Modern technology gives us many things.

WhatsApp komplett neu: Beliebter Messenger verändert sich ab sofort

0 4

WhatsApp komplett neu: Beliebter Messenger verändert sich ab sofort

Wenn ihr viel und gerne WhatsApp nutzt, dann könntet ihr dieser Tage überrascht werden. Ein neues Software-Update für Android-Nutzer wird aktuell verteilt und kommt bei ersten Leuten an. Dadurch müsst ihr euch bei der Nutzung des Messengers deutlich umstellen. Das hat Vor- und Nachteile.

WhatsApp mit neuer Navigationsleiste

Bisher ist die Navigation von WhatsApp für Android klar. Ihr könnt oben zwischen Chat, Status und Anrufen wählen. Kürzlich wurde auch der Reiter Community hinzugefügt, doch passt irgendwie nicht wirklich rein. Vermutlich auch deswegen ändert WhatsApp aktuell die Optik. Schon im April war das neue Design durchgesickert. Jetzt wird es bei ersten Nutzern verteilt und kann in der neuesten Android-Version genutzt werden. So berichtet ein Kollege von SmartDroid, dass seine WhatsApp-Version mit neuer Navigationsleiste an der Unterseite der App bereits damit läuft.

Bei mir persönlich ist die neue Navigationsleiste bisher noch nicht aufgetaucht, obwohl ich die neuste Version installiert habe. Die veränderte Ansicht macht dabei absolut Sinn, denn so sind die vier wichtigsten Funktionen in WhatsApp nun gleichwertig aufgeteilt. Zudem lassen sie sich für einen schnellen Wechsel auch einfach besser auf dem Smartphone erreichen.

Einen Nachteil hat die neue Navigation laut SmartDroid aber. Es lässt sich nicht mehr zwischen den einzelnen Fenstern wischen. Das ging bisher mit der alten Ansicht. Hier zeigt sich also ein kleines Downgrade, wobei WhatsApp das später noch ändern könnte, wenn es gewollt ist.

Das sind die besten WhatsApp-Alternativen:

WhatsApp erhält neue Sprachnachrichten

Während die neue WhatsApp-Ansicht aktuell ausgerollt wird, arbeitet das Unternehmen bereits an einer neuen Funktion. Erste Beta-Tester von WhatsApp für Android können ab jetzt schon bis zu 60 Sekunden lange Videonachrichten verschicken. Noch wird die Funktion nur für Android-Nutzer getestet, doch sie wird später auch auf iOS-Geräten genutzt werden können. Wir halten euch auf dem Laufenden.

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More