Modern technology gives us many things.

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

0 1

Die Welt hört nicht auf, sich zu drehen. Auch auf dem Smartphone-Markt natürlich nicht. Und entsprechend wurden in den zurückliegenden Tagen wieder einige interessante Handy-Neuheiten präsentiert. Wir zeigen dir einige

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Eine von einigen interessanten Smartphone-Neuvorstellungen: das Leica Leitz Phone 1.Bildquelle: Softbank / Leica

Wenn du aktuell auf der Suche nach einem neuen Smartphone bist, kannst du aus vielen interessanten Neuvorstellungen auswählen. So hat beispielsweise Realme den Europastart des Realme GT 5G angekündigt. OnePlus wiederum bringt ein neues Mittelklassemodell an den Start: das OnePlus Nord CE. Und Honor arbeitet ebenfalls an einem Neubeginn. Losgelöst von der ehemaligen Konzernmutter Huawei soll die neue Honor 50 Serie demnächst auch nach Deutschland kommen – Google-Dieste wieder inklusive. Um Samsung versucht mit dem Galaxy A22 und Galaxy A22 5G vergleichsweise preiswerte Smartphones an Mann und Frau zu bringen, die je nach Ausführung zwischen 210 und 250 Euro kosten. Doch es hat noch weitere interessante Neuvorstellungen gegeben. Ein Überblick.

Motorola mit zwei neuen Geräten

Moto G Stylus 5G

Schon vor einem Jahr hat Motorola mit dem Moto G Stylus ein Smartphone präsentiert, das sich auch mit einem kleinen Eingabestift (Stylus) bedienen lässt. Jetzt wurde auf ersten Märkten – Deutschland gehört noch nicht dazu – das passende 5G-Modell vorgestellt. Es bietet 256 GB Speicherplatz und kostet auf Basis von Android 11 umgerechnet knapp 340 Euro. Das Display ist 6,8 Zoll groß (1.080 x 2.400 Pixel), als Prozessor aber leider nur der vergleichsweise schwache Qualcomm Snapdragon 480 5G verbaut. Dazu gesellen sich 6 GB RAM und eine Vierfach-Kamera auf der Rückseite (48 + 8 + 5 + 2 Megapixel). Vorne steht eine 16-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Empfohlener redaktioneller InhaltDieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.Externer InhaltIch bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Motorola Defy (2021)

Ein überraschendes Comeback erlebt unterdessen das Motorola Defy. Schon im Jahr 2010 erblickte dieses Smartphones erstmals das Licht der Welt, jetzt kommt es in einer modernen Interpretation zurück in den Handel – als Outdoor-Smartphone mit 5 Zoll großem Bildschirm. Es wurde gemeinsam mit den Outdoor-Experten der Bullitt Group (Cat Phones) entwickelt und soll Stürze aus bis zu 1,8 Metern überstehen. Auch in Salzwasser soll es zudem wasserdicht sein und bietet mit einem 5.000 mAh großen Akku reichlich Energiereserven. Herzstück ist der Qualcomm Snapdragon 662, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher kann 64 GB an Daten aufnehmen und ist auf Wunsch per MicroSD-Karte erweiterbar. Der Preis soll zur Einführung in den kommenden Wochen bei 329 Euro liegen. Ab Werk ist Android 10 installiert, ein Upgrade auf Android 11 aber fest eingeplant. Auf der Rückseite sind drei Kameras zu finden (48 + 2 + 2 Megapixel), vorne ein 8-Megapixel-Sensor.

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Bereit für den Outdoor-Einsatz: das Motorola Defy 2021.

Nokia: Vier neue Mobiltelefone – 2 x Smartphone, 2 x Feature Phone

Nokia C01 Plus

HMD Global hat sich dazu entschieden, mit dem Nokia C01 Plus ein weiteres Einsteiger-Handy auf den Markt zu bringen. Und zwar ein Modell, das mit einem vergleichsweise kleinen Display (5,45 Zoll, 740 x 1.440 Pixel) ausgestattet ist. Vorne und hinten ist eine 5-Megapixel-Kamera verbaut, der interne Speicher auf 32 GB beschränkt – aber auf Wunsch per MicroSD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar. Dazu gesellen sich magere 1 GB RAM und als Prozessor das Unisoc-Modell SC9863a mit bis zu 1,6 GHz Taktfrequenz. Als Betriebssystem ist Android 11 Go installiert. In Russland kostet das Smartphone umgerechnet etwa 75 Euro. Ob es auch nach Deutschland kommen wird, ist unklar. Reißenden Absatz dürfte es ob der mageren Ausstattung aber ohnehin nicht finden.

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Neues Einsteiger-Smartphone von HMD Global: das Nokia C01 Plus.

Nokia C20 Plus

Vorerst nur dem chinesischen Markt vorbehalten ist das neue Nokia C20 Plus. Für knapp 90 Euro sind bei diesem Telefon ein 6,5 Zoll großer Bildschirm, zwei Kameras auf der Rückseite (8 + 2 Megapixel) und 32 GB erweiterbarer Speicherplatz an Bord. Als Prozessor ist auch hier der SC9863a integriert, flankiert von 3 GB RAM. Die Selfiekamera vorne löst mit bis zu 5 Megapixeln auf. Das Betriebssystem ist auch bei diesem Budget-Smartphone Android 11 in der Go-Edition, der Akku bietet eine Kapazität von 4.950 mAh. Über eine mögliche Einführung in Deutschland gibt es auch bei diesem Smartphone-Modell noch keine Erkenntnisse.

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Das Nokia C20 Plus kostet recht wenig und bietet auf der Rückseite eine strukturierte Oberfläche.

Nokia 110 4G

Noch deutlich einfacher aufgestellt: die neuen Feature Phones von Nokia. Das Nokia 110 4G wird in Schwarzgrau, Gelb und Türkis angeboten und gestattet anders als sein Vorgänger Nokia 110 auch die Nutzung von LTE-Netzen inklusive Zugriff auf VoLTE und HD Voice. Es bietet einen 1,8 Zoll kleinen Bildschirm und verfügt zusätzlich über physische Zifferntasten. Auf der Rückseite ist eine einfache QVGA-Kamera für Schnappschüsse integriert. Alles einfachste Mobilfunk-Ware, die in Deutschland zu einem Preis von 39,90 Euro angeboten wird.

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Einsteiger-Handy mit Kamera: das Nokia 110 4G.

Nokia 105 4G

Noch einfacher und günstiger zu haben: das Nokia 105 4G für 34,90 Euro. Es steht in Grauschwarz, Türkis und Rot zur Verfügung, bietet aber keinen Zugriff auf eine Kamera. Die restliche Ausstattung auf Basis des Unisoc T107 Prozessors nebst 128 MB RAM ist aber in weiten Teilen identisch. Beide Feature Phone Modelle sind vor allem dafür gedacht, telefonieren zu können. Auch ein Radio und eine Taschenlampe steht in beiden Telefonen als Extra zur Verfügung. Beide Geräte sind zudem mit einem herausnehmbaren Akku ausgestattet.

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Einsteiger-Handy ohne Kamera: das Nokia 105 4G.

Umidigi Power 5: Energie satt

Suchst du nach einem Smartphone, das einen großen Akku vorzuweisen hat? Dann könnte das neue Umidigi Power 5 für dich interessant sein. Denn der Energiespeicher dieses Mobiltelefons bietet Platz für starke 6.150 mAh. Die weitere Ausstattung ist für den aufgerufenen Preis von etwa 100 Euro ordentlich: 6,53 Zoll großes Display (720 x 1.600 Pixel), Helio G25 Prozessor von MediaTek, 3 oder 4 GB RAM sowie 64 oder 128 GB Speicherplatz. Dazu kommt eine Dreifach-Kamera (16 + 8 + 5 Megapixel) und einer vorderseitig verbaute 8-Megapixel-Kamera. Praktisches Extra: Ein Infrarot-Thermometer, mit dessen Hilfe sich die Körpertemperatur messen lassen kann.

Empfohlener redaktioneller InhaltDieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.Externer InhaltIch bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Realme C25s: Großer Akku auch hier

In einer ähnlichen Akkuliga möchte das Realme C25s mitspielen. Entsprechend ist ein 6.000 mAh großer Energiespeicher verbaut. Im Gegensatz zum oben genannten Smartphone von Umidigi st aber der Prozessor potenter unterwegs. Denn verbaut ist der MediaTek Helio G85. Zur weiteren Ausstattung gehören 4 GB RAM, 64 oder 128 GB Speicherplatz, 6,5 Zoll großes Display (720 x 1.600 Pixel) und eine Triple-Kamera (48 + 2 + 2 Megapixel) auf der Rückseite. In Indien werden umgerechnet mindestens rund 110 Euro fällig.

Empfohlener redaktioneller InhaltDieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.Externer InhaltIch bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Leica Leitz Phone 1

In China wurde unterdessen das erste Smartphone unter dem Markennamen der deutschen Kameraexperten von Leica präsentiert: das Leica Leitz Phone 1, benannt nach dem Leica-Gründer Ernst Leitz. So richtig neu ist das Telefon aber nicht. Denn es ähnelt sehr stark dem schon vor wenigen Tagen präsentierten Sharp Aquos R6. Besonderheit ist auch hier der riesige der Ein-Zoll-Sensor auf der Rückseite. Für den Antrieb ist der Snapdragon 888 von Qualcomm zuständig, durch das Menü navigiert der Nutzer über ein abgerundetes 6,6 Zoll großes OLED-Display. Ob es eines Tages auch abseits von Japan zu haben sein wird, ist noch nicht klar. Sollte es seinen Weg nach Europa finden, wird es aber sicher kein Schnäppchen sein. Denn in Japan kostet das Telefon umgerechnet rund 1.400 Euro.

Empfohlener redaktioneller InhaltDieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.Externer InhaltIch bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Redmagic 6R auch in Europa zu haben

Schon Ende Mai haben wir dir das Gaming-Smartphone Redmagic 6R vorgestellt. Jetzt ist klar, dass es auch nach Deutschland kommt. Mit 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz kostet es 499 Euro, mit 12 GB Arbeitsspeicher und 256 GB großem Datendepot sind 599 Euro zu zahlen.

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Jetzt weiterlesen Oppo, Samsung, Realme, Xiaomi: Neue Smartphones aus aller Welt

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Neue Smartphones von Motorola, Nokia, Realme und Leica (!)

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.