Modern technology gives us many things.

WhatsApp führt Emoji-Reaktionen bei Nachrichten ein

0 0

Neue Funktion  

WhatsApp führt Emoji-Reaktionen ein

22.10.2021, 10:25 Uhr | t-online, JPH

WhatsApp führt Emoji-Reaktionen bei Nachrichten ein

WhatsApp plant Ausweitung seines Multi-Device Features auf Android Tablets und iPads. (Quelle: Jakub Porzycki / imago) (Quelle: Jakub Porzycki via www.imago-images.de)

WhatsApp arbeitet an einem neuen Feature für mehr Übersicht in Chats: Nutzerinnen und Nutzer können bald per Emoji direkt auf eine Nachricht reagieren. Damit die Funktion nicht nervt, werden auch die Benachrichtigungen überarbeitet.

Bei vielen Messengern und sozialen Medien sind die sogenannten Reactions bereits integriert – bald zieht auch WhatsApp nach. Wie das Fachmagazin „WABetaInfo“ berichtet, arbeitet der Messengerdienst an der neuen Funktion für Chats. Nutzerinnen und Nutzer reagieren damit direkt auf einen Beitrag. 

Mit dem neuen Feature senden Sie ein Emoji, wie ein Herz oder Daumen hoch, und pinnen die Reaktion direkt an eine Nachricht, anstatt eine Antwort zu verfassen. Vor allem Gruppenchats werden dadurch übersichtlicher.  

Benachrichtigungen lassen sich anpassen

Für jede Reaktion wird wie bei einer normalen Nachricht auch eine Benachrichtigung gesendet. Das könnte auf Dauer ziemlich nerven. Daher wird es vermutlich auch eine neue Einstellung geben, die Benachrichtigung für Reactions zu deaktivieren.

Wer dagegen auf jedes Like hingewiesen werden möchte, kann auch einen separaten Hinweiston festlegen, wie ein Screenshot zeigt.

WhatsApp führt Emoji-Reaktionen bei Nachrichten ein

Ein Screenshot der neuen Benachrichtigungseinstellungen in WhatsApp: Wann das Feature veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt. (Quelle: WABetaInfo)

  • Smartphone-Tipp : WhatsApp-Nachricht an sich selbst senden
  • Kuriose Idee: Hersteller kreiert WhatsApp-Parfüm
  • Internet: Wie Whatsapp, Facebook und Co. unser Leben bestimmen

Aktuell ist noch nicht bekannt, wann das neue Feature in WhatsApp verfügbar sein wird. Es steckt noch in der Entwicklung und ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht in der öffentlichen Version verfügbar.

Quelle: www.t-online.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.