Modern technology gives us many things.

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

0 66

Versteckte Funktionen  

Neun praktische Tipps zum Besten von Samsung-Galaxy-Nutzer

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Zwei Samsung-Smartphones: Viele nützliche Funktionen sind in den Einstellungen versteckt. (Quelle: Leszek Kobusinski/Getty Images)

Wer ein Galaxy-Smartphone von Samsung nutzt, kann uff viele Funktionen zupacken. Manche davon sind zwar irgendwas versteckt. Wir zeigen Tricks, die Sie Kontakt haben sollten.

Samsung liefert seine Smartphones mit Googles Betriebssystem Android aus, überzieht sie zwar – wie viele Hersteller – mit einer eigenen Oberfläche: Bis Android 7.0 hieß selbige TouchWiz, seitdem kommen Samsung-Smartphones mit One UI.

  • Gegen Langeweile: Kostenloses Online-Kreuzworträtsel

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Samsung Galaxy – versteckte Funktionen: Mit diesen Tricks finden Sie sie!

Neben den üblichen Android-Features bestückt Samsung damit seine Geräte mit weiteren Funktionen. Manche davon zu tun sein Nutzer erst in den Einstellungen hervorrufen. Wir zeigen Ihnen neun nützliche Tipps:

1. Einhand-Modus hervorrufen

Moderne Smartphones werden immer größer und lassen sich schwergewichtig mit einer Hand servieren. Hier kann es helfen, den Einhand-Modus zu hervorrufen. Dieser verkleinert den Bildschirm, sodass Sie mit einer Hand sämtliche Funktionen klappen sollten. Um den Modus zu hervorrufen, umziehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie „Erweiterte Funktionen“ und dann „Bewegungen und Gesten„. Alternativ können Sie in welcher Suchleiste zweitrangig „Einhand“ eintragen.
  3. Nun klicken Sie uff „Einhändiger Modus“. Jetzt können Sie auswählen, ob welcher einhändige Modus mit einer Geste oder mit Klicks uff die Home-Taste aktiviert werden soll.

2. Screenshot erstellen

Um kombinieren Screenshot zu zeugen, zu tun sein Sie je nachher Gerät eine andere Tastenkombination knuddeln. Bei Smartphones mit einem physischen Home-Button knuddeln Sie den Knopf und die Leiser-Taste am Lautstärkeregler. Bei Smartphones ohne physischen Home-Button knuddeln Sie die Ein-/Aus-Taste und die Leiser-Taste am Lautstärkeregler. Ansonsten lassen sich zweitrangig Screenshots mit Gesten hervorrufen. Das geht wie folgt:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie „Erweiterte Funktionen“ und dann „Bewegungen und Gesten„. Alternativ können Sie in welcher Suchleiste „Screenshot“ eintragen.
  3. Hier klicken Sie uff „Screenshot“ und hervorrufen den Gestenmodus. Jetzt können Sie mit einer Wischbewegung uff dem Bildschirm kombinieren Screenshot zeugen.

3. Screenshot vom Seiteninhalt zeugen

Wenn Sie mehr von einer Seite qua nur den sichtbaren Inhalt uff dem Bildschirm verknüpfen wollen, können Sie kombinieren verlängerten Screenshot zeugen. Dazu erscheint nebst Samsung-Geräten nachher dem Erstellen eines Screenshots eine Leiste im unteren Bereich. Wählen Sie hier dies Symbol mit den Pfeilen, die nachher unten zeigen. Das Gerät scrollt jetzt uff welcher Seite herunter und nimmt weitere Teile des Bildschirms uff. Das Feature hervorrufen Sie in den Einstellungen. Das geht so:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie „Erweiterte Funktionen“ und dann „Screenshots und Bildschirmrecorder„.
  3. Hier klicken Sie uff „ScreenshotSymbolleiste“ und hervorrufen den Modus.

4. Geteilten Bildschirm hervorrufen

Wenn Sie zwei Anwendungen uff einem Bildschirm sehen wollen, können Sie die Multi-Window-Option nutzen. Bei älteren Android-Versionen rufen Sie zunächst die App uff, mit welcher Sie funktionieren wollen. Dann klicken Sie uff den „Task-Switcher“ oder „Recents-Button„. Bei älteren Samsung-Geräten kann dies z. B. welcher Button sinister unten sein. Hier zeigt dies System dann sämtliche offenen Apps. Wenn Sie uff dies doppelte Fenster-Symbol uff welcher gewünschten App klicken, wird dies Programm in den oberen Bildschirmbereich geschoben. Auf manchen Geräten können Sie die App zweitrangig manuell in den jeweiligen Displaybereich ziehen. Öffnen Sie nun eine weitere App, teilen sich beiderartig den Bildschirm. Und mit einer Wischbewegung lässt sich dies Größenverhältnis welcher beiden Fenster individuell herrichten.

Unter Android 9 funktioniert dies Ganze irgendwas voneinander abweichend: Starten Sie hier die gewünschten Apps, die Sie im Multi-Fenster-Modus nutzen möchten. Dann klicken Sie uff die „Aktuelle Anwendungen„-Taste unten sinister. Das sind die drei senkrechten Striche Seite an Seite. Jetzt zeigt Ihnen dies Gerät sämtliche derzeit geöffneten Apps. Klicken Sie hier uff dies App-Symbol oben und dann uff „In geteilter Bildschirmansicht öffnen„. Die App wird nun in welcher oberen Hälfte des Bildschirms angezeigt. Wenn Sie nun eine weitere App öffnen, teilen sich beiderartig kombinieren Bildschirm.

5. Nicht-Stören-Funktion hervorrufen

Mit welcher Nicht-Stören-Funktion können Sie eingehende Benachrichtigungen oder Anrufe stummschalten. Dabei lassen sich zweitrangig ein Zeitplan legen und Ausnahmen hinzufügen. Das geht so:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Klicken Sie uff „Benachrichtigungen“ und hier uff „Nicht stören„.
  3. Jetzt können Sie die Funktion entweder sofort hervorrufen oder kombinieren Zeitplan festlegen. Auch können Sie Ausnahmen hinzufügen. Zum Beispiel, dass wiederholte Anrufe von welcher gleichen Nummer eine Telefonverbindung bekommen.

6. Startbildschirm personalisieren

Auf dem Startbildschirm können Sie sich nicht nur Verknüpfungen zu installierten Apps darstellen lassen, sondern zweitrangig Widgets wie Kalender, Wetter oder Uhrzeit erbauen. Auch andere Hintergründe und Themes lassen sich auswählen. Drücken Sie zu diesem Zweck heftige Menstruationsblutung mit einem Finger uff eine freie Stelle uff dem Startbildschirm. Jetzt erscheinen unten die Optionen „Hintergründe“, „Themes“, „Widgets“ oder „Startbilds.-Einstell.“ Wählen Sie nun die gewünschte Option. Widgets lassen sich per Drag-and-drop uff den Startbildschirm schieben.

7. Datennutzung prüfen

Mit welcher Option „Datennutzung“ können Sie prüfen, wie viel Ihres mobilen Datenvolumens Sie schon verbraucht nach sich ziehen. Das geht so:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie „Verbindungen“ und dann „Datennutzung„.

8. Smartphone qua Hotspot nutzen

Falls Sie WLAN zum Besten von Ihren Laptop oder ein anderes Gerät erfordern, können Sie mithilfe Ihres Smartphones kombinieren Hotspot erstellen. Dabei wird dann Ihr mobiles Datenvolumen angezapft. So hervorrufen Sie die Funktion:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie „Verbindungen“ und dann „Mobile Hotspot und Tethering„.
  3. Aktivieren Sie „Mobile Hotspot„. Das Passwort zum Besten von die Verbindung sehen Sie, wenn Sie uff „Mobile Hotspot“ klicken. Je nachher Gerät stillstehen Ihnen zweitrangig die Optionen „Bluetooth-Tethering“ oder „USB-Tethering“ zur Verfügung.
  • Samsung-Handys: Wie Sie Bixby deaktivieren
  • Löschen: Warum zu viele Apps uff dem Smartphone schaden
  • Wasserschaden: Was Sie tun sollten, wenn dies Handy ins Wasser fällt
  • Gar nicht so mühelos : So umziehen Sie Samsung Bixby aus dem Weg
  • Regelmäßig löschen: Warum zu viele Apps uff dem Smartphone schaden können
  • Kein Speicherplatz mehr?: So räumen Sie Ihr Smartphone uff

9. Smart Stay hervorrufen

Mit welcher Smart-Stay-Funktion bleibt welcher Bildschirm eingeschaltet, solange Sie ihn betrachten. Um die Funktion zu hervorrufen, umziehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Klicken Sie uff „Erweiterte Funktionen“ und dann uff „Bewegungen und Gesten„.
  3. Hier können Sie die Funktion „Smart Stay“ einschalten.

Quelle: www.t-online.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More