von 144 Hz liefert das Smartphone eine super Performance, wie man es von Motorola gewohnt ist. Lediglich bei der Foto-Qualität bekommt man mit dem Moto Edge 40 eher eine „Schönwetter-Kamera“. Aufnahmen gelingen vor allem bei gutem Licht.

Mit seinem 6,6-Zoll-Display hat das Smartphone eine noch handliche Größe. Das Gehäuse ist IP68-zertifiziert, wodurch es einen hohen Schutz vor Staub und Wasser besitzt. Jedoch muss man wie bei (fast) allen Modellen in unserer Auswahl auf einen erweiterbaren Speicher verzichten: Das Moto Edge 30 beschränkt sich auf 128 GB internen Speicher.

Vorteile:

starkes Displaysehr gute Performancezertifizierter Schutz vor Wasser und Staub

Nachteile:

Schönwetter-Kamera

Display6,5 Zoll mit 144 HzBetriebssystem & SoCAndroid 13 mit MediaTek Dimensity 8020Speicher256 GB ROM, 8 GB RAM

Weitere Smartphones aus anderen Preisklassen findet ihr in diesen Übersichten:

Smartphones bis 400 Euro: So haben wir ausgewählt

Bei Smartphones bis 400 Euro tummeln sich viele Modelle. Bestimmte Eigenschaften waren für uns ein Ausschlusskriterium, etwa ein zu hohes Alter. Wir haben uns zum Teil an unseren eigenen Tests orientiert, andererseits an den Ergebnissen der Stiftung Warentest – Bewertungen sind unten verlinkt. Auch die Ergebnisse anderer Testseiten und Wertungen von Nutzerinnen und Nutzern haben Einfluss auf die Auswahl. Letztere waren hilfreich, weil sie nicht nach eher wenig aussagenden Benchmark-Zahlen und anderen Laborwerten urteilten, sondern individuelle Eindrücke betonten.

Verwendete Quellen: Stiftung Warentest (Ausgabe 9/2023)

In einem separaten Artikel erfahrt ihr mehr darüber, wie wir bei GIGA mit Produktempfehlungen und Tests umgehen:

Mit unserer Recherche wollen wir bei GIGA euch passende Produkte empfehlen und Fehlkäufe vermeiden. Euer Vertrauen ist uns wichtig – deshalb könnt ihr euch auf uns verlassen.

Ich selbst beschäftige mich seit Jahren mit Handys und Smartphones. Von den Nokia-Klassikern über die ersten Klapp- und Schiebehandys bis hin zu Smartphones haben mich alle Generationen fasziniert. Persönlich sind mir nicht nur technische Innovationen, sondern auch Nachhaltigkeit wichtig.

Ein Hinweis zu den Preisen: Die meisten Android-Smartphones sind starken Preisschwankungen unterworfen, insbesondere in den ersten 6 Monaten nach Marktstart fallen diese am schnellsten. Auch Deal-Events wie Prime Day, Black Friday und Cyber Monday haben einen starken Einfluss auf die Preise. Wir halten euch in unserer Deal-Übersicht über aktuelle Angebote auf dem Laufenden, ein regelmäßiger Blick auf tagesaktuelle Angebote lohnt sich!

Ihr sucht noch nach dem richtigen Handy? Dann hilft euch unser Handy-Berater weiter:

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More