Modern technology gives us many things.

Netflix oder Sky Ticket gratis: O2 verschenkt Streaming-Jahresabos

0 58

Netflix oder Sky Ticket gratis: O2 verschenkt Streaming-Jahresabos

Select & Stream: Bei O2 gibt es Netflix, Sky Ticket oder O2 TV zu Gunsten von ein Jahr kostenlos.

Fluorür Streaming-Fans dürften die O2-Tarife zu Gunsten von Mobilfunk und Festnetz ab dem 23. Februar 2021 schlagartig an Attraktivität profitieren. Ab diesem Tag können Neukunden sowie Bestandskunden, die ihren Vertrag verlängern, ein Streaming-Jahresabo von Netflix, Sky Ticket oder O2 TV gratis dazu verbuchen. „Select & Stream“ nennt O2 selbige Aktion. Voraussetzung: Der gewählte Tarif hat eine Grundgebühr von mindestens 34,99 Euro monatlich und eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren. Die günstigeren Tarife sowie Tarife ohne Laufzeit sind damit undurchführbar. Folgende Dienste stillstehen zur Auswahl:

Netflix, Sky Ticket oder O2 TV ein Jahr kostenlos

  • Netflix Basis (regulär 7,99 Euro/Monat): Das Basispaket von Netflix bietet nicht mehr da Inhalte des beliebten Streaming-Anbieters. Dazu zählen Serien, Dokumentationen und Spielfilme in zahlreichen Sprachen. Nutzer können selbige jederzeit, überall und mit so gut wie jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unstillbar streamen. Einschränkung: Netflix Basis zeigt Inhalte nur in Standardauflösung und nicht in HD.
  • Sky Ticket Entertainment (regulär 9,99 Euro/Monat): Mit diesem Streaming-Abo greifen Sie hinauf nicht mehr da Serien zu, die dieser Pay-TV-Sender Sky im Angebot hat. Zur Wahl stillstehen Sky Originals, Blockbuster-Serien von HBO in deutscher Erstausstrahlung sowie Serien-Highlights weiterer Partner wie ABC Studios und TNT. Abgerundet wird dasjenige Sky-Ticket-Angebot durch eine große Auswahl an Dokumentationen und Kids-Inhalten sowie einer Vielzahl an linearen TV-Sendern.
  • O2 TV L (regulär 9,99 Euro/Monat): Dieser Dienst streamt dasjenige Live-Fernsehprogramm und entspricht im Wesentlichen dem Perfect-Plus-Paket (inkl. Unterwegs-Option) des Anbieters Waipu.tv, mit dem O2 kooperiert. Zusätzlich 100 Sender sind empfangbar, davon mehr qua 90 in HD. O2 TV kann zuhause und unterwegs sowie taktgesteuert hinauf solange bis zu vier Geräten genutzt werden. Darzusätzlich hinaus gibt es praktische Funktionen wie Pause, Neustart und den 100-Stunden-Aufnahmespeicher.

Nach Ablauf des Gratis-Jahrs laufen die Abos zu den regulären Preisen weiter, wenn sie nicht gekündigt werden. Das funktioniert im Zusammenhang O2 TV täglich, im Zusammenhang Sky Ticket mit einer Frist von 30 Tagen und im Zusammenhang Netflix jederzeit, womit dasjenige Abo dann solange bis zum Ende des im Netflix-Konto genannten Abrechnungszeitraums läuft.

Mit Netflix und Sky Ticket 120 Euro sparen

Den größten Preisvorteil erhalten Kunden, wenn sie sich zu Gunsten von Sky Ticket oder O2 TV entscheiden, weil sie damit aufs Jahr gerechnet 120 Euro sparen. Beide Dienste streamen im Prinzip ebenfalls in HD (außer von einigen Ausnahmen). Das Netflix-Jahresabo hat verknüpfen Wert von 96 Euro, hier gibt es wirklich nur SD-Bilder.

So kommen O2-Kunden an ein Streaming-Abo

Voraussetzung zu Gunsten von ein kostenloses Streaming-Jahresabo ist die kostenlose Registrierung zu Gunsten von dasjenige O2-Bonusprogramm Priority und die Buchung einer dieser folgenden Mobilfunk- oder Festnetztarife mit 24-monatiger Vertragslaufzeit:
Mobilfunk:

  • Free M Boost (34,99 Euro/Monat) mit 40 Gigabyte LTE-Volumen (225 MBit/s) sowie Telefon- und SMS-Flat
  • Free Unlimited Smart (39,99 Euro/Monat) mit unbegrenztem LTE/5G-Volumen (10 MBit/s) sowie Telefon- und SMS-Flat
  • Free L (39,99 Euro/Monat) mit 60 Gigabyte LTE-Volumen (300 MBit/s) sowie Telefon- und SMS-Flat
  • Free L Boost (44,99 Euro/Monat) mit 120 Gigabyte LTE-Volumen (300 MBit/s) sowie Telefon- und SMS-Flat
  • Free Unlimited Max (49,99 Euro/Monat) mit unbegrenztem LTE/5G-Volumen (300 MBit/s) sowie Telefon- und SMS-Flat

Festnetz:

  • my Home L (34,99 Euro/Monat) mit 100 und 40 MBit/s im Down- und Upload sowie Telefon-Flat ins Festnetz
  • my Home XL (44,99 Euro/Monat) mit 250 und 40 MBit/s im Down- und Upload sowie Telefon-Flat ins Festnetz

Quelle: www.computerbild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More