Modern technology gives us many things.

Xiaomi macht Schluss: Nie wieder Mi-Smartphones

0 1

Ob mit Smartphones oder den beliebten und vergleichsweise günstigen Fitnesstrackern: Xiaomi ist in den vergangenen Jahren zu einem der größten Technik-Giganten der Welt mutiert. Die Handy-Sparte dominieren die Chinesen sogar seit Kurzem. Doch nun macht Xiaomi Schluss mit Mi-Smartphones.

Xiaomi macht Schluss: Nie wieder Mi-Smartphones

Xiaomi macht Schluss: Nie wieder Mi-SmartphonesBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Smartphones von Xiaomi sind so beliebt wie noch nie. Kein Wunder, bieten sie häufig für einen vergleichsweise niedrigen Preis eine enorm gute Ausstattung. Mit einem hervorragenden Preis-Leitungs-Verhältnis konnte sich das chinesische Unternehmen zuletzt sogar an Apple und Samsung vorbeischieben und belegt Platz 1 auf dem weltweiten Handy-Markt. Auf dem Höhepunkt des Erfolgs ändert Xiaomi aber ein Detail.

→ Wahnsinn: Dieses 200-Euro-Handy schießt an die Spitze der Verkaufscharts

Xiaomi schlägt neuen Weg ein

Wer ein Handy von Xiaomi kaufen möchte, hat die Wahl der Qual. Es gibt zig Modelle in allen Preisklassen. Viele haben dabei eines gemeinsam: den Beinamen „Mi“. Ob Xiaomi Mi 10 T Lite oder das Flaggschiff-Modell Mi 11: Vor rund zehn Jahren führte der Handy-Hersteller die Mi-Reihe ein. Auch der beliebte Fitnesstracker, das Mi Band, gehört zu der Untermarke. Doch genau diese wollen die Chinesen nun verschwinden lassen. Doch was bedeutet das?

Der Hersteller verriet dem Entwicklerforum XDA, dass man künftig auf den Beinamen Mi verzichten werde. Das beutetet, dass das kommende Top-Modell hierzulande wohl nicht als Xiaomi Mi 12 auf den Markt kommen wird, sondern wohl als Xiaomi 12. Offenbar möchten die Chinesen mit diesem Schritt ihr Produktportfolio aufräumen. Ob das hilft?

→ Samsung, Xiaomi und Co. betroffen: Diese Funktion wird die Handy-Kamera grundlegend verändern

Schließlich gibt es neben Mi-Smartphones von Xiaomi auch Handys der Marken Redmi und Poco, für die ebenfalls der Konzern verantwortlich ist. Die Verwirrung nimmt dabei wohl nur minimal ab. Wer aktuell nach einem Smartphone von Xiaomi etwa im Bereich zwischen 200 und 300 Euro sucht, findet unzählige Modelle aller drei Submarken. Hier zu extrahieren, welches Modell „das Beste“ ist, verkommt schnell zur Qual.

Dafür steht „Mi“

Xiaomi führte den Beinamen Mi 2011 ein. Damals erschien das erste Handy, das Mi 1, im Heimatland des Herstellers. Erst viele Jahre später gelang der Schritt nach Europa. Mi steht nach Angaben des Mitgründers Lei Jun für zwei Dinge: „Mobiles Internet“ und „Mission Impossible“. Die Verwirrung im Produktportfolio zu aufzudröseln, gestaltet sich dabei durchaus als Letzteres.

Xiaomi macht Schluss: Nie wieder Mi-Smartphones

Stiftung Warentest: Samsung, Xiaomi und Co. Diese 14 Handys haben einen „sehr guten“ Akku

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.