Modern technology gives us many things.

Pflichtkauf fürs Home-Office: Diese Xiaomi-Leuchte hat meinen Alltag enorm verbessert

0 29

Pflichtkauf fürs Home-Office: Diese Xiaomi-Leuchte hat meinen Alltag enorm verbessert

Die „Xiaomi Mi Computer Monitor Light Bar“ wird an jener oberen Kante eines Monitors befestigt und soll z. Hd. angenehme Beleuchtung sorgen. Wir nach sich ziehen die Lampe mit dem besonderen Licht an einem iMac mehrere Monate getestet.

Update vom 02.06.2023: Sie ist wieder unter Amazon! Lange war sie nur obig Marktplatzanbieter mit Aufschlag zu nach sich ziehen, doch nun ist die „Xiaomi Computer Monitor Light Bar“ z. Hd. 59 Euro unverändert unter Amazon verfügbar.

Die chinesische Marke Xiaomi ist vor allem z. Hd. ihre preiswerten Handys familiär. Der Hersteller produziert gleichwohl genauso Mischung nützliche Gadgets aus anderen Bereichen, seien es E-Scooter, Küchengeräte oder just Beleuchtung. Nachdem mir ein Bekannter empfohlen hatte, mir eine „Monitor-Lampe“ anzuschaffen, wurde ich neugierig. Ich habe doch schon eine Beleuchtung im Home-Office und sitze schließlich nicht im Dunkeln – welchen Vorteil soll die Lichtleiste denn schaffen?

Xiaomi Mi Computer Monitor Light Bar: Fazit

GIGA-Wertung: 8.7 / 10

Die Lampe von Xiaomi ist in wenigen Sekunden am Monitor viabel. Die Lichtleistung ist in jeder Hinsicht gut: Der Abstrahlwinkel stimmt, nichts blendet oder reflektiert, Helligkeit und Farbtemperatur lassen sich stufenlos verbiegen. Im Alltag (täglich 8 Stunden oder mehr Bürotätigkeit) konnte ich schon nachdem einem Tag positive Effekte feststellen: Man ermüdet nicht so schnell, die Augen werden durch die insgesamt gleichmäßigere und angenehmere Beleuchtung geschont. Die Tastatur liegt nicht mehr im Halbdunkel, sondern wirkt, wie wäre sie unter einem eigenen kleinen Dachfenster platziert.

Schade ist nur, dass nun ein weiteres Kabel uff jener Rückseite meines iMac herunterhängt. Dieser ästhetische Makel ist gleichwohl durchaus zu verkraften, denn jener ergonomischen Vorteil, den die Monitorleuchte bietet, ist bemerkenswert. Ich habe letztes Jahr rund 50 Euro z. Hd. die Xiaomi Mi Computer Monitor Light Bar unter Amazon getilgt. Das war eine sehr gute Investition.

Vorteile:

flexibel: Helligkeit, Farbtemperatur und Abstrahlwinkel einstellbarminimalistisches Design, dies den Monitor uff jener Vorderseite nicht verschandelteinfache Bedienung per Fernbedienung

Nachteile:

Kabel hängt uff jener Rückseite irgendwas verloren herunterHalterung könnte unter manchen Monitoren eventuell nicht perfekt passen

 

 

 

 

 

Monitorlicht von Xiaomi: Eine Wohltat z. Hd. die Augen

Zu einer guten Home-Office-Einrichtung in Besitz sein von genauso optimale Lichtverhältnisse. Es mag sein, dass Hacker gerne krummbucklig im Hoodie uff verknüpfen Computerbildschirm starren, jener in einem zappendüsteren Raum steht – so zumindest die klischeehafte Darstellung uff Stock-Fotos. Davon ist gleichwohl abzuraten, vor allem unter fortgeschrittenem Alter. Die Augen werden durch den harten Kontrast und Schummerlicht uff dem Schreibtisch zu sehr angestrengt, dies ist uff Dauer simpel nur ermüdend.

Je nachdem, wie die Beleuchtungssituation im Raum ist, können optimierte Bedingungen schnell herbeigeführt werden. Manchmal ist es gleichwohl schwierig, etwa weil die Deckenlampe zu weit weg hängt oder die Schreibtischlampe blendet. Eine spezielle Lichtleiste an jener Oberkante des Monitors ist hier eine simple und vor allem konsistente Problemlösung: Direkt am Arbeitsplatz lässt sich die gewünschte Beleuchtung mit Möbeln ausstatten – unabhängig von Deckenleuchte, Fenstern oder sonstigen Faktoren.

Durch dies Monitorlicht von Xiaomi hat sich umgehend eine angenehmere Atmosphäre an meinem Schreibtisch eingestellt. Aber wovon liegt dies? Ich würde den Großteil des positiven Effekts jener Tastatur zuschreiben. Sie wirft dies von oben herab strahlende Lumineszenzdiode-Licht zurück, so dass sie eine Art visuelles Gegengewicht zum Bildschirm bildet – vor allem abends ein klarer Benefit. Schwer zu kennzeichnen, gleichwohl vielleicht Kontakt haben manche den Effekt von Philips-Fernsehern mit Ambilight: Was um die primäre Lichtquelle (=TV, Monitor) herum geschieht, ist von wesentlicher Bedeutung z. Hd. den Gesamteindruck.

Leicht zu dienen, gleichwohl nicht smart

Zum Lieferumfang jener Xiaomi Light Bar gehört eine puckförmige Fernbedienung: Drücken z. Hd. Ein/Aus, Drehen z. Hd. Helligkeit beziehungsweise Farbtemperatur. Schnell gelernt und sehr zurückhaltend uff dem Schreibtisch.

Die Lichtleiste selbst gewünscht keine Batterien, sie wird per Kabel (im Lieferumfang enthalten) an verknüpfen freien USB-A-Anschluss am Monitor oder Rechner eingesteckt und bezieht von dort den benötigten Strom. Da es sich unter jener Light Bar nicht um ein „smartes“ Gadget mit App-Steuerung, Automatisierung und desgleichen handelt, geht sie aus, wenn die USB-Buchse keinen Saft mehr liefert. In meinem Fall ist dies so, wenn ich den iMac komplett ausschalte. Beim „Ruhezustand“ von macOS ist zwar jener Bildschirm aus, gleichwohl die Xiaomi Light Bar wird weiterhin mit Energie versorgt. Wenn dies stört (etwa nachts), dann muss man sie an jener Fernbedienung manuell ausknipsen.

Die Verpackung jener Xiaomi Mi Computer Monitor Light Bar ist nicht nachhaltig: Hochglanzbedruckter Karton, Plastik, Schaumstoff – hier hätte Xiaomi eine zeitgemäßere Wahl treffen sollen. Immerhin sind die Batterien jener Fernbedienung fungibel. Benötigt werden AA (z. B. Eneloop unter Amazon), sie sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Ein schönerer Verschieben könnte entzücken

Mein iMac (27 Zoll, 2017) sieht von hinten super aus – gleichwohl nur im „Werkszustand“. Mit kabelgebundener Tastatur, externer Festplatte und dann noch jener Xiaomi Lightbar bildet sich doch recht schnell ein Durcheinander aus Kabeln, dies die Ästhetik jener Rückseite herunterzieht. Der helle Produktaufkleber uff jener dunklen Leuchte ist genauso nicht ideal.

Die Halterung jener Light Bar kommt ohne Kleber und Schrauben aus. Sie wird simpel uff die Oberkante des iMac aufgelegt und hält dort durch ihre Bauweise (flexibles Scharnier) und ihr Eigengewicht recht gut. Was ich nicht untersagen kann: Es ist nicht ausgeschlossen, dass bestimmte Monitore nicht probat sind, etwa weil sie zu dick (oder zu schlank) gebaut sind oder eine besondere Krümmung vorzeigen. Eine externe Webcam könnte im Weg sein, genauso an einem Laptop hat die Light Bar nichts verloren. Aber wie gesagt: An diesem iMac-Modell ist die Gesamtheit top.

GIGA-Testwertung im Detail: Xiaomi Mi Computer Monitor Light Bar

KategorieWertung (max. 10)Nachhaltigkeit6Verarbeitung, Haptik und Design8Leistung10Gesamt8.7Hinweis: Die Kategorie „Nachhaltigkeit“ wird zu 10 Prozent uff die Gesamtnote gerechnet. Wie und warum wir Nachhaltigkeit festsetzen, erfahrt ihr in unserem GIGA-Artikel.Spezifikationen: Xiaomi Mi Computer Monitor Light BarModellnummerMJGJD01YL (siehe Hersteller-Webseite)Breiteca. 45 cmBeleuchtung80 × 0,2 Wolfram Lumineszenzdiode (insges. max. 8 Wolfram), max. 270 Lumen (regelbar), Farbtemperatur 2700 – 6500K (regelbar)StromversorgungLeuchte: USB-A; Fernbedienung: 2 AA-Batterien (nicht im Lieferumfang)

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More