Modern technology gives us many things.

Xiaomi 11T vorgestellt: Dieses Flaggschiff lädt in 17 Minuten und ist trotzdem günstig

0 1

Auf einem Event in Berlin hat Xiaomi zwei neue Flaggschiff-Smartphones und eine Neuauflage eines beliebten Mittelklasse-Modells vorgestellt. Wir zeigen dir die drei Smartphones und deren besonderes Software-Feature im Detail.

Xiaomi 11T vorgestellt: Dieses Flaggschiff lädt in 17 Minuten und ist trotzdem günstig

Xiaomi 11T Serie vorgestellt: High-End zum Budget-Preis?Bildquelle: Xiaomi

Das Xiaomi 11T und 11T Pro sind Xiaomis neue Flaggschiff-Smartphones für das zweite Halbjahr 2021. Sie bieten viele Features des Mi 11 zum günstigeren Preis und kommen mit einem spannenden Update-Versprechen daher. Wer sich über den etwas ungewöhnlichen Namen der neuen Smartphones wundert: Xiaomi verzichtet zukünftig auf den „Mi“-Zusatz im Produktnamen, um diese kompakter zu gestalten.

Xiaomi 11T (Pro) – Die Hardware im Überblick

Mit einer Displaygröße von 6,67 Zoll sind die beiden Smartphones der Xiaomi 11T Reihe etwas kompakter als das „normale“ Xiaomi Mi 11. Von den häufig kritisierten, gebogenen Displayrändern hat man sich ebenfalls verabschiedet. Auch der Fingerabdrucksensor sitzt nicht mehr unter dem Bildschirm, sondern wurde in den Power-Button integriert. Das hat Vor- und Nachteile. Einerseits müssen Cases nun den Powerbutton aussparen, andererseits arbeitet der Sensor an der Seite deutlich zuverlässiger und schneller als ein Modell unter dem Bildschirm.

Die neuen Smartphones sind in 3 Farben erhältlich: Metorite Gray, Moonlight White und Celestial Blue. Alle drei Varianten bieten eine matte Rückseite mit gebürstetem Finish.

Xiaomi 11T vorgestellt: Dieses Flaggschiff lädt in 17 Minuten und ist trotzdem günstig

Die drei Farben des Xiaomi 11T (Pro) im Überblick

Beim Display-Panel setzt Xiaomi weiterhin auf AMOLED-Technik mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Statt QHD+ löst der Bildschirm jedoch „nur“ noch mit Full-HD+, also 2.400 x 1.080 Pixeln auf. Zum Schutz vor Kratzern spendiert der Hersteller der Xiaomi 11T Reihe Gorilla Glass Victus. Hierbei handelt es sich um die siebte Generation des Gorilla Glass von Corning. Das neue Glas soll nicht nur Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe überstehen, sondern vor allem widerstandsfähiger gegenüber Mikrokratzern sein, welche auf aktuellen Smartphones häufig auftreten.

Harman Kardon Lautsprecher nur für ein Modell

Beide Modelle des Xiaomi 11T sind mit zwei Lautsprechern ausgestattet, um einen Stereo-Klang zu erreichen. Diese sind neu angeordnet, um ein versehentliches Abdecken der Lautsprecher zu verhindern. Beim Pro-Modell wurden diese Lautsprecher in Zusammenarbeit mit dem Audio-Spezialisten Harman Kardon entwickelt und unterstützen Dolby Atmos. Ob es im Alltag Unterschiede zwischen den beiden Modellen gibt, muss unser Test zeigen. Einen Kopfhörer-Anschluss bieten beide Smartphones nicht. Dank Dual-Bluetooth kannst du jedoch zwei Paar Kopfhörer gleichzeitig verbinden, um gemeinsam einen Film zu schauen oder Musik zu hören.

Tripple-Kamera mit 108 Megapixel

Die Tripple-Kamera des Xiaomi 11T erinnert optisch stark an die Kamera des Poco F3. Sie ist eher dezent gehalten und steht nur wenig aus dem restlichen Gehäuse hervor.

Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 108 Megapixeln. Hierbei handelt es sich um denselben Sensor, der auch im „normalen“ Mi 11 steckt. Zusätzlich bieten die beiden Smartphones eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera und eine 5 Megapixel Makro-Kamera. Auf einen nutzlosen Tiefensensor hat man verzichtet. Leider ist jedoch – wie im normalen Mi 11 – keine Telefoto-Kamera vorhanden.

Softwareseitig legt man weiterhin großen Wert auf die Video-Funktion. So bietet die Kamera-App viele AI-Video- und Film-Features. Das Pro-Modell kann zudem Videos mit bis zu 8K aufzeichnen. Das normale Xiaomi 11T filmt trotz identischer Kamera-Ausstattung „nur“ mit 4K – Grund dafür ist der verbaute Prozessor.

Qualcomm oder MediaTek – Du hast die Wahl

Generell unterscheidet sich das Xiaomi 11T nur in wenigen Details von der Pro-Version. Ein Unterschied findet sich beim Prozessor: So verbaut man in der normalen Version einen MediaTek Dimensity 1200 Ultra und in der Pro-Version einen Snapdragon 888 von Qualcomm. Auf dem Papier bietet der MediaTek-Prozessor rund 10 Prozent weniger Leistung als der Snapdragon-Chip. Wie stark sich die Performance im Alltag unterscheidet und ob es einen Unterschied bei der Akkulaufzeit gibt, muss unser Test zeigen.

Identisch ist hingegen die Speicherausstattung. Beide Smartphones bietet 8 Gigabyte RAM und in der Basis-Version 128 Gigabyte Speicher. Optional sind sie auch mit 256 Gigabyte Speicherplatz erhältlich. Eine Speichererweiterung per microSD-Karte ist hingegen nicht vorgesehen. Beide Smartphones bietet Dual-SIM 5G in allen hierzulande benötigten Frequenzen und sind zudem mit aktuellem Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2 ausgestattet. Auch NFC für Google Pay und Co. ist an Bord.

Vollgeladen in 17 Minuten

Xiaomi stattet die 11T Reihe mit 5.000 Milliamperestunden großen Akkus aus. Unterschiede gibt es bei der Ladegeschwindigkeit. So kommt das Xiaomi 11T Pro als erstes Smartphone auf dem europäischen Markt mit einem 120 Watt Netzteil daher. Damit dauert eine komplette Ladung gerade einmal 17 Minuten! Das normale Mi 11T lädt hingegen mit immer noch schnellen 67 Watt in 36 Minuten von 0 auf 100 Prozent.

Ein großes Update-Versprechen

Erstmals äußert sich Xiaomi verbindlich dazu, wie lange die neuen Smartphones mit Updates rechnen können. Und diese Garantie hat es in sich: Beide Smartphones sollen 3 große Android-Updates und 4 Jahre lang Sicherheitsupdates erhalten. Damit steht Xiaomi bei der Update-Versorgung nun auf dem Spitzenplatz – zusammen mit Samsung. Nicht einmal Google selbst versorgt seine Pixel-Smartphones so lange mit Updates.

Zum Marktstart ist die Xiaomi 11T Reihe mit Android 11 und MIUI 12.5 ausgestattet. Durch das Update-Versprechen garantiert Xiaomi neue Versionen bis Android 14 im Jahr 2024 auszuliefern. Sicherheitsupdates gibt es bis September 2025. Ob diese wie bei Samsung monatlich oder nur quartalsweise erscheinen, verrät Xiaomi jedoch nicht.

Xioami 11T Serie: Verfügbarkeit und ein erstes Fazit

Mit der neuen Xiaomi 11T Reihe bringt der Hersteller zwei „vernünftige“ Flaggschiff-Smartphones ohne optionale Zusatzfeatures wie gebogene Displayränder auf den Markt. Schade ist jedoch der Verzicht auf kabelloses Laden sowie das Fehlen einer IP-Zertifizierung. Richtig gut gefällt uns hingegen die lange Update-Garantie. Hier hat man endlich mit Samsung gleichgezogen und bietet nun das längste Update-Versprechen auf dem Markt.

Die Xiaomi 11T Reihe kann ab sofort vorbestellt werden. Ausgeliefert werden die neuen Handys ab dem 1. Oktober. Alle Vorbesteller erhalten eine Mi Watch kostenfrei. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

  • Xiaomi 11T: 8+128 GB für 549,90 Euro // 8+256 GB für 599,90 Euro
  • Xiaomi 11T Pro 8+128 GB für 649,90 Euro // 8+256 GB für 699,90 Euro

New Edition: Neuauflage des Xiaomi 11 Lite 5G angekündigt

Neben der neuen Xiaomi 11T Reihe stellt Xiaomi auch eine aktualisierte Version des Xiaomi Mi 11 Lite 5G vor. Einziger Unterschied: In der neuen Edition werkelt ein Snapdragon 778G Prozessor statt dem Snapdragon 780G. Die Leistungsunterschiede liegen bei rund 2 Prozent – mal in die eine und mal in die andere Richtung. Im Alltag solltest du davon also nichts bemerken.

Bei den Farben bedient man sich bei der LTE-Version des Smartphones. So kommt die New Edition in Trüffel-Schwarz, Bubblegum-Blau und Pfirsich-Pink daher. Mit Schneeflocken-Weiß gibt es zudem eine komplett neue Farbe mit einer funkelnden Rückseite.

Xiaomi 11T vorgestellt: Dieses Flaggschiff lädt in 17 Minuten und ist trotzdem günstig

Zu den drei bekannten Farben gesellt sich eine neue dazu

Das Xiaomi 11 Lite 5G NE ist ab Oktober zum selben Preis von 399,90 Euro mit 8+128 Gigabyte Speicherplatz erhältlich.

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.