Modern technology gives us many things.

UMTS-Abschaltung bei O2: Dieses Angebot macht der Netzbetreiber

0 49

In diesem Jahr werden Telekom, Vodafone und O2 dasjenige einst so gehypte UMTS-Netz ausschalten. Das bedeutet sekundär, dasjenige wenige Handys keinen vernünftigen Internetzugang mehr nach sich ziehen werden. O2 reagiert jetzt und zaubert Angebote aus dem Hut.

UMTS-Abschaltung bei O2: Dieses Angebot macht der Netzbetreiber

O2 ShopBildquelle: Telefónica

Telekom und Vodafone werden im Sommer ihre UMTS-Netze ausschalten, c/o O2 ist es solange bis Ende des Jahres so weit. Bis dorthin müssen ganz Anbieter sicherstellen, dass die Kunden, die noch kein LTE-Handy nach sich ziehen, in der Art von versorgt sind. Denn im Internet surfen ist mit einem UMTS-Handy dann faktisch nicht mehr möglich, maximal WhatsApp-Nachrichten kommen noch an. Wichtig jedoch sekundär zu wissen: Wer sein Handy nur zum Telefonieren und SMS schreiben nutzt, dieser braucht nichts ändern.

O2 nutzt UMTS-Aus für Angebot

O2 nutzt nun die Abschaltung des eigenen Netzes, um die Marketingmaschine anzuwerfen und sogenannte Wechselangebote zu zeugen. Letztlich handelt es sich hier jedoch um neue O2-Verträge, an die O2 LTE-fähige Einsteigerhandys gegen Aufpreis bündelt. Dabei wäre dieser Schritt keiner nötig. Denn jede SIM-Karte in Deutschland, die verdongeln Smartphone-Tarif beinhaltet, können die Anbieter für die Nutzung im LTE-Netz freischalten. In aller Regel ist dasjenige sekundär schon erfolgt. Ist die SIM-Karte schon sehr in die Jahre gekommen, können die Anbieter die Freischaltung technisch nicht vornehmen. Dann ist jedoch lediglich ein Tausch dieser SIM-Karte, nicht jedoch ein neuer Vertrag erforderlich.

  • UMTS-Aus: Diese Handys werden nicht mehr tun

Nach eigenen Angaben nutzen noch drei Prozent dieser etwa 44 Millionen Kunden im Netz von o2 verdongeln mobilen Datentarif, jedoch nicht dasjenige LTE-Netz. Das seien insbesondere Kunden jenseits dieser 60. Diese versucht O2 nun offenbar zum Abschluss eines neuen Vertrages zu in Bewegung setzen. Dabei reicht es aus, dasjenige Handy auszutauschen. Gute Einsteigerhandys unter 100 Euro und Smartphones unter 200 Euro stellen wir dir regelmäßig in unseren Ratgebern zusammen. Sie sind in den einschlägigen Onlineshops oder im stationären Handel erhältlich.

Handy qua Ratenzahlung, nicht qua dauerhaftes Bundle

Vorteil dieser O2-Angebote: Du kannst dein neues Handy abstottern. Über eine Laufzeit von zwei Jahren vereinbarst du mit O2 eine Art Ratenzahlung, die zusätzlich zu den Grundkosten des Handyvertrages anfällt. Im Gegensatz zu virtuell ähnlichen Angeboten von Telekom, Vodafone und zahlreichen Providern hinschlagen ab dem 25. Monat für dasjenige Handy jedoch keine Kosten mehr an. Alle anderen Anbieter fakturieren die höheren Grundkosten weiter, sekundär wenn du nicht nachher einem neuen Handy samt Vertragsverlängerung fragst. Du musst dort nachher zwei Jahren ausdrücklich eine Umstellung verlangen oder kündigen.

Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones wie dasjenige Samsung Galaxy A12 sind in Kombination mit dem O2 Free Schwefel  mit 3 GB Daten monatlich für 19,99 Euro im Monat erhältlich. Das Samsung Galaxy A32 5G oder Oppo Reno 4Z 5G sowie  6 GB Highspeed-Datenvolumen (O2 Free Schwefel Boost) sind für 24,99 Euro im Monat erhältlich. Fluorür diejenigen Kunden, denen ein höherwertiges Endgerät wichtig ist, gibt es dasjenige iPhone SE in Kombination mit dem O2 Free Schwefel für monatlich 35,99 Euro. Bei allen Angeboten entfällt dieser einmalige Anschlusspreis von 39,99 Euro. Teilweise hinschlagen geringe einmalige Kosten für dasjenige Gerät an. Beim Samsung A12 sind es 29,99 Euro inklusive Versand.

Bei allen Angeboten bekommst du c/o O2 außerdem ein Jahr Netflix, TV-Streaming oder Sky Ticket kostenlos dazu.

UMTS-Abschaltung bei O2: Dieses Angebot macht der Netzbetreiber

Jetzt weiterlesen UMTS/3G vor Abschaltung: Muss ich mein Handy eintauschen?

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du übrig den markierten Link einkaufst. Den Preis z. Hd. dasjenige Produkt gelenkt dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu c/o, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei bereithalten zu können.

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More