Modern technology gives us many things.

WhatsApp in blau: Was steckt hinter „WhatsApp Blue“?

0 9

WhatsApp in blau: Was steckt hinter „WhatsApp Blue“?

WhatsApp ist seit Jahren für sein grün-weißes Logo bekannt. Angeblich gibt es aber auch ein Update, mit dem man ein blaues WhatsApp erhalten kann. Screenshots zeigen die alternative Version. Dabei sollte man aber sehr vorsichtig sein.

Es gibt keine offizielle Version von WhatsApp in blau. Seit Monaten kursieren entsprechende Meldungen, die einem entsprechenden Download schmackhaft machen wollen. Dabei handelt es sich aber um einen Betrugsversuch.

WhatsApp in blau ist ein Betrug

Die blaue WhatsApp-Version wird immer wieder in Kettennachrichten erwähnt. Oft wird auch ein Bild gezeigt, dass das WhatsApp-Logo in der Farbe zeigt. Um die entsprechende Version selbst zu erhalten, soll man auf den in der Nachricht enthaltenen Link drücken. Dahinter soll sich der Download verbergen. Tatsächlich versteckt sich dort aber eine von vielen verschiedenen Betrugsmaschen:

Manchmal lässt sich dort tatsächlich etwas herunterladen. Dabei handelt es sich aber nicht um „WhatsApp Blue“, sondern schadhafte Programme, zum Beispiel Trojaner-Apps und andere Viren, die das Smartphone ausspähen.
In anderen Fällen wird man vor dem Download dazu aufgefordert, seine Daten inklusive Adresse oder Handynummer einzutragen. Damit schaltet man aber nicht den Download der geheimen WhatsApp-Version frei. Stattdessen tappt man so in eine Kostenfalle, etwa in Form eines Abonnements.
In anderen, „harmloseren“ Fällen gibt man seine Daten an Datensammler weiter und muss zukünftig vermehrt mit Werbeanrufen, Spam-Mails und anderen lästigen Mitteilungen rechnen.

So sehen die Kettennachrichten mit dem blauen WhatsApp-Logo aus:

WhatsApp Blue APK? Finger weg!

Bereits in der Nachricht zur blauen Messenger-Version sieht man einige verdächtige Hinweise auf einen Betrug. So ist im Link der Name der bekannten App falsch geschrieben („blue.whatsap.top“). Die verlinkte Seite ist zudem in schlechter Qualität gehalten, sowohl sprachlich, als auch im Hinblick auf die schlecht aufgelösten Bilder. Man sollte solchen Links also nicht folgen und entsprechende Nachrichten ignorieren.

Mit etwas Aufwand kann man selbst die Farbe des WhatsApp-Logos ändern:

Bei einer Google-Suche stößt man ebenfalls immer wieder auf Seiten, die eine „WhatsApp Blue“-APK-Datei anbieten wollen. Auch hierbei handelt es sich aber um Fakes mit betrügerischen Absichten. Auch wenn WhatsApp vom Facebook-Konzern mit dem blauen Logo übernommen wurde, gibt es keine richtige „Blue WhatsApp“-Version. Wer einen Messenger mit blauem Symbol nutzen möchte, sollte auf Telegram oder Signal zurückgreifen.

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More