Modern technology gives us many things.

Honor 50 angekündigt: Ehemalige Huawei-Tochter bringt den Play Store zurück

0 1

Es war ein riesiger Schock in der Smartphone-Welt: Im Jahr 2019 landeten Huawei und Honor auf einer Embargo-Liste der USA. Die Hersteller durften nicht mehr mit US-Firmen zusammenarbeiten und verloren den Zugang zum Play Store und weiteren Google-Diensten. Schafft Honor nun das große Comeback?

Honor 50 angekündigt: Ehemalige Huawei-Tochter bringt den Play Store zurück

Honor 50 angekündigt: Ehemalige Huawei-Tochter bringt den Play Store zurückBildquelle: Honor/ inside digital

Bisher war Honor eine Tochterfirma von Huawei. Unter der Marke verkaufte Huawei in der Vergangenheit etwas günstigere Versionen der eigenen Smartphones. Günstige Flaggschiffe wie das Honor 10 und 20 sowie die beliebte Mittelklasse Reihe „Honor-X“ fanden zahlreiche Käufer.

Mit Einsetzten des US-Embargos wurde es in Europa jedoch still um Honor. Zwar versuchte man weiterhin mit schwindendem Erfolg Huawei-Smartphones ohne Play Store zu verkaufen, doch wirklich auf dem Markt angekommen sind diese nie. So findet sich auch in der Liste der 25 beliebtesten Smartphones unserer Leser kein einziges Huawei-Handy mehr.

Honor verkauft – Embargo abgewendet

Das US-Embargo sorgte jedoch nicht nur für fehlende Google-Dienste, sondern machte das Beschaffen von Bauteilen wie Prozessoren für die Smartphone-Produktion zunehmend schwieriger. Als nach über einem Jahr keine Besserung für die Situation von Huawei in Sicht war, entschloss man sich dazu, die Tochterfirma zu verkaufen.

Als Käufer wurde ein chinesisches Konsortium aus der Stadt Shenzhen und über 30 anderen Firmen und Händlern gefunden. Da Honor durch diesen Schritt offiziell nicht mehr zu Huawei gehört, fällt man auch nicht mehr unter das US-Embargo.

Das neue Honor 50 bringt den Play Store zurück

Mit dem Honor 50 bringt man nun nach über zwei Jahren wieder ein Smartphone mit Play Store und allen anderen Google-Diensten auf den Markt. Das neue Smartphone ist mit einem 6,57 Zoll großen, gebogenen 120 Hertz OLED-Bildschirm ausgestattet und wird am 26. Oktober in Berlin offiziell vorgestellt.

Das Herzstück des Honor 50 ist ein Snapdragon 778G Prozessor – Qualcomms leistungsstärkster Mittelklasse-Chip mit integriertem 5G-Support. Dazu stattet man das Smartphone mit 6 bis 8 GB RAM und 128 oder 256 GB internem Speicher aus. Eine Speichererweiterung ist nicht vorgesehen. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.300 mAh und kann mit bis zu 66 Watt schnell aufgeladen werden.

Honor Honor 50 DATENBLATT PREIS

Honor 50 angekündigt: Ehemalige Huawei-Tochter bringt den Play Store zurück

Software Android 11
Prozessor Qualcomm Snapdragon 778G
Display 6,57 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 8 GB
interner Speicher 256 GB
Hauptkamera 12032×9024 (108,6 Megapixel)
Akku 4.300 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht
Farbe Schwarz, Silber, Braun, Türkis
Einführungspreis 450 €
Marktstart Sommer 2021

DATENBLATT PREIS

Quad-Kamera mit 108 Megapixeln

Auf der Rückseite des Smartphones befinden sich auf den ersten Blick zwei große Kameras. Doch die Optik täuscht – Honor hat insgesamt vier Kameras in seinem neusten Smartphone untergebracht. So bietet das Honor 50 neben einer 108 Megapixel Hauptkamera noch ein 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Objektiv, und eine Makro-Kamera sowie ein Tiefensensor mit je 2 Megapixeln. Die Frontkamera ist mittig hinter einem Loch im Display untergebracht und bietet eine Auflösung von 32 Megapixeln.

Das Smartphone für Huawei-Fans

Insbesondere freuen dürften sich viele Nutzer über die Software. So setzt Honor auf die eigene Oberfläche Magic UI 4.2, welche stark an die bekannte Oberfläche von Huawei angelehnt ist. Im Hintergrund kommt Android 11 zum Einsatz – Inklusive Play Store und allen Google Diensten.

Letzte Zweifel bleiben

Huawei und Honor haben in den vergangenen beiden Jahren zahllose Kunden an neue Hersteller wie Xiaomi, Oppo und Co. verloren. Doch mit dem Honor 50 könnte dem chinesischen Hersteller unter neuer Führung die Rückkehr auf den europäischen Markt gelingen. Wir sind gespannt auf das neue Smartphone und werden die Präsentation in Berlin für dich live verfolgen.

Ein paar Zweifel bleiben jedoch: So versuchen einige Politiker der republikanischen Partei aktuell auch Honor wieder auf die Embargo-Liste zu setzen. Doch im Gegensatz zu Huawei bietet Honor nur Produkte für Endkunden an und keine Hardware für Infrastruktur. Somit dürfte ein erneuter Bann von Honor deutlich schwerer, wenn nicht sogar unmöglich sein.

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.