Modern technology gives us many things.

Huawei-Hammer: Bekommen alle Smartphones Google und Play Store bald per Update?

0 39

Huawei hat in den vergangenen Monaten viele Kaliumäufer und Fans verloren. Schuld daran ist die US-Regierung, die Spionage fürchtet und chinesische Unternehmen wie Huawei uff die schwarze Liste gesetzt hat. Doch mit Neu-Präsident Joe Biden kommt wiewohl neuer Schwung in den Fall.

Huawei-Hammer: Bekommen alle Smartphones Google und Play Store bald per Update?

Huawei-Hammer: Neue Smartphones wieder mit Google und Play Store?Bildquelle: Blasius Kawalkowski

Die Smartphone-Sparte von Huawei leidet kolossal seitdem dem US-Bann. Keine Google-Dienste bedeuten für viele Kaliumäufer: kein Handy von Huawei. Wie strikt es den chinesischen Hersteller getroffen hat, zeigen neue Zahlen des Marktforschers Counterpoint. Denen zufolge ist Huawei im Weihnachtsquartal aus welcher Top 5 vergöttern und wurde nicht nur von Xiaomi, sondern wiewohl von Vivo und Oppo überholt. Zwar konnte man im gesamten Jahr 2020 weltweit kurz 190 Millionen Smartphones verkaufen und befindet sich hinter Samsung und Apple. Die Prognosen für 2021 zugegeben bleiben düster. Doch es gibt Hoffnung.

→ Huawei aus Angst zum Tode verurteilt

Huawei-Comeback dank neuer Regierung?

So hat die Handelsministerin und US-Gouverneurin von Rhode Island einem Bericht von Reuters zufolge erklärt, den Bann gegen Huawei noch einmal genauer untersuchen zu wollen. Allerdings stehe derbei die nationale und wirtschaftliche Sicherheit Amerikas im Fokus. Sollte sich derbei herausstellen, dass selbige trotz Zusammenarbeit zwischen Google und Huawei nicht gefährdet sei, scheint ein Comeback möglich.

Doch hat Huawei überhaupt noch Interesse dran, Smartphones mit Google-Diensten anzubieten? Schließlich stecken die Chinesen seitdem Längerem viel Zeit und Geld in dasjenige eigene Betriebssystem Harmony OS. Schaut man sich zugegeben die Verkaufszahlen des vergangenen Quartals an, bliebe Huawei in einem solchen denkbaren Fall kaum irgendwas übrig, wie wieder Smartphones mit Google-Diensten anzubieten. Schließlich nach sich ziehen die Chinesen in den vergangenen drei Monaten mit rund 33 Millionen noch nicht einmal halb so viele Smartphones verkauft wie Apple (82 Millionen).

→ Chinesen drohen: „Wir werden möglich sein und nicht mehr zurückkommen“

Smartphone-Kaliumäufer würden profitieren

Mehr noch: Das P40 Pro und dasjenige Mate 30 Pro, nachher wie vor exzellente Handys, könnte Huawei ganz wie geschmiert per Update mit den Google-Diensten und dem Play Store versorgen. Das würde sowohl Samsung wie wiewohl Xiaomi, zweierlei große Profiteure des US-Banns, verknüpfen Dämpfer versetzen. Schließlich hätte Huawei mit den beiden genannten Modellen schlagartig zwei vergleichsweise günstige und von welcher Technik her überragende Alternativen. Hinzu kämen viele Smartphones im unteren und mittleren Preissegment, die derzeit ebenfalls in den Verkaufsregalen liegen wie Blei.

→ Droht jetzt wiewohl Xiaomi dasjenige Google-Aus uff Smartphones?

Doch noch ist nicht berechenbar, dass die USA Huawei von welcher schwarzen Liste streichen. Nicht zuletzt wiewohl insoweit, weil welcher neue Präsident Joe Biden – wie wiewohl sein Vorgänger – wie Protektionist gilt.

Huawei-Hammer: Bekommen alle Smartphones Google und Play Store bald per Update?

Jetzt weiterlesen Das Ende naht: Dieser beliebte Smartphone-Hersteller steht vor dem Ruin

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More