Modern technology gives us many things.

Für Xiaomi-Handys: So lassen sich Fotos nachträglich besser machen

0 19

Für Xiaomi-Handys: So lassen sich Fotos nachträglich besser machen

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat seine Galerie-App um eine nützliche Funktion für Porträtaufnahmen erweitert. Der Bokeh-Effekt für Hintergrundunschärfe lässt sich jetzt individueller einstellen. Fotos können so nachträglich um verschiedene Unschärfe-Effekte erweitert werden.

Xiaomi bohrt Bokeh-Effekt auf

Nutzer von Xiaomi-Smartphones kennen die Bokeh-Funktion der Galerie-App schon. Darüber können Fotos um eine Hintergrundunschärfe erweitert werden. Bei Porträtaufnahmen rückt die fotografierte Person so noch mehr in den Mittelpunkt. Jetzt hat Xiaomi die Funktion allem Anschein nach erweitert.

Einem Besitzer des Xiaomi 13 Ultra ist aufgefallen, dass nach einem Update der hauseigenen Galerie-App von Xiaomi mehr Optionen für den Bokeh-Effekt bereitstehen. Die Intensität der Hintergrundunschärfe lässt sich nachträglich beliebig justieren, also auch ganz ein- oder ausblenden. Dazu steht ein neuer Slider bereit (Quelle: Kartikey Singh bei Twitter).

Auch der Unschärfe-Typ lässt sich ab sofort einstellen und nachträglich verändern. Xiaomi bietet dazu eine ganze Reihe an neuen Bokeh-Filtern an, aus der Nutzer wählen können. Auch hier können Xiaomi-Kunden die jeweils gewünschte Intensität ihren Wünschen entsprechend einstellen.

Bislang ist der aufgebohrte Bokeh-Effekt nur beim Xiaomi 13 Ultra in der chinesischen Variante aufgefallen. Gut möglich, dass der Hersteller sein aktuelles Flaggschiff als Testgerät verwendet. Ob und wann die Funktion auch bei anderen Xiaomi-Smartphones auftaucht, ist noch nicht bekannt. Bei Handys, die selbst keinen Bokeh-Effekt anbieten, wird die Funktion wohl gar nicht erst eingeführt.

Im Video seht ihr, was wir vom Xiaomi 13 Ultra halten:

Bokeh: Xiaomi übernimmt Google-Funktion

Fotos nachträglich um Unschärfe zu erweitern, ist keine Weltneuheit. Google erlaubt es Besitzern von Pixel-Handys schon länger, über Google Fotos einen Bokeh-Effekt später hinzuzufügen. Auch hier steht ein Slider zur Verfügung, besondere Effekte bietet Google darüber hinaus aber nicht an.

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More