Modern technology gives us many things.

Google zieht die Reißleine: Samsung verliert wichtigen Partner

0 15

Google zieht die Reißleine: Samsung verliert wichtigen Partner

Google und Samsung eint eine lange Partnerschaft. Trotzdem will der Hersteller von Pixel-Smartphones nicht mehr unbedingt auf bestimmte Komponenten von Samsung setzen. Bereits 2025 will sich Google von Samsung trennen und das Herzstück der Pixel-Geräte von einem anderen Auftragsfertiger bauen lassen.

Google will neuen Prozessor bauen lassen

Google setzt seit dem Pixel 6 auf eine enge Zusammenarbeit mit Samsung. Das Unternehmen baut nämlich den Tensor-Prozessor für die Smartphones von Google. Auch im Pixel 7 steckt ein Tensor G2, der auf dem Exynos von Samsung basiert. Das soll auch noch einige Zeit so bleiben, doch Google schaut sich bereits nach einer Alternative um. Während der Tensor G3 für das Pixel 8 und Tensor G4 für das Pixel 9 weiterhin auf Samsungs Prozessor basieren sollen, will Google beim Pixel 10 auf einen neuen Tensor-Chip setzen (Quelle: Naver).

Der Tensor G5 soll laut den neuen Informationen komplett von Google entwickelt und von TSMC gebaut werden. Der Prozessor soll im neuen 3-nm-Verfahren hergestellt werden und so besonders leistungsstark und effizient arbeiten.

Es gibt auch Vermutungen, wieso es zu dem Bruch zwischen Google und Samsung gekommen ist. Laut der Gerüchteküche soll das einerseits am Skandal um die „Game Optimizing Services“ gelegen haben. Andererseits aber auch daran, dass Samsung damit geliebäugelt hat, von Google auf Bing als Standard-Suchmaschine umzusteigen.

Im Video zeigen wir euch das Falt-Handy von Google:

Samsung entwickelt auch eigenen Prozessor

Nicht nur Google soll für 2025 einen komplett eigenen Prozessor entwickeln, sondern auch Samsung. Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass Samsung einen Prozessor speziell für seine Galaxy-Geräte bauen möchte, der deutlich mehr Leistung besitzt und eine extrem hohe Effizienz bietet. Die Zeit der schwachen Exynos-Prozessoren soll spätestens dann vorbei sein. Es kündigt sich für 2025 also ein interessanter Prozessor-Kampf an.

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More