Modern technology gives us many things.

Google knöpft sich mit neuer Funktion Update-Muffel vor

0 9

Google knöpft sich mit neuer Funktion Update-Muffel vor

Nicht jede Besitzerin oder jeder Besitzer eines Android-Geräts installiert ein neues Software-Update sofort. Einige beachten die Systemmeldung gar nicht und wollen einfach nur ihr Smartphone oder Tablet nutzen. Google hingegen möchte, dass ihr neue Software-Updates installiert und will das zukünftig mit einer neuen Funktion forcieren.

Google will euch zum Software-Update verführen

Bisher funktionieren Software-Updates bei allen Herstellern von Android-Geräten gleich. Wenn eine neue Software zur Verfügung steht, dann werdet ihr einmalig benachrichtigt. Klickt ihr auf die Benachrichtigung, dann wird maximal in Textform ein grober Inhalt des Updates angezeigt. Das möchte Google zukünftig wohl ändern, hat Mishaal Rahman entdeckt. Das Unternehmen möchte euch die Funktionen des neuen Software-Updates schmackhaft machen:

Zumindest bei größeren Software-Updates sollen Hersteller die Möglichkeit bekommen, eine deutlich umfangreichere Einladung zum Update bereitzustellen. Dort sollen dann schön animiert und im Detail die neuen Funktionen vorgestellt und so den Nutzerinnen und Nutzern schmackhaft gemacht werden.

Das hätte den großen Vorteil, dass die Nutzer genau wüssten, welche Neuerungen sie erwarten. Zudem dürfte der Hinweis vermutlich etwas häufiger erscheinen, wenn man ihn einmal ignoriert. Nicht jeder beschäftigt sich täglich mit dem Thema und weiß auch gar nicht, dass große Software-Updates zur Verfügung stehen. Entsprechend ist so ein Feature durchaus zu begrüßen.

Google dürfte das neue Feature zunächst auf seinen Pixel-Geräten wie dem Pixel 7 Pro anbieten:

Google darf es nicht übertreiben

Während so eine Update-Vorstellung und -Erinnerung sicher ganz nett ist, um Nutzer auf eine neue Software-Version hinzuweisen, darf Google es nicht übertreiben. Besonders Microsoft ist bei seinen Software-Updates sehr aufdringlich und erinnert Nutzer von alten Windows-Versionen regelmäßig und sehr intensiv an die neue Windows-Version. Die neue Funktion kann also auch nervig werden, wenn man einfach nicht umsteigen will. Wie Google das am Ende umsetzt, wird man abwarten müssen.

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More