Modern technology gives us many things.

Stress bei Rewe, Edeka und Co.: Um diese Uhrzeit sollten Sie heute nicht einkaufen gehen

0 53

Stress bei Rewe, Edeka und Co.: Um diese Uhrzeit sollten Sie heute nicht einkaufen gehen

Aldi, Rewe, Edeka, Lidl, Penny und Co. verzeichnen seit dieser Zeit rund einer Woche wieder eine höhere Nachfrage nachdem Lebensmitteln. Die nächsten Stunden wird sich die Lage verschärfen. Wir sagen, zu welcher Zeit Sie entspannter pro die Ostertage einkaufen. Gehen Sie am Gründonnerstag tunlichst morgens oder am frühen Nachmittag einkaufen.Zwischen 12 und 14 Uhr, sowie 16 und 20 Uhr wird am Gründonnerstag namentlich viel los sein. Am Karsamstag geht es schon ab 10 Uhr los. Kunden strömen dann solange bis etwa 17 Uhr in größeren Massen in die Filialen. Diese Spitzenzeiten sollten Sie vermeiden.Der Einlass könnte stark borniert werden. So sollen Verbraucher vielerorts verdongeln Einkaufskorb oder Einkaufswagen beim Einkaufen nutzen. Damit zählt dieser Supermarkt, wie viele Kunden sich in dieser Filiale Einhalt gebieten.Vermeiden Sie es insofern, mit dieser ganzen Familie im Supermarkt einzukaufen. Indirekt bedeutet dies: Wenn Sie mit Partner und Kindern zum Einkaufen verkehren, nehmen Sie anderen Menschen den Platz im Supermarkt weg.

Ostern c/o Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Warum ist so viel los?

Kurz vor den Ostertagen verkehren Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl, Edeka, Rewe, Real, Kaufland und andere extreme Umsätze ein. Kunden erledigen in dieser Zeit kleine und große Geschenke, wollen viele leckere Gerichte kochen und decken sich dazu selbst mit namentlich großen Mengen an Lebensmitteln ein. Grund ist, dass die meisten Supermärkte zwischen Karfreitag und Ostermontag nur an einem Werktag – am Karsamstag – geöffnet sind.Der Lebensmittelhandel appelliert an Kunden, gut vorzuplanen. Aufgrund dieser geltenden Zugangs-, Abstandsregelungen und den Hygienevorschriften sollten Kunden vor Gründonnerstag oder nur im Ausnahmefall am Karsamstag einkaufen. An beiden Tagen rechnen Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Kaufland, Real und andere mit Kundenströmen.Besonders konfliktgeladen: Am 1. April erhalten viele Menschen ihr Gehalt, ihren Lohn, ihre Rente oder Sozialhilfen, sie planen somit selbst größere Lebensmitteleinkäufe, die dann pro die ganze Woche ausreichen sollen. Dadurch können beliebte Produkte selbst schnell vergriffen sein. Grundsätzlich gilt freilich: Die Warenversorgung ist garantiert und gilt wie abgesichert.

  • Gefärbte Eier aus dem Supermarkt: Das sollen Sie gut die bunten Ostereier wissen
  • Ostersprüche: Ostergrüße pro die Osterkarte
  • Ostern 2021: Öffnungszeiten – ganz Infos

Gibt es Sonder-Öffnungszeiten von kurzer Dauer vor Ostern?

Um verdongeln Ansturm am Gründonnerstag und Karsamstag vorzubeugen, schrauben viele Einzelhändler selbst in diesem Jahr an ihren Öffnungszeiten. Am 1. April und am 3. April öffnen viele Filialen jeweils eine Stunde früher wie häufig.So könnten einzelne Filialen von Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl, Rewe, Edeka, Kaufland oder Real vereinzelt schon ab 7 Uhr (statt 7.30 Uhr oder 8 Uhr) starten. Wir raten: Verbraucher sollten sich vor Ort gut die geltenden Öffnungszeiten informieren. In vielen Fällen werden die Ladenschließungen am Abend dann nämlich um eine Stunde vorgezogen.

Wann sind die Geschäfte geschlossen?

Die meisten Supermärkte, Discounter und Drogeriemärkte sind an den gesetzlichen Feiertagen, damit am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen. Die Filialen sind nur am Karsamstag zwischenzeitlich geöffnet.Sonderöffnungen an diesen Tagen sind nicht geplant. „Wir brauchen alle einmal eine Pause. Wir arbeiten ein Jahr schon am Anschlag“, sagt ein Matthias G., ein Rewe-Mitarbeiter aus dem Landkreis München. Er wird am Karsamstag schon um 6 Uhr im Supermarkt sein. „Wir bereiten dann unsere Gemüse- und Obsttheke vor.“

Quelle: www.chip.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More