Modern technology gives us many things.

iOS 15: Apple macht das iPhone sozialer

0 0

Auf der WWDC 2021 hat Apple mit iOS 15 das neue iPhone-Betriebssystem vorgestellt. Welche Features es gibt und von welchen Geräten iOS 15 unterstützt wird, verraten wir im Artikel.


                                    iOS 15: Apple macht das iPhone sozialer

© Apple

Apple hat auf der Worldwide Developers Conference 2021 das neue Betriebssystem iOS 15 vorgestellt. Und das ist vollgepackt mit zahlreichen Funktionen, die den Alltag mit dem iPhone noch persönlicher und sozialer machen sollen.

Facetime: 3D-Audio, SharePlay und erweiterte Video-Calls

Dabei spielt FaceTime eine große Rolle. Mit 3D-Audio sollen Stimmen nicht nur räumlicher und natürlicher klingen, auch mit einer Sprachisolierung bringt Apple ein neues Features. Hintergrundgeräusche lassen sich damit ganz ausblenden, minimieren oder sogar verstärken, je nachdem, wie es der Nutzer will.

Zudem hat Apple das sogenannte SharePlay eingeführt. Während eines Facetime-Anrufs können zahlreiche Inhalte gemeinsam geteilt werden. Playlisten gemeinsam anhören, über den geteilten Bildschirm Hilfestellungen geben oder sogar Filme über FaceTime gemeinsam anschauen. Mit SharePlay ist es sogar möglich, Inhalte aus anderen Apps wie TikTok oder Disney+ mit dem FaceTime-Anrufer zu teilen.

Mit iOS 15 können zukünftige Videocalls über FaceTime nicht nur von Apple-Nutzern genutzt werden. Per Link sollen, wie bei Microsoft Teams, auch Android oder Windows Nutzer an einem FaceTime-Call teil nehmen, der mittels dieser Funktion zukünftig auch für einen bestimmten Tag oder eine bestimmte Zeit geplant werden kann.

Nachrichten: Mehr zum Teilen

Mit den eigenen Kontakten eng in Verbindung bleiben, das ist auch das Ziel für die Nachrichten-App. So können beispielsweise Bildergalerien im neuen Design versendet werden, die in einem neuen "mit-dir-geteilt-Bereich" automatisch gespeichert und angezeigt werden. Neue Memojis oder Pins für das spätere Aufrufen wichtiger Nachrichten runden das Angebot ab.

Das gilt auch für Playlisten oder News, die unter den Nutzern geteilt werden können. Dank einer API werden die Kontakte, die den Beitrag mit dem Nutzer teilen, bei den besagten News oder einzelnen Liedern als Erinnerung eingeblendet.

Kameras: Mehr Optionen für Fotos

Sozialer wird ebenso die Kamerafunktion, die mittels On-Device Textpassagen aus Fotos markieren, speichern und sogar übersetzen lässt. Auch die Foto-App passt sich mit neuen Features dem großen Motto an und erstellt mit iOS15 Bildergalerien mit unterschiedlichen Filtern und passender Musik aus der Music-App.

Focus: Das bringt's

Dass Apple nicht nur auf das Soziale, sondern auch auf die eigene Persönlichkeit setzt, zeigt sich mit dem neuen Feature "Focus". Hier können Benachrichtigungen abhängig von der Aktivität des Nutzers gemacht werden.

Ist man beispielsweise auf der Arbeit, können private Nachrichten ähnlich wie im "Nicht-Stören-Modus" ausgeblendet werden und nur Nachrichten von Kollegen empfangen werden. Dies gilt auch für die Benachrichtigung anderer Apps. Der Fokus kann vom User je nach Aktivität eingestellt werden, sei es für die Arbeit, Sport, Freizeit oder doch für eine Auszeit mit dem Fokus lediglich auf Apps für die eigene Entspannung.

iOS 15: Neue Apps

Dass Apple das iPhone zum wichtigsten Alltagsbegleiter macht, zeigt das neue Betriebssystem auch im Bereich der Wetter-App, Health, Maps und auch bei der Wallet-App. Mit zahlreichen neuen Funktionen soll beispielsweise die Navigation genauer und einfacher für den Nutzer dargestellt werden. Bei Health sollen zahlreiche medizinische Erklärungen eingestreut werden, die auch mit Familie und Freunden geteilt werden können.

Bei der Wallet-App bietet iOS 15 sogar die Funktion, den Ausweis im persönlichen Bereich aufzubewahren und den beispielsweise am Flughafen digital nutzen zu können. Diese und weitere Funktionen werden zunächst aber nur in den USA und vereinzelten Ländern verfügbar sein. Die deutschen iPhone-Nutzer müssen sich da also noch gedulden.

Apple: Mehr Datenschutz

Apple betont auf der WWDC 2021, dass unter allen neuen Funktionen ein wichtiger Aspekt nicht vergessen werden darf: der Datenschutz. Mit mehr Transparenz soll der Nutzer künftig genau einsehen und darüber entscheiden können, welche Apps Daten nutzen und ob der Zugriff dafür gewährt wird.

iOS 15: Welche Geräte werden unterstützt?

Das neue Betriebssystem iOS 15 wird von folgenden Apple-Geräten unterstützt:

  • iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max
  • iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max
  • iPhone XS, iPhone XS Max
  • iPhone X, iPhone XR
  • iPhone 8, iPhone 8 Plus
  • iPhone 7, iPhone 7 Plus
  • iPhone 6S, iPhone 6S Plus
  • iPhone SE (erste und zweite Generation)
  • iPod Touch (siebte Generation)

iOS: Mehr Auswahl

Apple bietet in Zukunft zwei Software-Update-Versionen in der Einstellungen-App. Die Nutzer können zwischen iOS 15 und iOS 14 auf ihrem iPhone wählen. So können sie beispielsweise bei iOS 14 bleiben, erhalten aber dennoch wichtige Sicherheitsupdates. iOS 15 soll in der Betaversion im Juli 2021 erhältlich sein, die neueste Entwickler-Version gibt es jetzt schon. Auf der WWDC 2021 ging es neben iOS 15 auch zahlreiche Features für iPad oder iWatch, mehr dazu lesen Sie im Nachrichten-Ticker.

Apple WWDC 2021 Zusammenfassung

Quelle: MacRumors Apple bringt zahlreiche Features mit iOS 15. Auf der WWDC 2021 wurden die Funktionen vorgestellt

Quelle: www.connect.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.