Modern technology gives us many things.

Samsung muss sich warm anziehen: Xiaomi legt bei neuem Top-Handy nach

0 4

Samsung muss sich warm anziehen: Xiaomi legt bei neuem Top-Handy nach

Xiaomi soll schon Ende des Jahres mit den 14er-Handys die nächste Smartphone-Generation einläuten. Dabei soll das chinesische Unternehmen nicht nur den neuesten Prozessor nutzen, sondern auch weitere Verbesserungen am Smartphone vornehmen, die besonders den direkten Galaxy-S24-Konkurrenten attraktiver machen sollen.

Xiaomi 14 wird an zwei Stellen besser

Genau wie im vergangen Jahr wird Xiaomi seine neuen Top-Smartphones wohl schon im Dezember 2023 vorstellen. Diese werden dann gegen Modelle wie das Galaxy S24 von Samsung oder iPhone 15 Pro von Apple antreten. Neben dem neuen High-End-Prozessor Snapdragon 8 Gen 3 soll es zwei weitere wichtige Neuerungen geben.

Größere Kamera: Besonders das normale Xiaomi 14 soll einen größeren Kamerasensor erhalten, der noch bessere Fotos erzeugt. Dieser soll beim neuen Modell bei 1/1.28 Zoll liegen. Das Xiaomi 13 besitzt einen Hauptsensor mit 1/1.49 Zoll. Das ist dann zwar immer noch kein 1-Zoll-Sensor wie bei den teureren Modellen, aber ein großes Upgrade. Zudem soll das Teleobjektiv mehr Spielraum erhalten und so einen größeren Bereich abdecken. Beim Ultraweitwinkel soll sich laut aktuellen Informationen nichts tun (Quelle: Weibo).
Akku: Kürzlich wurde schon bekannt, dass der Akku des Xiaomi 14 größer werden soll. Nun kommt das Gerücht erneut auf. Er soll bei der neuen Generation von 4.500 mAh auf 4.860 mAh anwachsen. Zudem soll die Ladegeschwindigkeit von 67 Watt auf 90 Watt ansteigen. Das könnte auch damit zusammenhängen, dass Samsung seine neuen Top-Smartphones schneller laden möchte und Xiaomi so auch mal wieder nachlegen muss.

Zum Vergleich stellen wir euch das Xiaomi 13 im Video vor:

Xiaomi will mehr Speicher integrieren

Die gleiche Quelle hat auch verraten, dass Xiaomi den maximalen Speicher beim 14er-Modell verdoppeln möchte. Dann soll es das Xiaomi 14 nicht nur mit maximal 512 GB geben, sondern mit bis zu 1 TB. Ob ihr diesen Vorteil zu spüren bekommt, wagen wir zu bezweifeln. Denn schon das Xiaomi 13 wurde in Deutschland mit maximal 256 GB internem Speicher angeboten. Hierzulande gab es die 512-GB-Version nicht zu kaufen. Gut möglich, dass Deutschland in dem Punkt wieder leer ausgeht, da sonst der Preis zu hoch ausfallen würde. Zumindest optisch soll sich noch was tun.

* Artikelquelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More